Jahresvertrag-BV-Resturlaub-ALG1

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yushii 28.04.10 - 19:41 Uhr

Hallo!
Ich hoffe hier kann mir jemand Auskunft geben....
Mein Jahresvertrag läuft aus, leider noch vor dem MuSchu.

Evtl. bekomme ich ein BV.
Was ist dann mit meinem Resturlaub und Überstunden??? Muss der Arbeitgeber das auszahlen???

Und wie ist es bei einem BV mit dem Arbeitsamt? Habe ich dann Anrecht auf ALG 1???
Oder zahlt die KK weiter???#augen

Das ist alles so verwirrend....

Beitrag von angeleye1983 28.04.10 - 19:43 Uhr

Hallo,

das BV wird ja erst mal nicht direkt von der KK bezahlt, sondern vom Arbeitgeber und der kann sich das dann wieder von der KK holen. Resturlaub muss ausbezahlt werden, musst du aber schriftlich beim AG beantragen. Wie es mit Überstunden aussieht weiß ich leider nicht.

Beitrag von jurinde 28.04.10 - 21:03 Uhr

Hallo,

ich bei arbeitslos und ich bekomme bestimmt kein BV, denn ich arbeite ja nicht. Vermittlungsbemühungen macht auch keiner, denn wer würde mich einstellen.
Deine Fragen sind echt schwierig. Ob die Krankenkasse beschied weiß?

Grüße
Jurinde

Beitrag von yushii 28.04.10 - 21:09 Uhr

Das hab ich mich auch schon gefragt....
Ich werds mal versuchen, vielleicht bekomm ich da Antworten.

Beitrag von --sabs-- 28.04.10 - 20:16 Uhr

Huhu,
wie das mit BV ist kann ich dir leider nicht sagen, bist ja dann eigentlich nicht vermittelbar...?
Ich hatte auch nen befristeten Vertrag, meine Überstunden und der Resturlaub wurden ausbezahlt und mit meinem ALG1 im ersten Monat der Arbeitslosigkeit verrechnet.#schmoll Allerdings war bei mir von nem BV nie die Rede...
Würde einfach mal beim Arbeitsamt nachfragen, was wäre wenn.
LG,
Sabs