Kennt sich jemand mit Prellungen/Zerrungen aus?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mallorca456 28.04.10 - 16:06 Uhr

Huhu,

gestern Abend ist meine Tochter ein bissl zu dolle auf ihrem Bett rumgesprungen und ist dabei so komisch gefallen, das sie sich wohl den Arm (Handgelenk) verdreht hat! #schwitz
Da wir nicht wussten ob was gebrochen ist, sind wir gleich in die Kinderklinik gefahren und haben es Röntgen lassen .
Gott sei dank ist nix gebrochen und auch sonst konnten sie nix erkennen :-(
Sie haben auch alles bewegt ( Verdacht auf Ausgukelung ), aber nix! Ging alles .
Meine Tochter hat dabei geschrien wie am Spieß.
Sie haben dann den Arm mit einem elastischen Verband versehen.
Leider ist es so, das sie auch heute den ganzen Tag im Bett bleiben wollte und wehe es kam jemand an ihren Arm da gibt es Geschrei. Bin mir jetzt total unsicher ob nicht doch irgendwas ist #zitter

Da ich noch nie eine Prellung hatte weiß ich nicht wie schmerzhaft das ist .
Kennt jemand so eine Situation und weiß jemand wie lange wir warten sollten bis wir noch mal zum Arzt gehen ? Wie lange halten solche Schmerzen an?

Sorry, für die Rechtschreibung hab es etwas eilig !

Lg Netti

Beitrag von risala 28.04.10 - 16:23 Uhr

Hi,

Prellungen sind generell sehr schmerzhaft - wesentlich mehr als Brüche! Ich rede da auch eigener Erfahrung...

ABER: sie sind kein Grund um im Bett zu bleiben! Bewegen kann man sich trotzdem (zumindest wenn "nur" die Hand betroffen ist ;-)) - man muss halt mit dem betreffenden Körperteil etwas vorsichtiger sein.

Naja, und sie dauern sehr lange, bis sie ausgeheilt sind - je nach dem hatte ich bis zu 4 Wochen "Freude" daran.

Gruß
Kim

P.S.: mein Sohn ist ganz ähnlich - selbst kleine Verletzugnen sind "dramatisch", wenn Mama kommt...#schein

Beitrag von rinni79 28.04.10 - 18:08 Uhr

Oh je deine arme Mausi,

Kenn das, ich zieh Prellungen, Zerrungen und ne Verstauchung irgenwie an, tut mehr weh als ne Bruch oder sonstiges. Mir hilft Arnika immer sehr gut, Kühlt und sorgt dafür, dass es nicht all zu Blau wird. Die Schmerzen in meinem Zeh ( Verletzung war in Juni 2009) hab ich ab und an noch heute...bei einem Kind geht es sicher schneller weg. Gegen die Schmerzen kannst du Paracetemol geb, wenn sie nicht schlafen kann oder gar nicht zurecht kommt!

Gute Besserung und LG.CO.