Habe Angst vor der Impfung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von opposite20 28.04.10 - 19:15 Uhr

Hallo Mädels,

wollte mich grade mal nach den Nebenwirkungen der MMR Impfung die meine Maus morgen bekommt erkundigen aber anstatt Nebenwirkungen zu suchen habe ich Kinder mit Impfschaden gefunden #heul

Jetzt habe ich echt Angst #schock, soll ich denn meine Maus wirklich impfen lassen? Und was sind die allgemeinen Nebenwirkungen? Gleich Fieber oder erst nach 10-14 Tagen wie bei Windpocken?? #schwitz

Danke schonmal. Opposite20 mit Maus fast 15 Monate

Beitrag von schnubbi83 28.04.10 - 19:19 Uhr

Hallo opposite

Die Entscheidung kann dir ja niemand abnehmen! Aber ich persönlich würde sie schon impfen lassen!!!

Ida hat die MMR+Varizellen nicht gut vertragen und bekam Ausschlag und war matt ( aber gleich 1 Tag nach Impfung )
Aber trotzdem werden wir uns die 2 Spritze holen , damit die Impfung volle Wirkung hat...müssen aber dann ne halbe Stunde beim Arzt warten ob sie reagiert!

Natürlich gibts evtl Nebenwirkungen..Aber das mit den Impfschäden kommt wirklich seltener vor, als dass ein Kind an einer "harmlosen" Kinderkrankheit schaden davon trägt...

Horch doch einfach noch mal in dich rein#liebdrueck



LG

Schnubbi83+Ida Letje 16 Monate

Beitrag von simone_2403 28.04.10 - 19:27 Uhr

Hallo

Masern werden vielfach unterschätzt. Eine sehr bösartige Komplikation der Masern ist die Gehirnentzündung. Sie kann schwere Dauerschäden am Gehirn verursachen oder sogar tödlich enden.

Mumps kann ernste Komplikationen hervorrufen: Hirnhautentzündung, Hirnentzündung, Bauchspeicheldrüsenentzündung sowie jenseits der Pubertät Hoden- und Eierstockentzündung mit Unfruchtbarkeit. Darüber hinaus gilt Mumps als häufigste Ursache bleibender Schwerhörigkeit bei Kindern.

Bei Röteln in der Schwangerschaft drohen dem Baby schwere Schäden wie Blindheit, Taubheit oder geistige Behinderung. Nur durch Schutzimpfungen für alle Mädchen und Jungen kann diese Krankheit ausgerottet werden!

Möchtest du diese Risiken eingehen oder wenn du die Wahl hast lieber etwas erhöhte Temperatur,rote EInstichstelle,etwas quengeliges Kind durch eine Impfung,voziehen?

http://sichere-kinder.de/kinderumwelt/erstimpfung/

lg

Beitrag von opposite20 28.04.10 - 19:31 Uhr

Oh je das wußte ich gar ne alles um ehrlich zu sein :(

Beitrag von simone_2403 28.04.10 - 19:40 Uhr

Das wissen die wenigsten ;-) Es wird viel zuviel mit Impfschäden propagandiert als den Nutzen der Impfungen in den Vordergrund zu stellen.Das Internet ist da eine hervorragende Plattform um die Ängste junger Mütter zu schüren und mit Antiimpfparolen um sich zu schmeissen.

Lass deine Maus impfen.Mehr als die genannten Nebenwirkungen treten nicht auf denn das Risiko einen echten Impfschaden davon zu tragen ist im Vergleich zu einer Erkrankung mehr als gering.Gerade wenn die Kiga zeit angeht ist es enorm wichtig,die inder mit impfen zu schützen.

lg

Beitrag von kawu84 28.04.10 - 19:35 Uhr

Hallo!!

Ich kann dir nur sagen, dass Emily alle Impfen ohne jegliche Probleme überstanden hat. Sie hatte nie irgendwelche Nebenwirkungen. Klar, jedes Kind ist anders, aber ich denke, dass die Impfstoffe heute so gut sind, dass du dir kaum Gedanken machen musst. Wie waren denn die vorherigen Impfen bei deiner Maus?? Hat sie die gut vertragen?? Ich würde sie auf jeden Fall impfen lassen, gerade MMR ist- meiner Meinung nach- total wichtig.
Mach dich nicht zu sehr verrückt, das wird schon alles gut gehen.

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von haruka80 28.04.10 - 20:04 Uhr

Wir hatten heute die erste MMR-Impfung, was soll ich sagen?
Mein Sohn hat die Spritze in den Oberarm bekommen und ganz interessiert zugeschaut und den Arzt dann angelacht.

Er war heute supergut drauf den ganzen Tag, der Arzt sagte, nach etwa 8-10 Tagen kann Fieber kommen, das würde bei 15-20% aller Kinder der Fall sein. Ich hoffe mal, es kommt nichts...
Windpocken haben wir nicht impfen lassen.

Gerade MMR ist mir wichtig, weil Masern beim Jungen zu Impotenz führen kann und wenn er Röteln hat, kann er ne Mutter ohne Schutz anstecken (falls jemand nicht geimpft ist), das würde ich nicht wollen.

Ich bin recht kritisch was Impfungen angeht, gerade weil ich bei der KG Kinder mit Impfschaden gesehen habe, aber der Nutzen der Impfungen erscheint mir wichtiger.

L.G.

Haruka

Beitrag von brautjungfer 28.04.10 - 20:16 Uhr

hallo,

Masern führt bei Jungen nicht zu Impotenz sondern es kann zu Unfruchtbarkeit führen. das ist schon ein Unterschied.

lg

Beitrag von teufelchen1978 28.04.10 - 22:29 Uhr

Masern führen weder zu Unfruchtbarkeit noch zu Impotenz.

Dies kommt selten naxh einer Mumpsinfektion vor.


Beitrag von brautjungfer 29.04.10 - 09:17 Uhr

Hast Recht, hab gestern nicht richtig "geschaltet".
was Migräne so alles ausmachen kann;-)
also ich korrigiere: Mumps kann zu Unfruchtbarkeit führen muss aber nicht.

lg

Beitrag von teufelchen1978 29.04.10 - 13:55 Uhr

Schön, dass auch wir bei diesem Thema mal einer Meinung sind:-).

Beitrag von brautjungfer 29.04.10 - 14:10 Uhr

weiß gerade nicht wann wir schon mal zusammen geschrieben haben.
les gerade das Buch von Hirte, kennst du das?

Beitrag von teufelchen1978 29.04.10 - 20:59 Uhr

So weit ich mich erinnere bist Du ein ziemlicher Impfbefürworter und ich eher das Gegenteil.

Ja, ich kenne das Buch.

Beitrag von nuckenack 28.04.10 - 20:26 Uhr

Hallo
dann google doch auch mal nach Masernspätschäden, Komplikationen, Mumps und Röteln, da wirst du noch Viiiieeeeeeeeeeeeeeeeel mehr Angst bekommen!

nuckenack

Beitrag von steff0278 28.04.10 - 20:44 Uhr

Hi,

brauchst keine Angst zu haben. Unsere Tochter hatte überhaupt (!!!) keine Nebenwirkungen o. ä.!

Allerdings gibt unser KiA vor jeder Impfung 5 Globuli
Thuja D30 (er ist halt Homöopath). Das hilft soooo super!
Die kannst du dir ja noch in der Apotheke besorgen! Bekannte, deren Kind immer total extrem auf Impfungen reagiert hat, haben die auch gekauft und sind total begeistert!

Hoffe, ich konnte dir helfen oder dich zumindest etwas beruhigen.

Viel Glück morgen!!

Beitrag von nimafe 28.04.10 - 21:18 Uhr

Hallo!

Ich war gerade heute zur 2. MMR Imfpung mit meiner Tochter. Beim spritzen hat sie ziemlich doll geweint (fängt schon beim Wiegen an.... kenn ich schon :-) ). Heute war sie total gut drauf. Bis jetzt hat sie alle Impfungen sehr gut vertragen. Bei der 1. MMR Impfung hatte sie ca. am 10. Tag nach der Impfung einen Ausschlag am Körper (sog. Impfmasern).

Jetzt müssen wir in 8 Wochen nochmal zur 6-fach Impfung, dann sind wir für die nächsten Jahre erstmal durch :-)

Alles Gute für morgen!

Viele Grüße
nimafe

Beitrag von meggie39 29.04.10 - 00:38 Uhr

Hallo,

Nebenwirkungen treten bei MMR meist nach 10-14 Tagen auf. Meine Große hatte da einen Ausschlag, aber kein Fieber o.ä. Alles ganz harmlos. Meine Kleine hatte gar nichts.

Ich habe gelesen, dass das Risiko, nach einer Masern-Erkrankung einen bleibenden Schaden davonzutragen, rund 100 mal so hoch ist wie nach der MMR-Impfung. Du kannst dir auch mal http://de.wikipedia.org/wiki/Masern angucken, unten ist eine Gegenüberstellung von Komplikationen nach Impfung und nach Masern-Erkrankung. Für mich sind das ziemlich eindeutige Argumente für eine MMR-Impfung.

Ich selber hatte übrigens die Masern, als ich schon erwachsen war. Das war gar nicht lustig, mein Immunsystem war ein Jahr lang so außer Gefecht gesetzt, dass ich dauernd krank war und mein Studium um ein Jahr verlängern musste.

Liebe Grüße
Meggie

Beitrag von sonnnenbluemchen2006 29.04.10 - 10:45 Uhr

huhu,

meine große hatte die impfungen super überstanden.
die kleine bekam nach der 1. impfung die ersten 2-3 tage ein wenig fieber, aber war trotzdem fit.
und vor kurzem haben wir uns die 2. impfung abgeholt und diesmal war garnix.


lg tina mit marie(22.01.06)und lea(06.11.08)