beckenboden

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sindy8020 28.04.10 - 18:02 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Geburt liegt nun schon sieben Monate zurück und ich wollte eigentlich langsam wieder mit Joggen und generell Sport beginnen. Ich habe nach 8 Wochen mit der Rückbildungsgymnastik angefangen und ich dachte eigentlich das nun inzwischen alles Gut wär. Aber jetzt scheint es wieder schlechter zu werden, seit ich vor zwei Wochen mit Bauchmuskeltraining angefangen habe.
Ist das nach so langer Zeit noch normal?
Ich mein, irgendwann muss man doch mal wieder Sport machen können, oder?
Wie lange müsste ich denn noch warten?

Danke für eure Antworten.

LG
Sindy

Beitrag von muffin357 28.04.10 - 19:34 Uhr

hi,

Du musst nicht warten, sondern JEDEN TAG BB-übungen machen -- d.h. ein paar-hundertmal diese AUfzugsübungen plus ein paar andere ...

ich hab leider auch geschludert und war selbst nach 2 jahren noch nicht dicht und bin jetzt wieder schwanger: halleluja, was ein mist....

das nächste mal bin ich konsequenter...

manchen haben halt einen superschwachen BB -- andere halt nicht, --- sieht so aus, wie wenn du wie ich zu ersteren gehörst, ....

durchalten+übungen machen!
tanja

Beitrag von sindy8020 28.04.10 - 21:05 Uhr

oh weh, hm, das ich das jeden tag noch weitermachen muss hätte ich nicht gedacht. ;( hat aber die hebamme und so aber auch nicht gesagt.

2 jahre ist lang. da hab ich eigentlich keine lust drauf. ;)

herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft. :) und daumendrück das du dann auch wirklich so konsequent sein kannst, wie dus dir wünscht.

lg
sindy

Beitrag von muffin357 29.04.10 - 10:59 Uhr

tja -- eigentlich sollte jede Frau täglich ein paar Aufzugsübungen machen - unabhängig von der SS um eine Inkontinenz im ALTER zu vermeiden (und dem sex tuts ja auch gut) -- tja: aber dieser miese s c h w e i n e h u n d .....

Beitrag von sindy8020 30.04.10 - 08:54 Uhr

komischerweise ist aber laut meinem mann beim sex schon alles eng...???
und ich hab schon immer mal wieder paar übungen gemacht. hm...

Beitrag von miriamama 30.04.10 - 00:32 Uhr

HI!!

Ich habe das gleiche Problem! Mein Beckenboden ist so schwach nach der Entbindung (22.07.08), dass meine Blase manchmal in den Scheideneingang rutscht (´tschuldigung, aber ich schreib mal eben einfach so wie es ist.. #hicks). Es ist zum heulen...

Ich hab auch eine RüBi-Kurs gemacht und dadurch dann gemerkt, dass was nicht stimmt. Während die anderen Mütter alle lockerflockig ihren BB anspannen und halten konnten, hatte ich schon dicke Schweißperlen auf der Stirn und hab versucht anzuziehen, aber NIX ging.

Ich hab vom FA dann BB-Gym. beim Physiotherapeuten verordnet bekommen. Da war letztes Jahr im Oktober. Seit dem keine Besserung. Ich mache immer schön meine Übungen, aber NIX verbessert sich.

Heute war ich wieder beim FA. Er erzählte mir, dass kommt durch meine Pille. Ich nehme die Cerazette, weil ich noch stille. Aber die Pille enthält ein Hormon (Östrogen) nicht, welches angeblich den Beckenboden "hält". Er meinte, ich könne 3000 Übungen am Tag machen, es wird nicht so wirksam sein.

Ich lasse mir nun morgen die 3-Mon-Spritze geben und muss wieder zur Gymnastik. Mal schauen wie es danach aussieht..

Im Übrigen darf ich keinen Sport machen und nix schwer heben. Bis auf wenige Sachen natürlich... reiten soll zb sehr gut sein.

Also ich kann dir nur raten zum Fa zu gehen und alles abzuklären. Es ist ätzend, wenn der Beckenboden IMMER schächer wird.

LG! Miriam

Beitrag von polleke 30.04.10 - 10:15 Uhr

Hallo

nee, das lässt sich alles einrenken - man muss aber noch mal neu den Beckenboden spüren lernen - lest euch mal bei der Benita Cantieni ein - es gibt da ein gutes Rückbildungsbuch, müsst ihr mal googeln. Hatte auch nach der zweiten Geburt einen extrem schwachen Beckenboden - beim Joggen eineinhalb Jahre nach der Geburt hing er richtig durch und es lief immer was aus ... Aber nun - nach der dritten Geburt!! hab ich alles im Griff. Also unbedingt lesen und noch mal versuchen!
Viel Glück!

Beitrag von sindy8020 30.04.10 - 21:58 Uhr

danke für den tip!!