geld extra geben trotz unterhalt?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von colli-reep 28.04.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

mein Freund bezahlt Unterhalt für sein kind an seine Ex und eigentlich läuft auch alles ganz geregelt ab. Aber in letzter Zeit fragt sie öfter mal ob er Geld dazu gibt wie zB. für einen Ausflug mit der Schule.
Jetzt wollte ich mal wissen ob er verpflichtet ist da was dazu zu geben oder ist sowas schon im Unterhalt mit eingerechnet?

Beitrag von zwiebelchen1977 28.04.10 - 21:29 Uhr

Hallo

Kommt drauf an.

Sieh mal hier

http://www.scheidung-online.de/sonderbedarf.htm

Müsste aber eingeklagt werden.

Bianca

Beitrag von petra1982 29.04.10 - 09:17 Uhr

Soweit ich weiss nur wenns nicht einplanbar ist, aber wenn er das Geld hat und es will ist es doch ok. Wir könnten dies nicht tun....

Beitrag von purzel21 29.04.10 - 11:09 Uhr

Er kann freiwillig was dazu geben, aber er MUSS nicht. Wenn es vorhersehbare Kosten sind, dann sind Diese mit dem KU abgegolten.

Unvorhersehbare Kosten können u.U. eingeklagt werden.

Aber im Großen und Ganzen liegt sowas meist im eigenen Ermessen und sollte unter den Eltern selbst geklärt werden.

LG

Beitrag von manavgat 29.04.10 - 11:13 Uhr

Grundsätzlich finde ich es vernünftig, zu Ausflügen was dazuzugeben, unabhängig von der Rechtslage.

Klassenfahrten sind z. B. Sonderbedarf, Nachhilfe auch.

Um welche Beträge geht es denn?

Gruß

Manavgat

Beitrag von colli-reep 01.05.10 - 12:29 Uhr

Es ist für eine Klassenfahrt die 175 euro kostet. Es würde uns nicht ärmer machen wenn wir da was eazu geben aber sie will ja öfter mal was.