Einwegkameras- taugen die was?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von sandra091285 28.04.10 - 20:56 Uhr

Hallo!

Wir hatten überlegt, ob wir zur Hochzeit ein paar Einwegkameras besorgen fürs Knipsen zwischendurch. Nun wollt ich gerne wissen, ob die überhaupt gute Bilder machen oder ob das Geld rausgeschmissen ist?

Wenn jemand sagt, sie sind gut, dann bitte auch schreiben welche ihr hattet...

VD im Voraus, Sandra ( HT 15-05-2010)

Beitrag von kanische 28.04.10 - 21:04 Uhr

also ich habe verschiedene Meinungen gehört. einen waren begeistert, andere hätten sich das geld lieber gespart. Bilder teuer entwickeln lassen und nur verwackler und doofe sachen.

Bittet doch lieber 4-5 Leute ihre Digitalkameras mitzubringen. Machen ja eh viele für sich selber und die sollen dir dann einfach alle per E-Mail oder CD zukommen lassen. So kannst du alle sichten und schön in ruhe übers Internet nachbestellen.

Finde ich die bessere Lösung. Und mal ehrlich wer hat heute keine Digitalkamera, gibt es überhaupt noch diese Einwegkameras?

LG

Beitrag von sunny-1984 28.04.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

wir hatten von meinen Eltern einen Bekannten auf der Hochzeit der hat von der Kirche ab bis spät in die Nacht geknipst.
Dann hatten wir die Videokamera meiner Eltern (extra wegen Hochzeit gekauft). Haben dann einen Freund gefragt ob er filmt. Haben insgesamt 6 Std film. Vorallem wenn man die Kirche im nachhinein nochmal sich anschaut - ein Traum.
Und dann haben ja die Freunde, Verwandte usw auch noch ihre eigenen Bilder gemacht.

Haben dann diese auf CD oder Stick bekommen und insgesamt über 1100 Bilder von unserem Tag.

Lg Sunny

Beitrag von frenze85 28.04.10 - 21:25 Uhr


Hallöchen!

Ich finde die Dinger ganz schrecklich! Wir hatten welche auf die Tische gestellt, für zwischen Durch ein Paar Schnappschüsse. Aber die Bilder waren einfach nur schrecklich!Dunkel, verwackelt, grau, verschleiert, komische Farben. Und haufen Geld fürs entwickeln ausgegeben.

LG
Frenzy

Beitrag von babsi1972 28.04.10 - 22:17 Uhr

Wir haben das bei unserer standesamtlichen Hochzeit gemacht undcesc war super, denn man bekommt Bilder aud den verschiedensten Blickwinkeln.
Die Qualität ist mit digital nicht zu vergleichen aber trotzdem eine schöne Erinnerung.

lg

Beitrag von sunny382 29.04.10 - 06:00 Uhr

Wir hatten auch ganz viele von den Dingern auf den Tischen verteilt. Naja...die Filme liegen noch immer hier #hicks

Ich hab ja teilweise mitbekommen was so fotografiert wurde und ich glaube nicht das da wirklich was "brauchbares" drauf ist. Teilweise haben sich die Kinder die Kameras geschnappt und alles verballert....hab es leider zu spät bemerkt. Also ich weiß noch nicht ob ich die überhaupt entwickeln lasse.

Es haben so viele Leute mit ihren eigenen Kameras schöne Bilder gemacht, da reicht das eigentlich schon :-)

Beitrag von mathildarosine 29.04.10 - 07:17 Uhr

Hallo,

ja, wir hatten welche von Kodak, die haben eine gute Qualität.

Aber achte darauf wo du sie hinlegst.

Wir hatten den Plan auf jedem Tisch eine hinzulegen, damit wir von jedem und überall Fotos haben.
Aber der Plan ging nicht auf, weil die Kinder, die da waren sich die´Kameras geschnappt haben und nur sich gegenseitig geknippst haben.

Viel Glück,

Simone

Beitrag von ichheirate 29.04.10 - 20:36 Uhr

schau mal hier:

http://www.lovelystuff.de/lstart/accessoires-1/hochzeitskamera.html

da gibt es umsonst zum download auch aufgaben für die leute, was sie fotografieren sollen....

#huepf