Trennung vom Mann

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von wwmama 28.04.10 - 18:52 Uhr

Hallöchen.
Ich werde mich von meinem Mann scheiden lassen.
Wir haben 3 gemeinsame kinder.
Werde auch ausziehen.
Nun meine frage: ich suche schon ne zeit lang ne wohnung...
Habe aber im moment NUR das Kindergeld als einkommen.
Werde auf jeden fall auch arbeiten gehen sobald meine kleinste in den Kindergarten kommt.
Aber wie finanziere ich ne wohnung ohne mein einkommen?
Muss ich AG2 beantragen, bzw wie mache ich das genau? Will knappe 400km wegziehen... kann also vorher nicht immer hin und her fahren.

Und nochne frage: Was genau muss ich alles wegen der Scheidung machen? Anwalt ist klar, aber wie sieht es aus wegen unterhalt und solche sachen, wo und wie mache ich das?

Ich danke euch sehr für eure hilfe, auch wenn diese fragen hier sicher schon 1000000000 mal waren.

Danke Danke

LG

Beitrag von hedda.gabler 28.04.10 - 19:05 Uhr

Hallo.

Dein Mann ist sowohl für Dich als auch die Kinder unterhaltspflichtig ... das kann alles ein Anwalt machen. Du solltest alles, was mit Finanzen zu tun hat (auch die Lohnzettel Deines Mannes) schon mal kopieren, das erleichtert dem Anwalt die Arbeit ungemein.
Eventuell kannst Du vorübergehend Alg II und Unterhaltsvorschuß als Darlehen erhalten, bis die Unterhaltsangelegenheiten geklärt sind.
Wenn der Unterhalt von Deinem Mann nicht ausreicht, kannst Du ergänzend Alg II beantragen ...
... und Du solltest Dir eine Betreuung für Kinder unter 3 suchen. Den Luxus drei Jahre zu Hause zu bleiben, kannst Du Dir nur leisten, wenn Dein Mann für Euch aufkommen kann ... 3 Jahre Elternzeit auf Kosten der Allgemeinheit ist nicht okay, das kann sich manch berufstätiger nicht leisten.

Du solltest außerdem unbedingt klären, ob Dein Mann mit dem Umzug einverstanden ist. Bei gemeinsamen Sorgerecht muss er bei einer solchen Distanz seine Zustimmung erklären. Außerdem kannst Du gegebenenfalls herangezogen werden, Dich an den Umgangskosten zu beteiligen, da Du die Distanz schaffst.
Ziehst Du ohne Erlaubnis um und Dein Mann klagt dagegen, kann ein Umzug auch rückabgewickelt werden. Außerdem kann der Verlust des Sorgerechts drohen. Auch darüber kann ein Anwalt Dich beraten. Ich nehme außerdem an, dass Du das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht beantragen musst, wenn Du so weit wegziehst.

Alles Gute.
Gruß von der Hedda.

Beitrag von wwmama 28.04.10 - 19:11 Uhr

Danke dir für deine ausführliche antwort.
Also mein Mann ist zur Zeit Arbeitslos. Bekommt AG1.
Also er weiß schon das es die entfernung ist. Also das ich soweit ziehen will.
Unterhalt würde ich für "mich" verzichten. Nicht für die Kinder.
Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht ist das das selbe? also wenn ich das alleinige Sorgerecht beantrage.

Also ganz ehrlich: Ich WILL auch gar nicht noch nen jahr warten bis ich arbeiten will... Also ich werde mich auf jeden fall um etwas für die kleinste kümmern. die beidne großen sind ja bereits in der schule bzw kindergarten.
Und wenn es auch nur etwas kleines ist, wie putzen oder so... hauptsache ich lebe nichts vom staat ;)

Beitrag von hedda.gabler 28.04.10 - 20:11 Uhr

Hallo.

Alg I entbindet Deinen Mann erst einmal nicht von seiner Unterhaltspflicht. Sein Selbstbehalt liegt bei 770 Euro.
http://www.scheidung-online.de/selbstbehalt.html

Auf Trennungsunterhalt kann man, meines Wissens nach, nicht verzichten ... außerdem gehen Unterhaltszahlungen vor allen anderen Sozialleistungen. Das heißt, dass Du dazu verpflichtet bist, Deine Bedürftigkeit so gering wie möglich zu halten. Erst wenn alle Mittel ausgeschöpft sind (also Du alles an Unterhalt, für Dich und die Kinder, beitreibst, was Euch zusteht), kannst Du ergänzende Alg II-Leistungen erhalten.

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht und das Sorgerecht sind zwei verschiedene Ding. Du hast nur eine Chance auf alleiniges Sorgerecht, wenn Dein Mann massive Verfehlungen begeht, z.B. Gewalt, Missbrauch, Drogen. Ist dem nicht so, kannst Du Dir das Beantragen des alleiniges Sorgerechtes sparen.

Zum Aufenthaltsbestimmungsrecht kannst Du nochmals hier nachlesen:
http://www.allein-erziehend.net/Info/Aufenthaltsbestimmungsrecht.htm

Gruß von der Hedda.

Beitrag von wwmama 29.04.10 - 14:26 Uhr

Verstehe.
Ich danke dir sehr für deine Hilfe.
Das hilft mir sehr weiter.

Beitrag von lieschenmeier 28.04.10 - 20:55 Uhr

Hallo, ich hatte gelesen, dass Dein Mann arbeitslos ist, also wirst Du niemals Unterhalt bekommen und eine Hartz 4 Zukunft haben. Lieben Deine Kinder den Vater? Denn indem Du 400 km weit weg ziehst, nimmst Du ihnen die Möglichkeit einer schönen Vaterbeziehung.........

LG

Beitrag von wwmama 29.04.10 - 14:30 Uhr

Solange er Arbeitslos ist werde ich von IHM direkt keinen Unterhalt bekommen, das ist mir klar.
Aber da greift ja das Jugendamt ein, oder nicht?
Und NEIN, ich werde nicht mein leben lang von Hartz4 leben.
Das ist schonmal klar. Es geht mir NUR um die Überbrückung.

Er kann die Kinder jederzeit sehen und wir werden auch in den Ferien und so her kommen... Da wir hier auch andere Familienmitglieder haben.

Beitrag von janamausi 29.04.10 - 15:09 Uhr

Hallo!

Das Jugendamt greift nur in Bezug auf Kindesunterhalt ein. Du bekommst dann Unterhaltsvorschuß (der allerdings weniger ist als der "normale" Unterhalt).

<<Er kann die Kinder jederzeit sehen...<<

Wenn Du die Entfernung schaffst, kann es sein, dass Du dich an den Umgangskosten beteiligen mußt. Und wie soll denn bei zwei Arbeitslosen (Du hast ja noch keinen Job und es ist ja nicht sicher, dass Du gleich einen Job bekommst wenn dein Kind in den Kiga geht) der Umgang bei einer Entfernung von 400 km finanziell jederzeit möglich sein?

Da dein (Ex)Mann wohl kein Interesse hat und ein regelmäßiger Umgang bei so einer Entfernung (und Arbeitslos) auch kaum möglich ist, mußt Du dir im klaren sein, dass es wohl nie zu einer festen Bindung zwischen Vater und Kindern kommt. Diese Möglichkeit bestünde evtl. wenn Du nicht so weit weg ziehst...

LG janamausi

Beitrag von wwmama 29.04.10 - 16:12 Uhr

Das mag wohl stimmen, das der unterhalt vom jugendamt weniger als "normal" wäre. Aber dann spielt es ja keine rolle wo wir wohnen.. ob 4 km oder 400 km....
Und das ich mich dann an den kosten beteiligen muss, ist mir klar und für mich sogar selbstverständlich.
Aus dem grunde Selbstverständlich, da ICH ja die entfernung schaffe.

Nun und ewig arbeitslos wird er ja net bleiben, da er sich im August Selbständig machen wird.
Und wenn er interesse an den Kindern hat, dann wird er ja auch ne möglichkeit finden zu uns zu kommen.
Wobei bei mir ja bereits geplant ist jede Ferien zu kommen, bzw die anreisekosten bereits geregelt sind.

Beitrag von little-amin 28.04.10 - 21:15 Uhr

Was ich mich an deiner Stelle mal eher fragen würde ist ob du mit deinen Kindern überhaupt so weit weg ziehen darfst..da hat dein Mann(wenn ihr euch das Sorgerecht teilt, wovon man ausgeht, da ihr verheiratet seid) auch noch ein wörtchen mitzureden. Ich denke nicht das er seine 3 Kinder einfach mit dir ziehen lassen wird, egal weshalb die Trennung auch zustande gekommen ist.

Beitrag von wwmama 29.04.10 - 14:24 Uhr

Er weiß von der entfernung. Er weiß auch, das ich ihm damit die Kinder nicht wegnehmen will. Da es auch seine kinder sind. Sein satz dazu: REISENDE SOLL MAN NICHT AUFHALTEN!!!!!

Beitrag von ttr 30.04.10 - 08:27 Uhr

wenn der neue stecher zieht, dann gibts kein halten mehr und man zieht mal eben 400 km weg und reisst die kinder aus ihrer umgebung. das wohl der kinder wird unter das eigene gestellt. zum kotzen

Beitrag von wwmama 30.04.10 - 12:45 Uhr

sorry.... das mit dem neuen hat sich bereits erledigt.
Also ist das KEIN grund für mich....
Das Wohl meiner kinder liegt mir sehr am herzen... und warum ich mich überhaupt trenne hat auch was damit zu tun...
Wenn du wüsstest was der grund ist würdest du nicht so große töne von dir geben....

Stöber mal ein wenig hier bei urbia, dann findest du sicher noch einiges und kannst MICH dann vielleicht verstehen...