Anschluss Induktionsherd-wer ist vom Fach und kann helfen ?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von budgie 28.04.10 - 21:58 Uhr

Hallo ihr Lieben !

Wir haben heute unseren Induktionsherd bekommen.
Leider bekommen wir ihn nicht komplett angeschlossen.

Das Problem beim Anschliessen ist, dass vom Ceranfeld 2 Steckverbindungen abgehen, aber am Herd 3 Steckverbindungen aufgenommen werden müssen.
Vom Induktionsfeld Steckerfarbe "grün" ist auch am Herd vorhanden. Dann kommt noch ein weisser Stecker vom Induktionsfeld, am Herd sind aber noch 2 Stecker, allerdings in rot und gelb. Die wenigen Steckvarianten funktionieren nicht. Nur die Backröhre geht.
Kennt sich hier vielleicht jemand mit der Materie aus und kann helfen ? Vielleicht haben wir einen Denkfehler beim Anschliessen.
Mein Mann meint, dass das falsch vorinstalliert ist, da die Steckeranzahl miteinander nicht passen.
Haben den Herd als Komplettset erworben. Emi/Eki Nummern passen zueinander.

Hotline ist erst morgen wieder erreichbar.
Uns wurmt das im Moment, ist irgendwie ärgerlich, dass das nicht klappt.

Vielleicht kann jemand helfen,

vielen dank schonmal fürs Lesen.

LG Janine

Beitrag von miau2 29.04.10 - 08:48 Uhr

Hi,
mir wurde immer gesagt, dass nur ein Elektriker einen Herd anschließen darf...wie wäre es mit einem?

Wäre doch irgendwie doof, wenn jetzt per Fernberatung eine falsche Info kommt, die zu einem Totalschaden beim Herd führt....

Ich würde mir das nicht selbst zutrauen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von sonnenstrahl1 29.04.10 - 09:08 Uhr

Hallo
Einen Herd darf nur ein Elektriker anschließen. Mein Mann macht das öfters. Er sagt auch immer das man das wirklich nur vom Fachmann machen lassen sollte. Da ihr es anscheinen nicht könnt würde ich wirklich einen Elektriker rufen.

LG
Jelena

Beitrag von purpur100 29.04.10 - 09:20 Uhr

laßt da mal lieber den Fachman rann. Nicht daß euch die Bude abfackelt #schock

Beitrag von daddy69 29.04.10 - 09:41 Uhr

Hi,

die Farben sind nur Anhaltspunkte, müssen aber nicht jeweils zusammenpassen.

Du brauchst den Schaltplan und Meßgeräte um Leiter, Phasen etc zu messen. Beim Ausprobieren kann Dir diverses kaputt gehen.

Beitrag von daddy69 29.04.10 - 09:42 Uhr

Hab ich vergessen: Beim selber probieren das hier ausdrucken und neben den Herd legen:
http://www.db1hz.de/d_e-help.html

LG
Peter

Beitrag von budgie 29.04.10 - 11:46 Uhr

#rofl

Danke für den Link.

Beim "Rumbasteln" war die Sicherung vom Herd draussen.

Wenn wir ein neues Ceranfeld bekommen, werde ich den Plan ganz in der Nähe haben. Man weiss ja nie ;-).

LG Janine

Beitrag von lebelauter 29.04.10 - 09:44 Uhr

gib den auftrag doch bei myhammer rein... hab ich auch gemacht und habs für 20 € erledigt bekommen.

Beitrag von budgie 29.04.10 - 11:42 Uhr

Mal ein kleines Update für alle !

Wir haben heute mit Bauknecht, sowie mit der Firma gesprochen, über die wir den Herd bezogen haben.

Dabei hat sich rausgestellt (wir sind nicht die ersten, die heute mit dem Problem aufgetaucht sind), dass bei Bauknecht wohl ein Produktionsfehler bei den 7000er und 8000er Induktionsserien sind. Upppsi.

Am Ceranfeld wurden einfach Stecker von einer ganz anderen Serie verbaut.
Naja-nun geht bestimmt erstmal eine Rückrufwelle los, denn der Shop, wo wir den Herd bezogen haben, hat nach unserem Anruf durch den hausinternen Elektriker festgestellt, dass die Herde alle "falsch" sind.

War meinem Mann gestern schon klar, da auch die Pole in den Steckern gar nicht richtig hätten passen können, nur ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass einer Firma ein so gravierender Fehler unterläuft bei der Herstellung.

So kann man sich täuschen.

Wir werden den Herd, wenn wir dann ein neues Ceranfeld mit den richtigen Anschlüssen haben, trotzdem selbst einbauen ;-).
Das hat nichts mit falschem Stolz zu tun, sondern weil er es kann ;-). Es gibt eine ganze Menge Dinge, für die bei uns garantiert kein Handwerker ins Haus käme-das macht mein Mann.
Danke für eure Antworten.

LG Janine

Beitrag von cunababy 29.04.10 - 15:39 Uhr

Wie bereits geshrieben,

Nur Elektriker! Sonst zahlt dir keine Versicherung!

Beitrag von aakon2007 29.04.10 - 21:56 Uhr

Hallo, lass die Finger von Elektrosachen, auch wenn dein Mann es kann. Hier gehts um garantie vom Herd und Versicherungen. Du bekommst keinen Cent , und glaub mir, die weisen dir das nach! Das ist falscher Stolz! Wenn was passiert, machst du dir ewig Vorwürfe. Für die Garantie mußt du schriftlich nachweisen das ein fachmann den herd angeschlossen hat! Sonst gibts kein geld im Garantiefall. auch die Versicherungen verlangen den Nachweis!
Also Finger weg!!!
Lg ELFI

Beitrag von budgie 29.04.10 - 23:56 Uhr

Hallo !

Ich verstehe was du meinst.

Nur mal zum Nachdenken: Mein Mann erzählte mir heute, dass ein Kumpel von ihm (selbstständig) als Küchenmonteur IMMER Herde mit angeschlossen hat. Sei es normale oder Induktionsherde. Im Auftrag des Küchenstudios. Als NICHT-Monteur, ganz offiziell, oder wie auch immer ;-). Da gab und gibt es bis heute keinerlei Probleme wegen. Keine versicherungstechnischen Einschränkungen, dass seitens des Küchenstudios für den Herdanschluss ein Elektriker ran muss. Wundert mich gerade auch, ist aber so.

Habe das bis jetzt nie so eng gesehen, bis ich das hier mal gelesen habe.
Bin es eigentlich gewohnt wenn irgendwas nicht funzt, dass mein Mann das richtet. Hatte noch nie wegen was auch immer einen "Fachmann" im Haus. Wozu? Bin da echt verwöhnt.
Habe mir das am Herd gestern übrigens mal angeschaut. Ist ein einfaches Stecksystem von Ceranfeld zum Herd. Sind nur 3 Anschlüsse+Masse+Strom. Recht überschaubar.

Wenn der Herd läuft dann läuft er. Wenn er wegen was anderem kaputt gehen sollte, was rein gar nichts mit dem Anschluss zu tun hat und erst in Monaten auftreten sollte, dann gehe ich über Garantie. Und falls mir da jemand was drehen wollte würde ich meine Rechtschutz einschalten. Und dann mal sehen was rauskommt ;-).

Ich weiss was ihr meint, aber mein Mann würde da echt keinen für anrufen. Falls es uns auf die Füsse fällt haben wir halt Pech ;-). Haben ja noch unseren alten Herd.

LG Janine