ich erkenn mein kind nicht wieder...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von torte1601 28.04.10 - 20:40 Uhr

hallo liebe muttis,

ich weiß nicht genau wie ich anfangen soll...sie ist jetzt 16 wochen jung,und normalerweise super leicht zu handhaben.

so richtig schwer ist sie immer noch nicht aber viele sachen sind auf einmal so schwierig!

ich fang mal an..

es geht los beim trinken, statt ihrer normal 5 flaschen trinkt sie aufeinmal nicht mal mehr 4.

zum trinken möchte sie nicht mehr auf meinen schoß(so liegend in meinem arm) sondern auf eine anderen oberfläche (bett,couch..)

wenn ich dir die flasche geben will fängt sie bitterlich an zu weinen, dann lass ich das füttern schon.

belustigen ist garnicht mehr drin,weil sie nicht die geringste miene verzieht.sie lacht kaum.

an tagesablauf und so zeug ist garnicht mehr zu denken,also essen und trinken nach bedarf

und das alles so von ein auf den anderen tag und ganz plötzlich.

es ist nicht schlimm das sie auf einmal so ist, da müssen bestimmt viele mama´s durch aber ich kann rein gefühlsmäßig grade nichts damit anfangen.ich weiß nicht wie ich es richtg machen soll, was mit ihr los ist und wie ich ihr helfen kann.

vielleicht hat die ein oder andere mutti auch schon sowas durch?!!ich weiß eigendlich garnicht was ich wissen will,aber irgendwie fühl ich mich scheiße...

nun gut genug gejammert...

schön abend

jessi



Beitrag von mone.engel 28.04.10 - 20:48 Uhr

Hi,

mach dir da mal keinen Kopf, meine Maus war in dem Alter genauso. Neele verweigerte die Brust, weinte viel und schlief schlecht.
Ist ein Schub, vergeht wieder.

Lass dich trösten, Neele ist jetzt fast 10 Monate und sie hat immer mal wieder solche Phasen.

Ich versuch dann immer geduldig mit ihr zu sein, oder wenn es gar nicht mehr geht, dann geb ich sie mal an meinem Mann oder an die Oma ab.
Das hilft oft auch schon.

LG
Simone

Beitrag von butterblume1979 28.04.10 - 20:52 Uhr

Hey,

Ich kann dich nur zu gut verstehen...

Mein Sohn 15 Wochen ist sonst auch das liebste Kind der Welt und nur gut drauf er lacht viel und ist schon gaaanz viel am erzählen gewesen...

Gegessen hat er auch seine 5 Flaschen am Tag
Morgens um 07:00, dann um 10:00, um 13:00, um 16:00 und die letzte um 19:00

Geschlafen hat er dann von ca. 19:30 bis morgens um 06:30 #huepf

Doch JETZT ist er nur am weinen und am meckern
Ich kann ihm nichts recht machen
Hunger hat er auch nicht mehr wirklich, von seinen normalerweise 200 ml trinkt er wenn ich glück habe gerade mal 100 - 150 ml... und das ist auch mehr eine quälerei #schwitz

An durchschlafen ist gar nicht zu denken....

Ich gehe mal davon aus das es ein sogenannter Wachstumsschub ist
Und da unsere Kinder im normalfall soooo lieb sind, fällt es uns gleich doppelt auf.....

LG Jenny

Beitrag von babsi1972 28.04.10 - 20:58 Uhr

Magdalena ist 17 Wochen alt und uns gehts mehr oder weniger gleich ;-)
Ich schiebe das schon auf den 19-Wochenschub.

Alles Gute
Babsi

Beitrag von happysun 28.04.10 - 21:05 Uhr

Diese und noch weitere solcher Phasen haben wir auch durch. Inzwischen ist mein Kleiner 8 Monate und er ist insgesamt ein fröhliches, entspanntes Kind. Aber diese Phasen hatten wir auch und ich war auch manchmal am Verzweifeln. Aber vergiss nie, du bist eine tolle Mama, denn du machst dir Gedanken, deine Kleine ist dir nicht egal, du möchtest deinen Spatz trösten und fröhlich sehen und das wirst du auch wieder, aber im Moment macht sie einen Schub durch und jetzt kannst du einfach nur für sie da sein und mit ihr diese Phase aushalten, dass sie weiß, dass sie nicht allein ist. Auch wenn du das Gefühl hast, sie ist trotzdem unzufrieden, sie spürt aber, dass du für sie da bist und wird es dir ganz bestimmt auch bald wieder zeigen!!

Beitrag von crazydolphin 28.04.10 - 21:21 Uhr

das wird der 19 wochenschub sein #zitter meine ist schon drin, aber so krass noch nicht #zitter

Beitrag von hebigabi 28.04.10 - 21:39 Uhr

Zahnen???

LG

Gabi

Beitrag von torte1601 28.04.10 - 22:10 Uhr

ich bin mir nicht ganz schlüssig..mir ist gestern zum ersten mal einer weißer punkt auf dem zahnfleisch aufgefallen aber ob das jetzt ein ankommender zahn ist kann ich nicht mit sicherheit sagen??!

Beitrag von hebigabi 28.04.10 - 22:15 Uhr

Es reicht, wenn sie in den Kiefer einschießen - reicht es den meisten schon um "quer" zu sein und auch das Essverhalten kann sich plötzlich ändern.

LG

Gabi

Beitrag von tenea 28.04.10 - 21:50 Uhr

Hallo Jessi,

dieser Schub ist wohl mit Abstand der grauenhafteste weil auch längste. So war es jedenfalls bei meiner Tochter, sie war damals knappe vier Wochen lang unausstehlich.

Mein Sohn (17 Wochen) hat sich nun auch von einem Tag auf den anderen in ein völlig anderes Kind verwandelt. In dieser Zeit kommt auch immer viel zusammen: Zahnen, Impfungen, Schub und was weiß ich noch. Was ich aber mit Sicherheit weiß, ist, dass dieser Zustand genau so plötzlich wieder geht, wie er gekommen ist.

Also, Kopf hoch und weitermachen!

LG Tenea mit #schrei (3 Jahre) und #schrei (17 Wochen)

Beitrag von yorks 28.04.10 - 22:04 Uhr

Schau mal hier, vielleicht erkennst du dein Kind wieder:

http://www.unserbaby.de/berlin.anja/content-h3541-n153926.html

Beitrag von torte1601 28.04.10 - 22:09 Uhr

eure antworten sind super hilfreich und voll lieb..ich weiß das es bald auch wieder vorbei sein wird und dennoch macht ein das ganz schön fertig..

naja,wir wollen für unsere baby´s ja nur das beste....

vielen dank für die wörtliche unterstützung!

liebe grüße