FB Frage

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nami8277 28.04.10 - 20:58 Uhr

Hallo,

also ich/wir praktiziere/n eigentlich kein FB.
Momentan sieht es aber so aus, dass ich meinen kleinen morgens so ab 5-6 Uhr bei mir weiterschlafen lasse, da ich zu klein bin um ihn wieder in sein Bett zu legen. Dies soll aber am We umgebaut werden. Mittags lege ich mich auch manchmal mit ihm zusammen in unser Bett.

Ich habe ein Bettgitter, dies ist allerdings nur 1 m lang.
Ich habe immer einen Wall aus den Decken und Kissen gebaut damit er nich rausfallen kann.

Er steigt aber mittlerweile über alles drüber und wär mir heut Mittag beinahe abgesegelt.

Wie regelt ihr das?

Beitrag von nami8277 28.04.10 - 21:08 Uhr

UUUPS entschuldigt bitte, ich hatte nicht gelesen das unter mir eine ähnliche Frage gestellt wurde #zitter

Beitrag von londonaftermidnight 28.04.10 - 21:47 Uhr

hallo,nachdem mein sohn einmal rausgefallen ist ,hat sich aber nichts getan,haben wir ausrangiertes bettzeug und kissen u.ä.unten ums bett gelegt,das wenn er fällt es weich ist.später als er älter war und mehr platz brauchte und ich mein bett mal wieder für mich haben wollte haben wir sein offenes bett direkt an meins rangestellt.lg michaela

Beitrag von qrupa 29.04.10 - 09:50 Uhr

Hallo

wir haben nie ein Gitter oder so gehabt. Das wäre mir wirklich zu gefährlich, denn wenn die kleinen drüber klettern stürzen sie erst Recht tief.

Wir haben statdessen ab dem Moment wo unsere Tochter anfing sich selbst fortzubewegen das richtige aussteigen aus dem Bett geübt. Hat zwei Wochen gedauert, dann ist sie ganz von allein rückwärts rausgekrabbelt und fällt dann im schlimmsten Fall auf den Po. Ist aber nie passiert.

LG
qrupa