Mönchspfeffer/Zwischenblutung ???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von goodlookinggirl73 28.04.10 - 16:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

nehme seid ca. 1 Monat Mönchspfeffer damit mein Zyklus mal regelmäßig wird ( nicht mal 23 dann 35 usw.) Nehme Mönchspfeffer ohne Anraten des Gyn. Jetzt habe ich Zwischenblutungen, hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Danke schon mal an alle.


Stephie:-D

Beitrag von tdhille 28.04.10 - 17:01 Uhr

Hab es auch ohne Rücksprache mit meinen FA angefangen. Aber es dann später erzählt. Ich solle es ruhig weiternehmen meinte sie nur! Würd ihn dann vielleicht einfach doch mal fragen!!
Zwischenblutungen hatte ich nicht und mein Zyklus ist meist genau 28 Tage!!

Lg #sonne

Beitrag von mibu6622 28.04.10 - 18:51 Uhr

Hallo Stephie,

wenn du mit Mönchspfeffer Zwischenblutungen bekommst solltest du das unbedingt mit deinem FA absprechen oder das Mönchspfeffer wieder absetzten.

Mönchspfeffer ist zwar pflanzlich, kann aber den Zyklus auch negativ beeinflussen. Eine Freundin von mir wurde nicht schwanger weil sie Mönchspfeffer eingenommen hat. Die 2. Zykklushälfte verkürzte sich bei ihr so stark, dass es zu keiner Einnistung kam. Kurz nach dem Absetzen war sie dann übrigens schwanger :-)

Ich habe auch Mönchspfeffer vom FA bekommen aber um den Zyklus zu verkürzen. Hatte Zyklen von 32 bis 54 Tage. Weiß aber nicht ob Mönchspfeffer auch einen Zyklus verlängern kann (bei 23 Tage). Geh zum FA und lass dich beraten. Vielleicht musst du auch etwas ganz anderes einnehmen.

Lg
Mibu