Eisenmangel = zu hoher Blutdruck?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lailahuskic 28.04.10 - 16:16 Uhr

Hallo an euch alle

Da ich erst in der 23 ssw bin ist es ziemlich früh für all das aber ist leider so :(

Hoffe mir kann jemand von eigenen Erfahrungen berichten

Ich habe Blutdruck durchschnitt ca. 140/90/100-120

habe auch ziemliche Probleme mit der Atmung kriege sehr schwer Luft und habe das Gefühl als ob mein Herz manchmal überspringt. Fast tägliche kopfschmerzen und schwindlig ist mir auch.

Stehen macht mir Probleme kriege schmerzen in den Knien und wenn ich auf der Arbeit den ganzen Tag sitze habe ich immer links in den Rippen starke schmerzen (weiss kann nicht das Baby sein).

War bei meiner FÄ die meinte das kommt alles vom Eisenmangel bin mir aber sehr unsicher habe Angst dass es was anderes sein könnte.

Was würdet ihr machen? Zu einem anderen Arzt gehen und zweite Meinung holen oder was denkt ihr?

Danke euch für eure Antworten


MFG Laila + BIBI 23 ssw

Beitrag von petitange 28.04.10 - 16:19 Uhr

Also, wenn es vom Eisenmangel kommt, hat sie dir denn dann ein Eisenpräparat verschrieben oder gesagt, du sollst viel Fleisch essen? Das wäre ja dann die logische Konsequenz, oder?

Beitrag von brille09 28.04.10 - 16:25 Uhr

Wenn der Blutdruck dauernd über 100 ist (der "untere") solltest du dringend auf ein Medikament eingestellt werden. Ich muss Presinol nehmen, obwohl ich keinerlei deiner beschriebenen Beschwerden hab - zum Glück. Aber dass das mit Eisenmangel zusammenhängen könnte, hab ich ja noch nie gehört. Ich würd vielleicht einfach mal den Hausarzt kontaktieren. Außerdem würd ich daheim mal Blutdruck messen, einfach weil die Werte in der Praxis häufig höher liegen (wegen der Aufregung). Aber bei deinen Beschwerden sollten schon Maßnahmen ergriffen werden.

Beitrag von caterina25 28.04.10 - 16:27 Uhr

Schau mal in deinen Mutterpass und sieh nach, wie hoch der Eisenwert ist.
Rote Beetesaft, Brokkoli etc. aber auch Eisentabletten helfen bei Eisenmangel.
Aber ein Zusammenhang zwischen hohen Blutdruck und Eisenmangel gibt es nicht.
Du solltest zu einem Internisten gehen, damit dieser eine 24 Stunden Blutdruckmessung macht. Damit kann man sehen, wie hoch über den Tag und die nacht verteilt, der Blutdruck ansteigt. Es gibt dann die Möglichkeit, Dir ein Medikament zu geben um das einzustellen.

Herzrasen etc. ist in der Schwangerschaft normal, da Schwangere viel mehr Blut haben, welches ja durch den Körper gepumpt werden muss.

Alles Gute!

Beitrag von wespse 28.04.10 - 17:00 Uhr

Eisenmangel hat nichts mit Bluthochdruck zu tun, sondern eher mit dem vermerten Blutverbrauch während der SS oder -verlust durch die Mens. Hatte mit 18 mal ganz arg Untereisen (Wert lag bei 7) und immer nen zu niedrigen Blutdruck. Bin auch ständig umgefallen, hatte schwindel und war blass. Jetzt in der SS geht der Eisenwert auch wieder runter. Mach dich im Netz schlau, mit welchen Lebensmitteln du den wieder hochbekommen kannst. Oder nimm Kräuterblut, ein natürliches Präparat zur Erhöhung des Eisenwertes.
Niedriger Eisenwert ist ein Wert unter 12.
Die Sypmtome, die du schilderst, passen aber gut zu Eisenmangel.