was wenn der Mann kein "Pröbchen" abgeben kann?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von scrat2309 28.04.10 - 21:54 Uhr

Hallo ihr lieben.
Bin total verzweifelt... heute sollt mein Mann eine Spermaprobe abgeben... und was soll ich sagen... wir haben keine abgegeben, weil es überhaupt gar nicht funktioniert hat...
Also Männer legen ja öfter mal gerne selbst Hand an und mein Mann weiß ganz sicher was er zu tun hat... aber das war nun schon das zweite Mal. Er steigert sich wohl so sehr in das ganze rein, dass der Kopf "Nein" sagt...und ihn unterstützen geht leider genauso wenig... da unten rum geht in dem Moment weniger als null.
...und jetzt??? Wie kommen wir zu #schwimmer???
Bitte nicht lachen...ich bin total ratlos :-(

Beitrag von rotes-berlin 28.04.10 - 21:57 Uhr

Ihr könnt das auch Zuhause machen und dann mitbringen, wenn der weg nicht weiter als 30min ist.

Beitrag von scrat2309 28.04.10 - 21:58 Uhr

Wir waren zu Hause... aber so geplant geht bei meinem Mann leider gar nix :-(

Beitrag von rotes-berlin 28.04.10 - 22:00 Uhr

redet mal am besten mit dem arzt drüber, auch wenns peinlich ist. aber die kennen da doch, ist bestimmt nicht das erstemal. es gibt zb auch sogenannte "transport kondome" wobei die eigentlich dafür da sind, wenn jemand aus religösen gründen nicht ejakulieren darf :)

Beitrag von windsbraut69 29.04.10 - 07:27 Uhr

"wenn jemand aus religösen gründen nicht ejakulieren darf :) "

Aus religiösen Gründen nicht ejakulieren dürfen???
Diese Kondome verhindern die Ejakulation oder wie?
Dann wären sie ja in diesem Fall nicht so günstig...

LG

Beitrag von andra74 29.04.10 - 08:52 Uhr

...sie meinte sicher: nicht masturbieren darf!!!

Muss man jedes Wort auf die Goldwaage legen???

Dieses Kondom wird nach dem SEX (nach der Ejakulation) dann mitgenommen!

...ist nicht so schwer- oder?

LG

Beitrag von windsbraut69 29.04.10 - 12:59 Uhr

Und was nützt ein Kondom gegen das Masturbationsverbot?

Beitrag von wasnun 29.04.10 - 14:20 Uhr

Dass er dann nicht Hand anlegt.;-) Sondern eben #sex hat. Die #schwimmer kann man ja auch krykonservieren.;-)

Beitrag von andra74 30.04.10 - 09:37 Uhr

...dass er eben nicht masturbiert sondern SEX hat und das Ejakulat vom Geschlechtsverkehr stammt und nicht durch Masturbation "hervorgerufen" wurde. #augen

Beitrag von sweetvoxy 28.04.10 - 22:04 Uhr

Huhu,

besprecht das mal mit eurem Arzt, soweit ich weiß gibt es (eigentlich für Leute, denen es die Religion verbietet zu masturbieren) Kondome, die nicht spermizidabtötend sind...
Das sind spezielle Kondome, die nur für den Zweck benutzt werden und die man beim Urologen/bestimmt auch in der Kiwuklinik bekommen kann. Vielleicht gehts, wenn ihr ganz normal herzelt!?
Sonst stell ichs mir sehr schwierig vor! Immer wieder versuchen und ohne Vorwurf drüber reden!?
Alles Liebe und viel Erfolg
Nina

Beitrag von cosy-80 28.04.10 - 23:00 Uhr

Oh man, genau das gleiche Problem hatte ich auch letztes Jahr. Das erste Mal in seinem Leben plötzlich Errektionsstörungen.

Jetzt sind wir wieder auf dem Weg in die KIWU-Klinik und statt Angst zu haben, dass der Versuch fehlschlagen könnte, liegt meine größte Sorge wieder bei ihm.
Ich habe dafür wenig Verständnis.

Hab mir sagen lassen, dass man das Sperma auch einfrieren lassen kann. Also könnte er irgendwannmal zu Hause, wenn er in Stimmung ist, in den Becher machen und dann falls es wieder nicht klappt und es kein frisches gibt, dann immerhin das Tiefgefrorene.

Werde jetzt im Mai bei meinem ersten Beratungstermin in der KIWU genau das fragen......in der Hoffnung, dass er sich dadurch weniger unter Druck gesetzt fühlt und es dann klappt....

Ich wünsch dir viel Glück und halt mich mal auf dem Laufenden.

Gruß C

Beitrag von kra-li 29.04.10 - 10:54 Uhr

ich glaube das kann man nur speziell in stickstoff einfrieren und nicht zu hause im tiefkühler, da geht ja alles tot...

Beitrag von daisydonnerkeil 28.04.10 - 23:13 Uhr

Sprecht mit dem Arzt. Dein Mann wird nicht der erste Mann sein, der da Probleme hat. Die werden mit solchen Fällen Erfahrung haben.

LG,
Da.

Beitrag von miniplacebo 29.04.10 - 10:06 Uhr

Mensch, das ist ärgerlich - aber der Druck ist echt doof für unsere Männer :-(

Aber, helfen ist eh nicht erlaubt! #aha
Wegen eventueller Bakterien.

Beitrag von tosca71 29.04.10 - 10:16 Uhr

Hallo,

meinem Mann ist das beim letzten SG auch passiert - also ich denke Maenner stehen in diesem Fall oft soooo unter Druck und dein Mann ist ganz gewiss nicht allein!!! Wir haben das Sperma dann zu Hause "produziert" und ca. 45 Min spaeter abgegeben.

Das bloede ist leider, dass wir uns nun unsicher sind, ob das SG verlaesslich ist. Aber wenn es nicht anders geht muss man es halt so machen.

Glg Tosca

Beitrag von scrat2309 29.04.10 - 18:28 Uhr

Dank euch allen für die Antworten... ich weiß in Moment auch nicht weiter... werden jetzt erst mal mit dem Arzt reden...
Dank euch!!!