Gleich wieder UNI klinik habe angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hanna21lars 29.04.10 - 09:09 Uhr

Guten morgen....die letzten 2 tage waren der horror. wenn man nicht weiss , was hat das kind . #schmoll
hier mein bericht wer lesen mag

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2606922&pid=16534866

nun haben wir gleich um 10 ein gespräch mit dem neuropäditater #zitter...
er will uns nochmals erzählen was sein KANN mit unserem baby, aber es MUSS ja nicht sein, gestern hatte ich nochmal ein gespräch in der klinik meines vertrauens, mit dem chefarzt, der hatte mit dem spezialisten telefoniert und sich sagen lassen was dabei raus kam, bei der pränaltaldiagnostik. Er hat mir dann noch mal erklärt das der befund bei anderen babys zeigten von behindert (körperliche einschränkungen) bis ganz normal, also alles ist offen. Man könnte das baby weg machen lassen, da kamen mir die tränen,nein das will ich nicht.
Ich denke IM ZWEIFEL FÜR DEN ANGEKLAGTEN....so heisst es doch oder? und das hatte der kinderarzt am montag uns schon gesagt.
Ich habe angst vor dem termin weil eine andere (bessere) prognose bekomme ich nun nicht mehr erst nach der geburt und selbst da vielleicht nicht, vielleicht erst in 5 jahren, wer weiss.
Keine ahnung...wenn jemand zeit hat, dann denkt mal kurz an uns....:-( ok? es ist sehr hart das ganze...

lg hanna mit baby inside 23ssw

Beitrag von jessie78 29.04.10 - 09:20 Uhr

Ich denke an Euch!Und halte meine Daumen feste gedrückt!!!

Alles #herzlich und viel #klee

Auf das Dein Zwergi ein Kämpfer ist!

Beitrag von aylachan 29.04.10 - 09:22 Uhr

Hey lass dich erst mal #liebdrueck, hab grade alles gelesen und bin #schock.Das ist echt hart was ihr da durch machen müsst.Ich hoffe so sehr für Euch das alles gut wird und das das gespräch positiv ausfällt. ich weiß zu gut wie es ist zu wissen das das eigene Kind krank sein kann.Denn siehe VK wenn lesen magst,mein Kleiner ist leider krank und es war auch für uns ein #schock#heul aber nun kann ich mich drauf einstellen.Mir hat man nur zu oft ans abtreiben geraten aber ich bleibe bei meiner Einstellung wie von Anfang an.Ich liebe mein Kind und würde es nie wegmachen können.Und glaub man kann ein krankes Kind genauso lieben wie ein gesundes.Trotzdem wünsche ich Euch das eurer kleiner Schatz gesund ist.

lg aylchan+tristan 16 ssw

Beitrag von fannyleo 29.04.10 - 09:24 Uhr

#klee
Drücke die Daumen. Ich würde mich auch für das Kind entscheiden.!!
#kerze
Leo

Beitrag von laufendermeter 29.04.10 - 09:25 Uhr

Oh man, du Arme....

Ich drücke feste die Daumen, dass doch alles in Ordnung ist und die Ärzte nur auf Nummer sicher gehen wollen! #klee

Beitrag von boujis 29.04.10 - 09:29 Uhr

Hallo, erst einmal tief durchatmen.
Bei meinem Kollegen war es genauso, haben sich auch für Ihre Tochter entschieden und sie ist gesund.
Wie gesagt alles offen, wenn Du Dich für Dein Kind entschieden hast, weist Du es erst nach der Geburt und Du wirst es lieben wie verrückt. Die Angst ist groß und wird Dich begleiten, der Horror jeder schwangeren.
Ich wünsche Dir und Deinem Mann die Stärke das alles durchzustehen.

LG und gedrückte Daumen

Beitrag von linda1983x 29.04.10 - 09:34 Uhr

ich drücke euch die daumen und viel viel glück #klee#klee#klee#klee#klee

Beitrag von hoffnung2010 29.04.10 - 09:41 Uhr

hi hanna, ich drück auch ganz fest die daumen!!! viell. ist doch alles ok........... --- egal wie, ich wünsch euch ganz viel kraft für diese schwere zeit!!!! - der kleine knopf im bauch wird schon ok sein....

lg hoffnung

Beitrag von paulsliebling 29.04.10 - 09:41 Uhr

Ich bin eigentlich nur sprachlos!!!#heul Das ist ja ... Ich finde einfach keine Worte...

Ich werde ganz ganz feste an euch denken!#klee

LG Janine

Beitrag von banjogirl-1 29.04.10 - 09:50 Uhr

Liebe Hanna,
wer so mutig ist wie ihr der wird dafür belohnt werden,
ich drücke alles was mir zur Verfügung steht,
das ein Wunder geschieht,und du bald wieder lachen kannst,es ist jetzt 10 vor 10 und ihr seid bestimt schon unterwegs,ich denke an Euch
Alles Liebe Iris

Beitrag von la-rina 29.04.10 - 10:23 Uhr

Hallo Hanna,

deine Situation ist wirklich schlimm. Das schlimmste ist denke ich, dass du nicht weißt, woran du bist.
Ich wünsche Euch alles Glück, hoffe dass alles gut wird!

Liebe Grüße,
La-rina

Beitrag von myimmortal1977 29.04.10 - 10:59 Uhr

Huhu #liebdrueck

Bei Deiner Geschichte und die Sache mit dem Kleinhirn würde mir auch sofort eine Spina bifida einfallen.

Es gibt 3 Stufen einer Spina. Es muss nicht immer eine Aussackung an der Wirbelsäule fest zu stellen sein. Die muss gar nicht vorhanden sein, was die Sache auch um einiges besser da stehen läßt.

Ich selbst habe eine Spina. Allerdings ohne die Annormalie am Kleinhirn und ohne Hydrocephalus. Ich kenne aber eine Spina Betroffene, die alles in voller Ausprägung hat. Sie ist aber aufgrund der Geschichte NICHT kognitiv eingeschränkt. Sprich, sie ist n i c h t geistig behindert.

Durch meine Vorgeschichte wurde ich während meiner Schwangerschaft zu allen möglichen Spezialisten geschickt, die sich mit dieser Erkrankung auskennen.

Da bestätigte man mir auch, dass ein verkleinertes Kleinhirn nicht gleichzeitig eine geistige Behinderung bedeutet.

Das, was der Teil des Gehirns nicht kann, aufgrund der Fehlbildung, übernehmen bestenfalls andere Teile des Gehirns. Und das soll wohl fast immer so sein.

Wichtig ist, dass Du in einer Klinik entbindest, die sich mit dieser Erkrankung sehr gut auskennen.

Lass den Kopf nicht hängen!!!!! Wenn für Dich die Entscheidung FÜR das Kind trotz allem fest steht, was ich ganz toll finde, dann kann ich Dir nur den Rat geben, alles an Informationen aufzusaugen, was die Ärzte Dir sagen, ABER nicht über zu bewerten.

Meinen Eltern erzählte man nach meiner Geburt alle möglichen Geschichten (auch sehr unangenehme Geschichten) wovon nicht mal ein Viertel von den Sachen eintraf.

Sei auf alles gefaßt und versuche dann, wenn es tatsächlich eintreten sollte, das Beste draus zu machen. Aber lass Dich von dem, was Dir da im Vornherein erzählt wird, nicht runter ziehen zu lassen.

Dir alles Gute!

Janette



Beitrag von mausie47 29.04.10 - 12:02 Uhr

Ich drücke auch ganz fest die Daumen und wünsch Euch ganz viel Kraft!

#kerze

Mausie

Beitrag von joyy79 29.04.10 - 13:03 Uhr

#klee#kleeAuch ich denke fest an euch!#klee#klee


JOYY