"Schlank im Schlaf" ??? Fragen Fragen!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sisi1976 29.04.10 - 07:29 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hab mir das Buch zur "Schlank im Schlaf"-Diät gekauft. Nun möchte ich das machen, da ich seit Anfang Januar meine 15 Schwangerschaftskilos nicht los werde.

Meine Fragen :
1. Wer hat das gemacht bzw. macht das gerade?

2. Wieviel habt ihr damit (bisher) abgenommen und in welcher Zeit?

3. Seid bzw. ward ihr immer so konsequent oder habt ihr auch abends mal ein bisserl Kohlehydrate (z.B. mal eine Scheibe Brot) gegessen?

4. Was passiert dann, falls ich wie bei Frage 3, mal nicht so konsequent bin?

5. Es heisst, zum Frühstück keine Milchprodukte! Was ist mit Milch für Kaffee oder fürs Müsli?

6. So ganz ohne Zwischenmahlzeit??? hält man das aus? Ich esse gerne zwischendurch mal ein Joghurt, wäre das so falsch?

7. Wer sein Gewicht damit erreicht hat: Wie haltet ihr das Gewicht???

8. zu Sport: welche Bauch und Brustübungen sind effektiv? (Hatte am 7. Januar Kaiserschnitt, durfte am Bauch lange nix trainieren und leider ist mein Busen durch Stillen in Mitleidenschaft gezogen worden)

Ich danke euch für Eure Fragen und bin für Anregungen und Tipps, die meine Frage nicht betreffen, auch sehr sehr dankbar!
Drückt mir die Daumen, dass ich es schaffe!!

PS: darf Diät machen, da ich nicht mehr stille (Stillen, auch die Zeit, in der ich voll gestillt habe, hat leider gewichtsmässig nichts gebracht, wie gerne versprochen wird von den HEbammen. Im Gegenteil: Vor lauter Stress und weil ich nicht wirklich zum Essen gekommen bin, hab ich viel genascht und sogar zugenommen)

PS: Sport mache ich soviel: täglich 1 Stunde mit meiner süssen Prinzessin im Kinderwagen, abends eine halbe Stunde Stepper.

LG und einen schönen Tag!
Sisi

Beitrag von schnuffinchen 29.04.10 - 07:54 Uhr

Moin Sisi!

Deine Fragen 3 - 6 zeigen, dass SiS wohl eher nicht für Dich geeignet ist, denn Du musst Dich schon exakt an die Vorgaben und den Rhythmus halten. Wenn Du auf KH am Abend, Milch am Morgen und Zwischenmahlzeiten nicht verzichten kannst, ist SiS nicht das richtige für Dich.

Zu Frage 7: Nach jeder Ernährungsumstellung hält man sein Gewicht eigentlich sehr gut - wenn man nicht wieder in alte Verhaltensmuster zurückfällt und konsequent dabei bleibt. Mit anderen Worten: Disziplin ist das Entscheidende!

Ich selber bin kein SiS - Anhänger, es passt nicht zu meinem Lebensstil und -rhythmus, außerdem esse ich dann, wenn ich hungirig bin und nicht nach der Uhr. Vor drei Jahren habe ich mit Weight Watchers 23 kg abgenommen und halte es seitdem.

Viel Erfolg!

Beitrag von mama08012002 29.04.10 - 08:15 Uhr

Ich habe letztes Jahr mal SiS versucht, bin aber absolut nicht damit zurecht gekommen. Mache jetzt seit 2 Monaten Weight Watchers und habe bis jetzt etwas über 8 kg runter!

Dir viel Erfolg!

Beitrag von cizetamoroder 29.04.10 - 09:54 Uhr

Hallo,

also ich kann dir von positiven Erfahrungen berichten.

Ich habe letztes Jahr mit SiS angefangen und habe innerhalb von 5 Monaten 11k abgenommen. Mein Ausgangsgewicht lag bei 70kg und einer Größe von 1,63m.
Mir haben die Pausen nichts ausgemacht, das ist eben genau die Umstellung, die ich brauchte, um nicht mehr den ganzen Süßkram zwischendurch zu essen.

Morgens kannst du Sojamilch in den Kaffee oder das Müsli schütten. Pflanzliches EW ist ja erlaubt.
Und abends mußt du auf KH verzichten. Es macht wenig Sinn, immer mal wieder Brot zu essen, denn dann hast du immer wieder die ungewünschte Insulinausschüttung und die Fettverbrennung durch das EW bleibt auf der Strecke.
Wenn man das 1x im Monat macht, fällt das nicht so ins Gewicht, aber dabei sollte es auch bleiben. Und man kann das ausgleichen, indem man am nächsten Tag beim Mittagessen die KH weglässt.

Aber es ist eben eine Umstellung, bei der man eine gewisse Konsequenz an den Tag legen muss. Mir hat eben genau der fixe Tagesplan geholfen, endlich nicht mehr so viel zwischendurch zu naschen.

Muss allerdings auch sagen, dass SIS nicht bei jedem funktioniert und dass man keine super schnelle Abnahme hat, wie bei richtigen Diäten. SiS ist eine Ernährungsumstellung und sollte auch beibehalten werden.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen #blume
LG
cizetamoroder

P.S. Mit Sport geht es auf alle Fälle schneller ;-)

Beitrag von icecream 30.04.10 - 19:58 Uhr

Hey,

mein Abnehmtipp ist "low carb" ...

damit habe ich nun in acht Wochen 5,1 kg verloren.
(Größe 170 cm, Beginn 72,1, heute 67).

Meine Essensplan (jeden Tag) sieht so aus:

Morgens:
Selbstgemachten Cappuccino (kann ich nicht drauf verzichten),
2 Brötchen mit Honig

Nachdem die Kleine im Kindergarten abgeliefert ist Sport (3 x Fitness-Studio mit 50-60 min Ausdauertraining, 30 min Krafttraining, 2 x schwimmen 1,5 oder 2 km, 2 Tage Pause da ich da arbeite)

Nach dem Sport ein Eiweiss-Shake. Achtung: nur gutes Eiweiss-Pulver verwenden, d.h. mit viel Eiweiss und wenig Kohlenhydraten

Mittagessen:
1 Exquisa-Hüttenkässe, Apfel und/oder Paprika, 2 Reiswaffeln

Nachmittags:
Eiweiss-Shake

Abends:
Rührei (nur aus Eiklar, kann man im Tetrapack kaufen)

Wenn der Hunger zu gross wird, noch einen kleinen Eiweiss-Shake auf die Nacht.

Süssigkeiten: KEINE

Anfänglich ist es schwierig am Nachmittag oder Abend auf die Kohlenhydrate zu verzichten, aber man gewöhnt sich daran.
Joghurt kann ich nicht empfehlen, zu wenig Eiweiss, zuviele Kohlenhydrate.

Schönen Abend,
Gruss