Wie schlafen eure Mäuse so mit 7 1/2 Monaten?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von carmen.30 28.04.10 - 20:35 Uhr

Guten Abend,

mich würde mal interessieren wie Eure Mäuse so schlafen? Also wann sie abends ins Bett gehen und ob sie dann durchschlafen und bis wann???

Fynn ist nun 7 Monate und 16 Tage alt und ging bis jetzt meist gegen 21:30Uhr ins Bett und schlief dann meist bis ca 10:00 manchmal sogar 11:00Uhr durch.
Seit kurzem wird er aber meist zwischen 07:00 und 08:30Uhr wach und will dann eine Flasche, meist schläft er danach nochmal so ca 2Stunden weiter...
Tagsüber macht er mal im Kinderwagen oder zu Haus auf der Decke ein Nickerchen, das sind mal nur 20/30min oder aber auch mal 1Std...

Heute is er allerdings schon um 20:00Uhr ins Bett da er total quengelig und müde war ( is zur Zeit verschnupft)...
Denke auch das es nun an der Zeit is das er früher als halb zehn ins Bett geht...

Nun bin ich gespannt wie es bei Euch so ist...

Liebe Grüsse
Carmen mit Fynn der seit ner halben Stunde friedlich schlummert

Beitrag von kati1981 28.04.10 - 20:48 Uhr

hallochen,Guten Abend!

Also mein kleiner Mann ist Jetzt 8 Monate und Schlafmässig sieht es so bei uns aus:
So gegen 18.30 Uhr geht der kleine Mann ins Bett,schläft dann meisten bis ca. 5 Uhr durch! Trinkt ne Flasche und schläft dann nochmal ne Stunde!
Tagsüber schläft er so 2-3 mal ne halbe Stunde!
Zur Zeit sind die Nächte aber etwas Stressig da der Kleine Zähne bekommt da ist nichts mit durchschlafen!

LG
Kati mit Elias-Noel der noch friedlich Schlummert! #verliebt

Beitrag von tina4370 28.04.10 - 21:22 Uhr

Hallo, Carmen!

Noch immer verschnupft, der Arme Kleine??? Gute Besserung!

Maria geht zwischen 19.00 und 19.30 Uhr zu Bett und schläft dann meistens durch bis 3.30 Uhr, stillt und schläft dann nochmal bis irgendwann zwischen 6.00 und 7.00 Uhr.
Vormittags gibt es gegen 9.00 Uhr noch ein Schläfchen (zwischen 30 und 90 Minuten) und mittags gegen 12.30 Uhr ein Mittagsschläfchen (zwischen 30 und 120 Minuten, teilweise auch länger, aber nur selten). Wenn sie nur zweimal 30 Minuten schläft, braucht sie nachmittags auch noch eine halbe Stunde (meist so gegen 16.30 Uhr).

Insgesamt kommen wir so auf ca. 14 Stunden Schlaf.

Liebe Grüße!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von vivienmami 28.04.10 - 22:30 Uhr

hey,
ob das am stillen liegt?*gg* unsere hat haargenau den gleichen schlafrythmus. das einzige....zur zeit kommt sie abends sehr schlecht runter....mest fällt sie erst 21.30uhr totmüde ins bett bzw.erstmal auf dem arm......

lg vivienmami *Lina-Fabienne 22.9.09*#verliebt

Beitrag von tina4370 28.04.10 - 22:50 Uhr

Hallo, vivienmami!

Ist ja witzig.... Maria hat im Moment auch Einschlafprobleme, aber ich denke, das liegt daran, dass sie möglicherweise ihren zweiten Zahn bekommt.
Gestern war sie nach 45 Minuten wieder wach und hat fast eine Stunde (und zweimal Osanit) gebraucht, um wieder einzuschlafen.
Heute hat sie eben gegen 22.00 Uhr nochmal geweint, gestillt und wieder geschlafen.

Liebe Grüße! ;-)

Beitrag von vivienmami 29.04.10 - 08:49 Uhr

unsere hat noch keine zähne....aber seit dem 4.monat kaut sie auf allem rum....immer die finger im mund....naja....sooooo schlimm ist das noch nicht das noch keiner da ist;-)

wie stillt es sich denn mit baby mit zahn?merkt man es???

lg

Beitrag von tina4370 29.04.10 - 19:27 Uhr

Also, wenn sie richtig trinkt, merkt man überhaupt nix von dem Zahn. Dann ist nämlich die Zunge drüber, weil es der rechte untere Schneidezahn ist.
Bin mal gespannt, wie das wird, wenn sie oben Zähne hat...

Blöd (und vor allem ziemlich schmerzhaft) ist es nur, wenn sie abgelenkt wird oder gerade mal "drücken" muss... :-[
Aber das ist ja zum Glück nicht so oft. ;-)
Ich sage dann laut "Aua!" oder "Nein, nicht beißen!" und docke sie ab, wenn sie nicht von selbst loslässt. Manchmal reicht es auch, wenn ich nur die Luft durch die Zähne einziehe - ist schlecht zu beschreiben, aber halt so, wie man einatmet, wenn was wehtut und man nicht schreien will -, manchmal erschrickt sie dann aber auch und beißt noch fester zu. Ist also ein bisschen Glückssache, ob das funktioniert, und deswegen mache ich das eher nicht (mehr). ;-)

Liebe Grüße (und genieß die zahnlose Zeit!)!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09 (gerade wieder im Bett :-) )

Beitrag von vivienmami 29.04.10 - 21:22 Uhr

hey...na dann bin ich aber gespannt. weiss schon wie du meinst mit der luft einziehen....meine ist auch total schreckhaft bei manchen sachen aber auch der totale draufgänger durch die große schwester;-)

heut schläft meine auch schon mal sehen wie lange.irgendwie ist sie immer total übermüdet aber kommt nicht zur ruhe;-(

alles liebe und ne ruhige nacht....lg vivienmami

Beitrag von einah 28.04.10 - 22:35 Uhr

Hallo Carmen,

jetzt mal zu unseren Schlummerbärchen.

Sie ist 7 Monate und 15 Tage.
Sie schläfts von zur Zeit (ändert sich fast monatlich) von 20h bis 7h.
Dann kurzes Schlummerschläfchen um 9h für 30min, sowie um 17h für 30min.
Mittagsschlaf von 13h vis 14.30h.

Zur Zeit schläft sie echt supi, auch Mittags alleine. Aber wir hatten letzten Monat auch andere Zeiten. Da worde sie 3-4x in der Nacht wach. Mittagsschlaf nur auf Mamas Arm sonst nicht.
Daher freu ich mich, dass es jetzt so supi läuft und habe so auch mal kurz am Tag für mich um neue Energie für meine Motte zusammeln. #verliebt

lg steffi mit Charlotte *13.09.2009

Beitrag von tanne_333 29.04.10 - 17:19 Uhr

Hallo Carmen,

ui ui wenn ich hier so die Antworten lese fuehle ich mich auf einmal ganz schoen einsam. Gibt es denn hier nur gute Schlaefer? #schwitz
Unser Moppi ist auch 7,5 Monate und hat noch nicht eine Nacht durchgeschlafen. Das ins Bett bringen ist super einfach. Er will gegen 7-halb 8 ins Bettchen und schlaeft dann bis ca. 11 Uhr. Tja, und ab dann ist es vorbei mit der Ruhe. Mal hat er Hunger, mal die Nase zu, mal den Nucki weg. Generell schlaeft er sehr leicht und hoert alles. Meist reicht es, ihn zu streicheln und wieder auf die Seite zu drehen, jedoch muss man dazu ja auch jedes Mal aus dem Bett. Ich bin wirklich ganz erschoepft. Mein Mann hoert ihn nicht und wenn ich ihn dann wachstupse, so dass er auch mal geht, dauert es meist genau die Sekunde zu lang und Moppi ist so richtig wach. Am liebsten haette er ein Flaeschchen um 11 Uhr und dann noch eins um 3 Uhr... Na, das ist auf die Dauer nun auch keine Loesung. Wir hoffen und zittern, dass er bald auch einmal durchschlaeft, das waere zuuuu schoen! Tagsueber ist er Mr. Sonnenschein und das pflegeleichste Kind ueberhaupt. Na, das ist ja auch schon viel wert, gelle?

Lieben Gruss
Deine Tanne

Beitrag von carmen1980 29.04.10 - 20:15 Uhr

Guten Abend Carmen

Leonard in jetzt 8 Monate und 5 Tage alt.
Unser kleiner geht zwischen 19.00 - 19.30 ins Bett, schläft dann bis 05.30- 06.30.
Am Tag schläft er vormittags von 09.00 bis 09.30 mal mehr mal weniger. Dann nach dem Mittagsessen ca. 12.30 - 13.15 mal mehr mal weniger im Kinderwagen beim spazieren gehen.
Und dann nachmittags von 16.00 - 16.30 mal mehr mal weniger.

LG Carmen mit Leonard der seit 19.30 schläft.

Beitrag von marysa1705 30.04.10 - 12:12 Uhr

Hi Carmen,

bei uns sieht es zur Zeit so aus:

Abends geht unser Sohn meistens zwischen 20 und 21 Uhr ins Bett.
Nachts stillt er zwischen 2 und 5 Mal - genau weiss ich das nicht.
Morgens wacht er so gegen 8 Uhr auf.
Tagsüber schläft er zwei Mal - einmal etwas kürzer, das andere Mal etwas länger.

LG Sabrina

Beitrag von nulli93 02.05.10 - 21:26 Uhr

Hi, also unsere Janka hat ab der 7. Woche 12 Stunden durchgeschlafen, wofür ich überaus dankbar war. Manchmal musste ich sie sogar nach 12,5 Stunden wecken, damit wir auf einen vernünftigen Tagesrhythmus kamen. Das war sooo schööööön.
Leider ist damit seit 2,5 Monaten Schluss. Sie schläft abends manchmal schlecht ein, trinkt dann immer noch ne ganze Menge, wacht j e d e Nacht auf (immer zu unterschiedlichen Zeiten, manchmal schon halb 1, oft gegen 3, manchmal aber auch erst halb 6 früh) und hat dann dermaßen Brand, als ob sie Tage nix getrunken hätte. Gebe ihr dann immer Fencheltee.
Sie schläft teilweise sehr unruhig, so dass wir sie, sollte sie mal bis 6 schlafen, immer zu uns holen. Dort schläft sie manchmal nach ewigem Rumgetobe (beim Einschlafen) nochmal ein und schläft so 1-2 Stündchen. Sie will zwischendurch immer trinken, dann ist manchmal die Windel randvoll und sie ist wieder wach. Das ist ganz schön anstrengend, wir waren da ja sehr verwöhnt. Meint Ihr, dass das mit dem Trinken zur Angewohnheit werden kann oder kann das wirklich Durst oder eher eine Beruhigungsart sein? Kann ich dem entgegenwirken?