eine nette Geschichte zum Thema Mann und Porno

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber so 28.04.10 - 19:09 Uhr

Hallo,

ich habe euch heute mal eine nette Geschichte zum viel diskutierten Thema "Mann und Pornos auf dem PC" zu erzählen.

Mein Mann macht das natürlich auch. Er gibt es natürlich ungern zu und er weiß, dass es mich verletzt wenn er sich so Zeug auf dem PC anschaut wenn ich nicht da bin.
Naja, auf jeden Fall frage ich ihn immer wieder mal ob er sich ein paar nette Häschen auf dem PC angeschaut hat. Er verneint es IMMER, ich finde aber immer wieder auf dem PC so Sachen die ja mit Datum und Uhrzeit versehen sind.

Letzte Woche war ich also wieder mal weg und KLAR hat er was angeschaut.

Heute habe ich die Videos gefunden und mir diese angeschaut. Viele Sachen finde ich ja wirklich niveaulos und widerlich, aber da waren auch Sachen dabei die mir gefallen haben #hicks unter anderem ein wirklich großer Penis.
Naja, ich hab mir dann auch meine sexuelle Lust befriedigt.

Heute habe ich es ihm erzählt.

Daraufhin schaute er mich total sauer an und meinte:

Na, dann brauchst du ja keinen Sex mehr mit mir wenn die die anderen Schwänze gefallen !!!!!!!!!

Da schau her, wenn die Frau das toll findet ist er auch sauer. Bei ihm ist es ja soooooo normal, Männer sind visuell gesteuert, sind doch nur Bilder #bla #bla
#bla

Seitdem ist er sehr wortkarg. Bin schon gespannt was er zu dem Thema noch sagt.

Sorry für das SILOPO aber ich hatte da schon meinen Erfolg.

Beitrag von happy_mama2009 28.04.10 - 19:17 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Sorry, aber darüber muss ich voll lachen. Weil mein Mann, das erste mal, als er mich bei "seinem Hobby" erwischte, wie ichs mir selbst mache, auch fast aus allen wolken gefallen ist :-)


;-) Inzwischen störts ihn aber auch nich mehr.

Beitrag von gustav-g 28.04.10 - 19:28 Uhr

Das ist wirklich eine nette Geschichte.

Du hast das Problem vorbildlich gelöst!

Beitrag von nyiri 28.04.10 - 21:28 Uhr

Du hast zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen... #pro

Beitrag von jeannylie 28.04.10 - 21:59 Uhr

#rofl #rofl #rofl


Gut gelöst! #pro

Beitrag von delo24 29.04.10 - 08:25 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Ich hab herzlich gelacht...danke dafür ;-)

das probier ich auch mal aus.

Noch´n tipp - meiner macht manchmal echt überflüssige kommentare.mein stammsatz - ´n schwarzer schw... muss bestimmt auch ganz schön nett sein...der ihält dann mindestens 5 stunden die klappe #rofl

Beitrag von seelenspiegel 29.04.10 - 10:20 Uhr

Kann ich weder von Deiner- noch von seiner Seite nachvollziehen warum man wegen so einer lächerlichen Kleinigkeit sauer- oder verletzt sein kann. #kratz

Und dann noch dieses "Hach ich habs ihm heimgezahlt" Getue, gespickt mit einer gewissen Schadenfreude.

Mag zwar durchaus menschlich sein.....aber auf eine Art die nicht gerade von einem respektvollen Umgang miteinander zeugt.

Er hält wenigstens die Klappe wenn er sich sowas anschaut.....egal wie bescheuert solche Filmchen sind.

Vielleicht dreht er den Spiess ja abermals um, und schwärmt Dir das nächste mal haarklein von irgendwelchen dicken Titten und seltsamen Praktiken vor, und erzählt dann in einem Forum davon, wie sehr Du ne Schnute gezogen hast.

Fände ich zwar dann genauso niveaulos, Du aber sicher ebenso....oder?

Beitrag von durcheinander80 29.04.10 - 11:48 Uhr

Also ob das wirklich sooo feinfühlig war ihm das mit den großen Schw...en zu sagen glaube ich auch nicht!
Jeder hat so seine Phantasien und der Partner/ die Partnerin müssen ja auch nicht immer so aussehen.
Ich hatte mal einen Freund, dessen größte Phantasie war, zwischen den ganz großen Brüsten einer Frau zu kommen....da konnte ich mit meinem A-Körbchen natürlich nicht ganz mithalten, es hat lange Zeit gebraucht, bis ich verstanden habe, dass seine Phantasie mit mir und seiner Liebe zu mir nichts zu tun haben, sprich er mich nicht weniger liebt, nur weil ich dem nicht entspreche...

Was ich allerdings Hammer finde, ist, wenn der Partner es nur noch mit sich selber (vor Pornos?) treibt und dem/der anderen erzählt, er/sie habe zur Zeit einfach keine Lust.

Da frag ich mich dann schon manchmal, ob nicht mancher Satz in der Bibel (bin jetzt nich heilig oder megagläubig) aus solchen Gründen durchaus Berechtigung haben darf.

Nicht in dem Sinne das Selbstbefriedigung krank macht oder was, aber Sexualität gehört zu einer Beziehung mit dazu und sollte dem/der anderen nicht längere Zeit ohne Grund "vorenthalten" werden.

Beitrag von elofant 29.04.10 - 23:08 Uhr

warum haben eigentlich so viele Frauen was dagegen, dass sich die Männer "ihren" kleinen Filmchen anschauen?

Ich finde sowas nicht weiter schlimm. Schlimmer wäre es für mich, mein Mann würde sich ne andere Frau näher anschauen - DA wäre ich sauer und noch mehr.... Aber das sind nur Bilder, meine Güte!



Mal anders gefragt, warum schaut ihr Euch die Filmchen nicht mit einander an?? Hat auch seinen Reiz.......

Beitrag von lieber so 30.04.10 - 06:10 Uhr

Hallo,

das mir dem gemeinsamen anschauen hab ich auch schon angesprochen, aber mein Mann schämt sich da glaub irgendwie.

Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt dass es eben so ist, aber ich habe im Hinterkopf immer wieder die Angst ihm reicht es irgendwann nicht nur die Bilder anzuschauen und sucht dann anderweitig die Abwechslung. Da kommt eben meine SChwäche "Eifersucht" zu Tage.

Ich fand einfach die Reaktion so gut, weil er es sonst nicht verstehen konnte. Er hat seitdem auch nichts mehr gesagt.

Wir führen eine gute Ehe, haben fast täglich Sex und alles ist prima. Deshalb verstehe ich als Frau nicht warum man dann noch am PC die Filme braucht.

Wäre was anderes wenn wir nur einmal alle 2 Wochen Sex hätten. Klar, dann hätte er einfach das Bedürfnis.

LG

Beitrag von durcheinander80 30.04.10 - 09:20 Uhr

Prinzipiell habe ich nix dagegen, wenn mein Partner sowas anschaut, das tue ich auch, allerdings meist lieber allein ;-)

Ich denke, es ist, wie es für mich ja auch war, für viele Frauen einfach schwierig, da die "Porno-Queens" meist ganz anders aussehen als sie (in ihren Augen schlanker, größer, besser) und scheinbar hemmungslos alles machen, wozu sich frau mit ihrem Partner nicht traut.

Wird vor allem dann verstärkt, wenn der Mann kaum mit seiner Partnerin schläft und sagt, er habe zur Zeit wenig Lust, dann entdeckt Frau diese Filmchen und interpretiert daraus "wenig Lust-mit mir!".
das tut schon weh, wenn dann noch das Liebesleben seit einiger Zeit durchhängt....

Beitrag von elofant 30.04.10 - 20:44 Uhr

mal ehrlich: nicht nur die Damen in den Filmen sind ein wenig von der Realität entfernt. Die Herren der Schöpfung sind dort auch größer, schöner und besser....