Ringelröteln??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandy0509 28.04.10 - 19:25 Uhr

Hallo ihr,

ich befürchte mein Sohn (3) hat Ringelröteln (nicht nachgewiesen, aber die Symptome sind gleich)
War nicht mit ihm beim Arzt, da die Inkubationszeit ja dann eh vorbei wäre und man ja gegen den Ausschlag eh nichts machen kann. Nun hab ich aber gelesen, dass es für Schwangere gefährlich sein kann....??!! Was muss ich denn jetzt machen??
Falls ich mich angesteckt habe, dann ja schon vor Wochen. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? Nächster Vorsorgetermin ist nächste Woche...vielleicht dort mal ansprechen, oder was meint ihr???

Ratlose Grüße

Sandra (15SSW) #schwanger

Beitrag von nityanandi 28.04.10 - 19:36 Uhr

nachdem ich gestern bei meiner tochter ringelröteln "diagnostiziert" habe, war ich heute bei meiner FÄ, um mir blut abnehmen zu lassen. gib mal ringelröteln in der suchfunktion ein, da findest du alles, was du wissen musst(und einiges überflüssige).

alles gute!

Beitrag von aliah31 28.04.10 - 20:21 Uhr

Hallo Sandra,

in der Kita war auch Ringelrötelalarm. Alle Schwangeren Angestellten wurden nach Hause geschickt. Ich war bei meinem FA. Ich bin gott sei dank Immun.
Ich musste auch drei Tage Zuhause bleiben bis geklärt worden ist ob ich Immun bin oder nicht.

Ich würde umgehend Deinen FA aufsuchen, sie können auch testen ob Du dich angesteckt hast. Oder Du bist auch Immun. Falls Du dich angesteckt haben solltest, heißt es nicht, dass Dein Baby sich auch ansteckt. Aber Du würdest häufiger ein US bekommen, um zu gucken ob Dein Baby Wasseransammlungen hat... Falls Ja, würde es zusätzlich Blut über die Nabelschnur erhalten. Wie gesagt, details findest Du im Netz.

Man sollte nicht unnötig sich und das Baby in Gefahr bringen.

Liebe Grüsse

Aliah

Beitrag von lieke 28.04.10 - 21:35 Uhr

Hallo Sandra,

stimmt, man könnte jetzt deine Infektion nicht mehr verhindern, deshalb ist cool bleiben erst Mal gut. Ich wundern mich auch immer, dass viele ihre Kinder nicht mehr in den KiGa schicken, das macht ja noch mehr Stress.

Was ich dir schon raten würde wäre, dir Blut abnehmen zu lasse, um zu schauen, ob du immun bist. Man kann sowohl eine Frischinfektion, als auch eine frühere Infektion nachweisen. Damit würde ich auch nicht bis nächste Woche warten, denn bei Erwachsenen kann die Infektion symptomlos verlaufen.

Falls es bei dir jetzt zur einer Erstinfektion käme, wäre es schon wichtig, sie so früh wie möglich zu entdecken um dann direkt handeln zu können.

LG,
Lieke

Beitrag von yvy2202 28.04.10 - 21:41 Uhr

Hey!

Das gleiche Probleme hatte ich letzte Woche auch.
Mein Sohn hatte Ringelröteln. Daraufhin bin ich direkt zum FA und habe meinen Titer bestimmen lassen. Glücklicherweise hatte ich die Ringelröteln schon 1x und ich bin somit immun.
Würde an deiner Stelle direkt beim FA anrufen und ihnen dein Anliegen schildern. Sie werden dich sicherlich zum Blut abnehmen bestellen, da eine Infektion der Mutter für das Ungeborene gefärhlich werden könnte. Allerdings hatten 70% der Frauen die RR übrigens schon (verläuft oft symptomlos, daher bemerken es die Wenigsten) und somit hast du gute Chancen ebenfalls immun zu sein und musst dir keine Sorgen mehr machen!

Wünsch dir viel Glück!

LG

yvy