wer ist mit cerazette schwanger geworden????

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nevio-noel 28.04.10 - 16:31 Uhr

hallo,hatte gestern schon geschrieben....

ich habe zwar schon 4 kinder aber ich muß echt mal blöde fragen...seid gestern schmerzt meine rechte brust so schlimm...die kleinste berührung tut höllig weh!

ich habe mich gegen diese kind entschieden und habe am 5 mai ein beratungsgespräch!

füher hätte ich gesagt...nie abtreibung...heute stehe ich vor genau der situation wo ich nie hin wollte....

keiner weiß in welcher woche ch bin man sieht nix nur der eileiter sieht komisch aus....

ich habe totale angst...und kann mich im alltag auf nichts mehr konzentrieren....

ich laufe wie besoffen durch die gegend und bin heil froh wenn die nachtstunden kommen,wo ich schlafen kann,und ich zur ruhe komme und nicht nachdenken muß....

ist noch jemand mit der cerazette schwanger geworden????

Beitrag von baldurstar 28.04.10 - 21:13 Uhr

ich wurde ungeplant schwanger als ich die cerazette nahm, einnahme fehler lag keiner vor. täglich zur gleichen zeit hab ich sie genommen, wecker hat immer zu der zeit im handy geläutet.

das war damals erst mal ein schock. ich hatte schon zwei söhne die sind 18 monate auseinander und mein zweiter war noch so klein.
dachte ich kriege das auf keinen fall hin mit drei kindern.
mein mann ist fernfahrer und nur am we daheim, manchmal aber auch 5 wochen am stück unterwegs. verwandte haben wir hier nicht, die wohnen 1500 km weit weg in schweden. freunde...die richtigen freunde sind auch 600 km weit weg. also bin ich komplett allein mit den kids.
naja ich hatte nur getestet um mich zu beruhigen weil ich so ein doofes gefühl hatte...tja und 13 monate nachdem leo geboren worden war kam dann also seine kleine schwester zur welt *g
heute bin ich heil froh das sie bei uns ist, abtreibung kam für mich nicht in frage.
jetzt ist miley fast 1,5 jahre und wir überlegen ob wir jetzt noch ein viertes wollen, bzw. ich überlege mein mann will es auf jeden fall, oder ob ich noch ein jahr warte.
mal sehen :)

hm aber wenn man nix sieht nur das der eileiter komisch aussieht...dann ist es wohl evtl. eine eileiter ss?
denn sonst müsste man ja mindestens eine aufgebaute gebärmutterschleimhaut sehen. wenn man das nicht tut sondern nur nen "komischen" eileiter würde ich jetzt vermuten es ist eine eileiter ss.
oder sehe ich das falsch?

darf ich fragen warum du dich gegen das baby entschieden hast?
ich denke mir immer nichts kann so schlimm sein das man ein kind nicht kriegen kann wenn man eh verheiratet ist und schon kinder hat.
ich könnte das nicht, wo ich kinder habe erst zwei mal nicht da ich ja weiss wie toll es ist mit kindern.

aber so wie du das mit eileiter schreibst denke ich jetzt mal als laie das sich das auch ohne die von dir gewünschte abtreibung erledigt. denn für mich klingt das wie bei meiner bekannten damals als sie ne eileiter ss hatte *grübel

Beitrag von nevio-noel 28.04.10 - 21:22 Uhr

also...ich bn 35 habe 4 kinder der kleine ist gerade 10 monate und schwer nierenkrank..die beiden anderen söhne haben schweres asthma...die große sie ist 10 ist okay....

mein sohn (10 ) monate wird im juli operiert...wir müssen alle 4 wochen zum arzt,also rennerein ohne ende....ich habe die 10 schwangerschaft mitgemacht hatte 5 fehlgeburten 4 kinder geboren was jeweilige risiokoschwangerschaften waren,und ich selber habe es mit der leber,mein mann hat parkinson....

also mal ganz im ernst...wollen wir doch mal realistisch bleiben,ich setzte kein kind in die welt,wo keiner weis,was mal wird weder bei meinem kleinsten noch bei meinem mann.....

ich habe keine einnahmefehler,es wurde per blut nachgewiesen das meine leberwerte durch die pille so hoch fahren,das sie nicht wirken kann.....

es ist auch keine gewünschte abtreibung....ich habe mir das nicht ausgesucht,und wäre sehr froh wenn es nicht so wäre...das ich schwanger bin.....ich weiß was es heiß kinder zu verlieren in sehr späten stadion...

Beitrag von baldurstar 28.04.10 - 21:26 Uhr

eins versteh ich dann aber nicht....

wenn absolut klar war ihr wollt auf gar keinen fall mehr kinder...warum lässt sich denn dann dein mann nicht sterlisieren bzw. besser du die eileiter abklemmen?

jeder weiss das es kein 100% sicheres verhütungsmittel gibt, und insbesondere so pillen wie die cerazette sind denke ich nicht sehr zuverlässig.

wenn man absolut kein kind mehr will hilft halt nur enthaltsamkeit oder engültige lösung in form von sterilisation der frau.

würde ich dir dann echt raten das du dich operieren lässt oder dein mann sterilisieren. wenn du pille usw. eh nicht nehmen kannst...was aber bei leberschaden sowieso dein fa dir hätte sagen können das die pille dann wohl nicht wirkt...

Beitrag von coco1902 28.04.10 - 22:28 Uhr

Oh ha, das ist ist ja krass...

Ich kann Deine Sorge verstehen.

Aber ich kann dir auch nur raten, dass sich einer von euch sterilisieren lässt. das ist viel sicherer als alles andere.

Die Situation ist einfach dumm, nur Du kannst das allein entscheiden. Ich würde aber in so einem Fall auch eher zur Abtreibung tendieren, wenn Deine ganze Familie in irgendeiner Form krank ist, dann hast du schon genug zu tun...

Ich wünsche Dir, dass du die für dich beste Entscheidung triffst.#liebdrueck

Beitrag von roxy262 28.04.10 - 21:59 Uhr

hey also bei mir hats auch trotz cerazette einnahme geklappt...

mein FA meinte könnt auch daran liegen wenn man mal alkohol trinkt das die dan ned wirkt...
so ein blödsinn naja...

also ich hab mich für das kind entschieden.. wird mein erstes...

lg

Beitrag von becci81 29.04.10 - 08:24 Uhr

hallo!
ja, ich bin auch schwanger geworden, trotz cerazette. den einnahmefehler finde ich bis heute nicht. mir wurde gesagt, daß ich die hormone vll nicht "vertrage", ein anderer arzt meinte, ich sei "resistent" gegen diese pille. ?????
supi.. (war mein viertes, in einer besch.. situation, ich dachte auch ernsthaft darüber nach, es nicht zu bekommen.. obwohl ich wußte, ich würde das nie übers herz bringen.. heute macht der kleine unsere familie komplett und ich möchte ihn nie mehr missen!)
ich wünsch dir alles gute, wie auch immer dein weiterer weg ist! viel kraft und daß alles gut wird!
lg becci81

Beitrag von madmat 29.04.10 - 08:28 Uhr

Hallo,

ich bin auch schwanger trotz regelmäßiger und pünktlicher Einnahme der Cerazette schwanger geworden.
Nach meinen 3 Jungs machte sich unsere süße Tochter auf den Weg! Sie ist der beste Unfall, der uns passieren konnte!

LG und ich wünsch Dir alles erdenklich Gute!