ich bin manchmal so traurig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pitty29 29.04.10 - 07:29 Uhr

gestern habe ich mal wieder gehört das meine tochter im kiga von anderen kindern geärgert wurde.
das ist ne gemischte gruppe und sie ist die kleinste mit 2,5 jahren.

ihre freundin die schon 4 ist hat mir erzählt das die erzieherin ganz doll mit den kindern geschimpft hat weil sie mal wieder alle meine tochter geärgert haben#zitter.

ich weiß es gehört zum leben dazu aber mir tut das so leid für sie.
kennt ihr das???
letztens kam sie mir auch heulend entgegen und wollte ganz schnell nach hause.

ich weiß ich kann sie nicht vor allem schützen würde es aber am liebsten.

ich mußte das nur mal los werden.

lg pitty29

Beitrag von charlottemartha 29.04.10 - 08:51 Uhr

Hallo,

ich kann total nachvollziehen, wie Du Dich fühlst, auch wenn ich damit noch keine Erfahrungen habe, weil unsere Motte erst 1 Jahr alt geworden ist.
Aber genau davor hätte ich auch Angst. In der derzeitigen ELTERN-Zeitschrift steht dazu übrigens ein interessanter Artikel.

Ich kann Dir nur sagen, dass ich Dich gut verstehen kann. Ich drücke Dir und Deiner Kleinen ganz doll die Daumen !

LG
charlottemartha

Beitrag von braut-die-sich-traut 29.04.10 - 12:02 Uhr

Ich versteh Dich sehr gut! Unser Kleiner ist 19 Monate alt und mir tut es schon weh, wenn er in der Krabbelgruppe von einem anderen Kind gehauen oder geschubst wird! Er guckt dann immer ganz verständnislos und mir sackt das Herz in die Hosentasche! Andererseits denke ich können die Pimpfe gar nicht früh genug lernen sich durchzusetzen!

LG

Beitrag von n-elke 29.04.10 - 13:04 Uhr

Ich kann Dich gut verstehen.
Meine Tochter ist zwar erst 19 Monate aber ne ganz sensible. Was ich nicht negativ meine. Aber sie mag es nicht wenn andere Kinder sie anfassen. Was natürlich in dem Alter manchmal schwer ist. Manche Kinder sind ja da noch recht stürmisch.
Hast Du den schon mal mit der Erzieherin gesprochen? Vielleicht findet ihr ja eine Lösung. Ich an Deiner Stelle würde das tun.
Bringt ja nix wenn Deine Tochter öffter weinend aus den Kiga kommt. Soll ja schließlich Spaß machen. Der Ernst des Lebens fängt früh genug an finde ich. Sicher sollen die Kurzen sich schon miteinander auseinander setzten aber alle gegen einen ist schon unfähr.

Liebe Grüße
Elke

Beitrag von jeanybaby 29.04.10 - 13:48 Uhr

Hallo pitty29 #sonne!

Erstmal #liebdrueck. Ich kenne das leider auch :-(.

Mein kleiner Schatz (18 Monate) ist ein richtig lieber, kleiner Kerl. Zu allen freundlich, strahlt jeden an und macht bei anderen Kindern immer "ei". Leider bekommt er andauernd eins "auf die Mütze" #schmoll.

1. Beispiel: Die Tochter meiner besten Freundin. Sie hat Kontakt zu einem anderen Jungen, der sie immer wieder an den Haaren zieht und sie ärgert. Wenn Nico dann zu Besuch ist, meint sie immer er will ihr auch wehtun. Nico geht dann hin und streichelt sie und sagt "ei". Sie reagiert dann, indem sie ihn wegschubst und ihn gehörig anschreit. Er versteht das dann natürlich überhaupt nicht #schmoll.
2. Beispiel: Die Tochter meiner anderen Freundin. Auch sie hat negative Erfahrungen durch den Nachbarsjungen, der ihr Spielzeug wegnimmt und sie damit haut. Auch sie hat dann Angst vor Nico, der eigentlich nur lieb mit ihr spielen möchte und schubst ihn weg und schreit ihn an#zitter.
Mittlerweile versteht er glaube ich die Welt nicht mehr #schmoll.
3. Beispiel: Am Montag waren wir das erste Mal beim Mutter-Kind-Turnen und er suchte Kontakt zu einem kleinen Mädchen. Diese haute ihm prompt eine ins Gesicht und schubste ihn vom Trampolin weg :-[. Die Mutter erzählte mir daraufhin, dass ihr bester Freund ein etwas agressiver Junge ist, der sie öfter haut und sie deshalb so reagiert. Ich dachte in dem Moment nur: "Toll, alle Kinder haben Probleme mit anderen Kindern und lassen das dann an MEINEM Sohn aus !" #heul.

Ich bin echt dankbar, das er so ein ruhiger, lieber Junge ist, aber langsam hab ich auch echt die Nase voll und wünsche mir irgendwie, dass er sich mal wehrt :-(.

Und die Härte kam dann noch gestern. Wir waren schön draussen gewesen und kamen an unserem Weg nach Hause an als ein ca. 2 jähriger Nachbarsjunge auf Nico zu geht und ihn streichelt. Ich hab mich darüber gefreut, aber Nico war es wohl nicht ganz geheuer. Also rannte er auf mich zu und der Junge rennt hinterher und schubst ihn, dass er voll aufs Gesicht fiel :-[.
Ich hab Nico sofort auf den Arm genommen und getröstet. Ich war so sauer ich hätte diesen Jungen am liebsten geohrfeigt :-[. Stattdessen hab ich ihm gesagt, dass man das nicht macht, aber er lachte nur. Ich fragte ihn, wo seine Mama sei, aber ein anderes Kind sagte mir, er ist alleine hier draussen (die türkischen Mütter hier, lassen selbst so kleine Kinder immer alleine draussen spielen :-().
Nico hat mich total traurig angeguckt und es brach mir das Herz. Ich wunder mich auch nicht mehr, dass er lieber alleine spielt als mit anderen Kindern, mit denen er fast nur noch negative Erfahrungen macht.

Sorry ist lang geworden, aber auch mich belastet das sehr#schmoll!

Ich wünsche dir und mir, dass sich unsere Kinder mal langsam durchsetzen und sich so nicht mehr behandeln lassen #liebdrueck.

LG Jeany #blume

Beitrag von andi3681 29.04.10 - 13:51 Uhr

hi,
kann dich sehr gut verstehen. meine kleine ist zwar erst 19monate, aber in der spielgruppe ist es bei uns auch so. jule ist zwar nicht ganz die jüngste, aber dafür die kleinste. sie wird von den anderen mädchen auch immer geärgert. die trängeln sich immer bei allem vor und schuppsen sie auch immer. noch versteht es jule nicht und wenn sie sich dabei nicht weh tut, ist es auch nicht so schlimm. aber wenn es mal ganz schlimm war, geht sie beim nächsten mal nicht von alleine in den spielraum.
ich hoffe es gibt sich auch noch.
ich kann ihr ja auch nicht sagen, dann schuppse die anderen kinder zurück oder so-sie soll ja nicht gewaltätig werden
glg andi