Berufsausbildungsbeihilfe

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von asianlady 28.04.10 - 23:28 Uhr

hallo leute!

ich habe da eine frage, wenn mein ehepartner und ich gleichzeitig eine ausbildung beginnen und wir eine tochter haben... wie sieht es mit berufsausbildungsbeihilfe aus? was können wir alles beantragen?

herzlichen dank für die antworten!

Beitrag von gh1954 29.04.10 - 07:39 Uhr

>>>was können wir alles beantragen?<<<

Ihr wollt euch bewusst in die Bedürftigkeit begeben?

Warum macht ihr die Ausbildung nicht nacheinander?

Beitrag von aennsche 29.04.10 - 07:45 Uhr

Bist du dir sicher, dass sie gerade NICHT bedürftig sind!?

Beitrag von gh1954 29.04.10 - 07:46 Uhr

Nein, aber ihre dürftige Info lässt Spielraum für Spekulationen.

Beitrag von aennsche 29.04.10 - 07:51 Uhr

Aber warum gleich so negativ?

BAB gibts nur bei der ersten Ausbildung, damit wäre zu überlegen, was sie gerade tun.
Daher fände ich die Überlegung, eine Ausbildung (gleichzeitig) ehern lobenswert, damit könnten sie nach 3 Jahren beide im Berufsleben stehen und nicht erst nach 6.

Beitrag von gh1954 29.04.10 - 07:57 Uhr

>>>Nein, aber ihre dürftige Info lässt Spielraum für Spekulationen. <<<

WAS ist daran negativ? Ich bin davon ausgegangen, dass beide oder einer derzeit Geld verdienen.

Beitrag von zwiebelchen1977 29.04.10 - 10:00 Uhr

Hallo

Heisst das, das ihr beide KEINE Ausbildung habt?

Bianca

Beitrag von aennsche 29.04.10 - 10:30 Uhr

Ich kann dir keine PN schicken, erlaub das mal!