Hilfe Wassereinlagerungen und Durst!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dani-n 29.04.10 - 08:57 Uhr

Morgen Mädels,

seit gestern Mittag lagert sich Wasser in meinen Händen und Füßen...es spannt alles total :-( Was kann ich dagegen tun? Bin noch berufstätig für zwei Wochen und sitze im Büro. Kalte Dusche am Abend hat nicht viel gebracht. :-(

Dann kommt hinzu, dass ich gestern 4 Liter Wasser getrunken habe und nachts sogar einen halben Liter Milch. So viel habe ich im Leben noch nie an einem Tag getrunken.

Was macht ihr dagegen und was kann ich tun?

#danke

#sonne Daniela

Beitrag von nickel-79 29.04.10 - 08:58 Uhr

Hi,

hattest du den Zuckertest schon?

LG

Beitrag von dani-n 29.04.10 - 08:58 Uhr

Ja, da war auch alles Bestens!

Beitrag von nickel-79 29.04.10 - 09:11 Uhr

Ich muss sagen ich habe gestern 2 Flaschen Volvic und 2 Flaschen Sprudel mit Zitrone und Limette gemischt und wegen der Mittagshitze auch tatsächl. alles getrunken.
vielleicht ist es die Hitze die jetzt kommt, das wir dann trinken ist super.

LG

Beitrag von dani-n 29.04.10 - 09:22 Uhr

Das Trinken ist ja auch nicht verkehrt. Ich war sonst eine, die gerade mal so 1 1/2 Liter am Tag geschafft hat.

Aber das mit den geschwollenen Füßen und Händen ist halt nicht so toll :-(

Beitrag von xyz74 29.04.10 - 09:37 Uhr

Trinkst Du viel Mineralwasser?
WEnn ja, würde ich das mal sein lassen.
Das hat mich immer total aufgeschwemmt.
Mein Körper war regelrecht übersalzen.
Lieber abgekochtes Leitungswasser so warm wie für Dich möglich trinken.
Was auch gut hilft ist, viel Hülsenfrüchte und Kartoffeln zu essen.
Die entwässern sehr sanft.
Schüssler Salz Nr 10 ist auch ein super Mittel um Wasser los zu werden und darf auch in der Schwangerschaft genommen werden.
Die Finger solltest Du aber von Süßigkeiten lassen.
Der Zucker begünstigt ebenfalls Wassereinlagerungen.

Gegen die geschwollenen Füße hat mir meine Hebamme in meiner lezten Schwangerschaft einen guten Tipp gegeben.
Beine über Nacht auf einem (Still-)Kissen lagern.
Wichtig ist dass die gesamte Wade aufliegt.
Hochlegen allein reicht nicht. Der Druck auf die Waden ist wichtig.

Beitrag von dani-n 29.04.10 - 09:54 Uhr

Ich trinke Mineralwasser...Elisabethen medium...
sollte ich dann wohl nicht mehr machen.
kann ich auch stattdessen Volvic trinken? Das kann ich besser trinken als Leitungswasser. Warm geht auch nicht...ich trinke Zimmertemperatur oder kalt...alles andere bekomm ich nicht runter.

Ohje...da kommt ja einiges auf mich zu :-( und ich hab noch bis Juli vor mir....

danke für euren Tipps...falls es nicht besser wird, werde ich aber noch mal beim FA anrufen und fragen, ob es auch Zucker sein kann.

Beitrag von xyz74 29.04.10 - 09:59 Uhr

Volvic ist ebenfalls Mineralwasser.
Wie wäre es mit Tee?
Gibt es Sorten, die Du magst?

Was Du auch machen kannst, das finde ich immer sehr lecker.
Einfach 1-2 Äpfel in 1,5 L Wasser kochen.
Am Besten abends und dann das Ganze über Nacht ziehen lassen.
Hat einen angenehmen Geschmackt, ist aber nicht so zuckerig wie Saftschorlen.
Mein kleiner Sohn liebt das auch total.
Lässt sich wirklich gut trinken.

Beitrag von dani-n 29.04.10 - 11:05 Uhr

Das klingt gut, vielleicht sollte ich das auch machen.
Gibt es sonst noch anderes Wasser was geht?

Beitrag von mutti079 29.04.10 - 09:03 Uhr

Hallo

Ich wäre froh wenn Ich meine 4 liter hinbekommen würde.
ich war gestern beim Doc und der meinte Ich soll wegen dem Wasser 3-4 Liter Trinken.
Aber laß zur sicherheit noch mal nach deienm ZUcker schauen.


LG Rosa

Beitrag von emily1807 29.04.10 - 09:24 Uhr

meine Hebamme hat mir Fußbäder mit Meersalz empfohlen.

Natrium- und eiweißreiche Ernährung



Obs was hilft kann ich nicht sagen, hab erst damit angefangen

Beitrag von 19jasmin80 29.04.10 - 09:30 Uhr

Die Trinkmenge ist ok, ich denke das wird auch nicht so oft der Fall sein ;) und auch bei Wassereinlagerungen ist Trinken immer noch enorm wichtig.

Ich würde Dir Wechselduschen empfehlen, wenn Du es nicht ganz magst dann zumindest an den Waden. Zudem 1 Tasse Brennnesseltee am Tag und eventuell Salzbäder. Alles half mir sehr gut gegen die Wassereinlagerungen.

Am besten hilft aber immer noch, auch wenns irgendwann schwer wird, Bewegung, Bewegung und nochmals Bewegung.

Alles Gute

Beitrag von valencia22 29.04.10 - 10:00 Uhr

Akupuntur und Schwangerschaftstee mit Brennnesselblättern, das entwässert auch etwas. Ebenso Reis.

Beitrag von sweet-mama01 29.04.10 - 11:44 Uhr

hi,

also ich habe auch dolle wassereinlagerungen ich muß kompressionsstrümfe tragen ( gerade im viel sitzendem und stehendem beruf ist das dann sehr wichtig )
meine hebamnne aht mir ein paar tolle tipps gegeben.

hier sind sie :

- bis zu 3 tassen brennesseltte treinken ( nicht am abend )

- reis essen ( ruhig mit salz also nicht ungesalzen denn dein gewebe braucht das salz um das wasser los zu werden. früher hieß es alles ohne salz ist aber nihct mehr so. in maßen soll das salz dabei sein )

- frische annanas

- wechselduschen

und etwas unter die madrartze legen das deine beine etwas erhöt liegen damit das wasser zurücklaufen kann.

so oft es geht die beine hochlegen ;-)

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen ;-)

lg sonja + max in der 29. ssw #verliebt

Beitrag von dani-n 29.04.10 - 11:52 Uhr

Das sind gute tipps...dankeschön :-)

Nachher kann ich sogar noch bei der Frauenärztin vorbeikommen. Mal sehen was die mir so sagt.