11 Mte.alt -voll breikost-jetzt krank und wieder 5 Flaschen a Tag?Hilf

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilja123 29.04.10 - 09:12 Uhr

Hallo Zusamenn,

wer kennt das?????

Wior hatten bis letzte Woche nur noch die Abendflasche. Rest Beikost. Dann wurde er krank-fießer Husten und Nase zu mit gerötetem Hals-.
Naja, er aß nicht mehr und nahm ab bis auf 7000 gramm und ich das einzige was er nimmt ist die Flasche.
5 am tag, wie früher. Ist das ne Phase oder fange ich mit der Breikost wieder von ganz vorne an?
Ein Zahn ist auch im Anmarsch-der 2 unten!
Wie lange kann denn so ne Phase anhalten?

Besten Dank für eure wertvollen Erfahrungen.

Beitrag von perserkater 29.04.10 - 09:20 Uhr

Hallo

Das ist überhaupt kein Problem. Er wird wieder wie vorher essen. Biete es ihm einfach an und lass ihn nur so viel essen wie er mag.

LG

Beitrag von erdbeere2410 29.04.10 - 09:33 Uhr

Hallo!

Meine Kleine (11 Monate) war Mitte März auch krank mit Fieber, Husten etc... sie hat auch zwei Tage lang nur Flasche gewollt... alles was mit Löffel zutun hatte hat sie weggeschoben... nachdem es ihr wieder besser ging hat sie wieder vom Löffel gegessen, aber nun wollte sie keinen Babybrei mehr... sie isst jetzt ganz normal vom Familientisch mit.. :-D

Lg
Daniela und Linda *28.05.2009

Beitrag von lilja123 29.04.10 - 09:39 Uhr

danke für Eure Antworten.
also soll ich ihn einfach lassen? manchmal da isst er morgens so 3-4 Löffel Brei aber das wars dann auch. Ich biete es halt immer an! Aber selbst bei 2 Wochen Flasche, ich denke ich muss ihn einfach lassen..Und nicht zu etwas zwin gen, denn die Kleinen fühlen noch am Besten von uns was gut tut und was nicht!

Beitrag von erdbeere2410 29.04.10 - 09:47 Uhr

Genau einfach lassen....
Immer wieder anbieten... vielleicht mag er auch seinen Brei nicht mehr und möchte das essen was du auch isst... du kannst ihn auch mal ein Stück Breze in die Hand drücken oder es mal mit Butterbrot probieren..
vielleicht muss dein Kleiner erst wieder daran erinnert werden das es noch was anderes gibt als nur Flasche... könnte ja gut möglich sein... :-D

Beitrag von kaka86 29.04.10 - 12:39 Uhr

Bei uns ging es vor 3 Wochen genauso!!!

Meine Tochter war auch krank und wollte keinen Brei mehr!

Ich hab ihr den trotzdem immer angeboten, aber acuh nur um ihn hinterher wegzuschmeißen und ihr doch ne flasche zu machen!

Das ganze ging eine Woche lang und von heut auf morgen hat sie wieder ganz normal ihre breimahlzeiten gegessen!

Ich wünsch dir viel geduld!
LG
Carina mit Carlotta (9 Monate)

Beitrag von aurora-chantal 30.04.10 - 07:07 Uhr

Hallo,

kein Problem mein kleiner bekommt auch immer die Flaschen (5) wenn er krank ist oder er durch das Zahnen nicht mag. Sobald er fit ist haut er dann wieder richtig rein.

Meiner hatte neulich eine schwere Bronchitis und der Kinderarzt hat das sogar befürwortet, den Brei gegen die Milchflaschen auszutauschen. Essen ist nicht so wichtig, wie das Trinken.;-)

LG aurora-chantal