Boah ich könnt platzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cyndi-09 29.04.10 - 09:15 Uhr

Guten Morgen Mädels,

zuerst brauch ich jetz zur Beruhigung mal nen #tasse.
Telefoniere grade mit meinem der auf Bundeswehrübung ist und sich seit einer Woche nur immer für fünf Minuten meldet. ISt ja nicht so das wir in drei Wochen kirchlich heiraten. Neeeeeeeiiiiiiiinnnnnnnnn.
Auch gehts mir blendend mit meinem Ischiasnerv, kann echt sehr gut laufen, sagt er mir das er Oktober /November (Geburtszeitraum) nach Dresden auf Einsatzvorbereitung geht und aller Wahrscheinlichkeit nach zum 01.01.11 nach Afghanistan fliegt.

Letzteres wussten wir ja aber diese Einsatzvorbereitung kotzt mich an, da der Herr da wenn ÜBERHAUPT, das muss man sich mal überlegen, 2 Tage frei bekommt zur Geburt von unserm Kind und dann direkt wieder dorthin muss.

Sag mal gehts noch?! Das sagt der mir so nebenbei als wäre es nichts. Dabei hatte er sich so gefreut hat er mal gesagt...

Aber naja mein Bauchzwerg und ich haben uns entschieden, das wir das auch alleine schaffen. Wenn der Papa nicht will. So richtig setzt er sich nicht dafür ein da mindestens eine Woche daheim zu sein.

Ich bin so wütend auf den, ich würd am liebsten alles absagen und abhauen....

Sorry für die Länge musste mal raus sonst keiner da der mich versteht....

Beitrag von mommy26 29.04.10 - 09:19 Uhr

Hey...

Dann gehts dir ja so wie mir heute :-(((( .Meiner ist zwar nicht bei der Bundeswehr ,aber auch nie da (Arbeit,Montage,neben bei noch Schule wegen Techniker usw).Wir ziehen in 4 Wochen um und an wem bleibt alles kleben???
Genau an mir ...heiraten wollen wir auch noch bevor Mausi kommt..weiß gar nicht wie wir das schaffen sollen.Und irgednwie macht einen das traurig,wenn der Papa nicht so viel mitbekommt...


LG Mommy26 + Mops 18.Woche

Beitrag von cyndi-09 29.04.10 - 09:21 Uhr

Nicht nur traurig sondern teilweise auch wütend... Ich weiß was will er machen, er kann ja nix machen aber die Art und Weise wie er es sagt und dann noch am Telefon wo ich eh net gut drauf bin...

Aber wie gesagt mein Zwerg und ich kriegen das auch alleine hin, dann rufen wir den Papa eben an wenn er da ist, geht ja nicht anders.

LG

Beitrag von hani86 29.04.10 - 09:24 Uhr

hi ich trink auch erstmal ne tasse tee :-p
Ich kann dich sehr gut verstehen,hatte das auch mit meinem mann,das er der arbeithalber nie zuhause war.
Und ich hab 3 kinder bekomme das 4te!
Das hiess für mich schule,kindergarten,einkaufen.spielplatzt,kinderartzt,
frauenartzt,alles alleine.
aber gott sei dank is das jetzt vorbei hat weniger stunden genommen jetzt.
Aber ich denke mit einen soldat ist das etwas anderes da ist man eigentlich immér irgendwie alleine oder?
Kenne das von einer freundin die is mit einem von der Army verheiratet.

Beitrag von cyndi-09 29.04.10 - 09:29 Uhr

Naja kommt immer drauf an wo sie stationiert sind und was sie machen.
meiner is einer von zwei systemadministratoren in ganz deutschland... unverzichtbar weil die bw ja keine leute ausbildet....

wir hatten uns so auf drei wochen urlaub gefreut und ganz alleine sein mit krümel bevor er dann ab januar weg is. familie haben wir auch schon gesagt das keiner groß kommen braucht.
und jetzt? die rennen mir die bude ein wenn sie wissen das ich alleine bin, vor allem Schwiemu.

Beitrag von 19jasmin80 29.04.10 - 09:26 Uhr

Ich kann Deinen Ärger verstehen, aber meinst Du er macht das absichtlich?!? Gerade in der heutigen beruflichen Situation kann sich kaum noch jemand aussuchen wie und wann er arbeitet.

Ich kann bei meinem Mann auch nur hoffen, dass er da ist wenns losgeht. Aber moralisch stelle ich mich auch auf den Fall ein, dass ich alleine bin. Es kann alles sein.

Dein zukünftiger Mann würde Dir bestimmt gern zu 100% zusichern, dass er da ist wenns losgeht aber man kann es sich leider oftmals nicht aussuchen.

Halt die Ohren steif & Du schaffst das
Gruß Jasmin (36. SSW)

Beitrag von cyndi-09 29.04.10 - 09:31 Uhr

Ich weiß das er lieber daheim wäre, ABER das hätte er mir nach der Hochzeit sagen können oder wenn ich einfach etwas besser drauf gewesen wäre. nicht morgens 8.15 Uhr im Bett wo ich eh schon schlecht drauf bin weil ich Schmerzen hab.

Beitrag von debbie-fee1901 29.04.10 - 09:26 Uhr

Guten Morgen,

jetzt komm ertsmal runter, ist nicht gut für den krümel!

Es ist schei.. und ich würde das auch nicht wollen.
Naja und mit der Hochzeit! Die restlichen vorbereitungen packst du doch locker! Wofür hast du Trauzeugen die dir unter die arme greifen können?

jetzt zu deinem mann:
Hast dich mal in seine Lage versetzt?
Für ihn ist das sicher kein schöner gedanke das er direkt nach der geburt bzw. 2 tage danach nach AFGHANISTAN muss!

Er hat sich bestimmt auch auf eine schöne zeit mit euch gefreut und nun das.

Es ist aber sein Job und er wusste es, genau wie du es wusstest als du ihn kennengelernt hast!
Was soll er denn machen?

Sei ihm nicht böse, er kann nix dafür!

LG Debbie

Beitrag von zoe-marie 29.04.10 - 09:28 Uhr

Dann beruhigen wir uns alle gegenseitig.
Wir wollen nächste Woche heiraten, er hat noch nicht mal nen Anzug. Meint er passt in den alten von vor 5 Jahren rein.#
Dann fliegt der evtl. im Juni für 3 Wochen nach Kreta zur Nato-Übung. Zudem hat er sich für den Kosovo gemeldet, er meinte da könnte man gutes Geld verdienen. Vllt. wäre er im November zur Geburt dann da.
Es reicht nicht da ich für ihn im Januar nach Griechenland ausgewandert bin, nun geht der Herr mal eben in den Kosovo wie es aussieht.
Ich könnte auch momentan alles umhauen

Beitrag von cyndi-09 29.04.10 - 09:32 Uhr

Verbünden wir uns und hauen sie um? ;-)

Ja er hat es sich net ausgesucht aber die art und weise wie er es sagt. als wäre es scheißegal. das ärgert mich tierisch. einfach mal nebenbei morgens beim telefonieren. achja da war ja was

Beitrag von happyverheiratet 29.04.10 - 09:32 Uhr

Erstmal: Tief durchatmen!!!

Dein Mann ist bei der Bundeswehr und wenn er könnte, würde er sich bestimmt öfter melden. Für ihn ist es sicher auch nicht leicht, auch wenn es für Dich so den Anschein hat. Männer ticken da eben oft anders.
Warte ab, vielleicht regelt sich das auch noch. Aber ich würde ihm nicht vorwerfen, dass er nicht will, denn das will er bestimmt.
Wenn er nur für ein paar Minuten anrufen kann, dann genießt das Gespräch und seid freundlich zueinander. "Schwangerschaftsbedingtes Rumzicken" hilft dir nicht und ihm erst recht nicht.

Eure Hochzeit wird bestimmt ganz toll und du mega glücklich sein. Das wird schon.

Manchmal ist es auch nicht so leicht, sich bei seinem Vorgesetzen für einen längeren Urlaub einzusetzen. Beim Bund läuft vieles anders und er ist einer von vielen. Und viele andere wollen bestimmt auch noch Sonderurlaub vor dem Afghanistaneinsatz.

Soll ich dir mal was sagen, mein Mann arbeitet in einem großen Unternehmen. Er nimmt sich auch nur den Tag der Geburt frei und danach bekommt er auch keinen Urlaub. Er geht auch gleich wieder arbeiten und ist dann 12 Stunden weg. Es ist vielleicht nicht dasselbe wie bei dir, aber ähnlich.

Ich wünsch dir alles Gute und immer tief durchatmen. Aufregen bringt nichts. Das habe ich schon gelernt.

Grüße

Beitrag von muschu2 29.04.10 - 09:35 Uhr

Guten Morgen!

Ach ja,das Schicksal der Soldatenfrauen.
Kenne das nur zu gut!!!
Mein Mann ist auch seit 2 Wochen auf einer Übung,aber wir telefonieren eigentlich täglich.
Als unser Kleiner unterwegs war,war er die ganze Zeit weg,Übungen,Lehrgänge usw.
Zur Geburt war er nur da,weil ich gedroht habe mich beim Kommandeur zu beschweren,wenn er nicht da ist.
Muß dazu sagen,das unser Großer da gerade 1,5 Jahre alt war und ich einen KS bekommen habe.Ich war auf Hilfe angewiesen.
Er war dann ca.3 Wochen zu Hause und danach war er wieder weg.
Ich habe mich daran gewöhnt.Geht auch nicht anders,sonst kann man seine Ehe irgendwann an den Nagel hängen!
Ist halt kein normaler Job.
Deinen Ärger kann ich aber verstehen,es ist nicht einfach!!!

LG

Mascha mit William 4,Henry 2,5 und #ei 17.SSW

Beitrag von cyndi-09 29.04.10 - 09:39 Uhr

Ja das hab ich mir auch schon überlegt. Beschwerdebrief schreiben geht immer. die hohen herren machen ja urlaub wann sie wollen aber die feldwebel sind die doofen. Ich will ja wenigstens die geburt und dann eine woche das is wohl nich zuviel verlangt.
Afghanistan hab ich gewusst aber das mit oktober sprengt alles.

Beitrag von muschu2 29.04.10 - 10:22 Uhr

Hi!

Probiers einfach.Der ehemalige Kommandeur von meinem Mann war echt super und hatte viel Verständnis.
Ich mußte mich nicht beschweren,Gott sei Dank.Er hat auch Familien-Offiziersabende eingeführt.Sehr angenehm und viel schöner als diese normalen Offiziersabende.
Soweit ich weiß,stehen Deinem Mann 1 Tag Sonderurlaub für die Geburt zu.
Alles andere ist Kulanz,leider.
Man kann es nur versuchen,Garantie gibt es nicht.

LG

Mascha

Beitrag von babylove05 29.04.10 - 09:49 Uhr

Hallo

sei froh das er überhaupt frei bekommt... Sorry aber so ist das Leben mit einem Soldaten...

Meiner ist mometan in Colorado stationirt, und wird ca. ein Monat nach geburt für ein jahr in der Afgh. geschickt ....

Und wenn wir Pech haben sieht er seine Tochter nicht mehr, kommt drauf an ob sie ihn nochmal Heim lassen oder nicht... Ärgern tut es uns auch aber so ist es nun mal ... es ist eben sein Beruf ....

Sei froh das er noch da ist und nicht schon unten im Afgh. und garnicht heim kann...

Aber ich weiss ja wied as mit den ss hormonen ist... und mein Ischas ist auch mometan gut am Schmerzen ... und bin allein mit meinen "grossen" ( 2 jahre alt ... muss alles in den 2 stock schleppen )

Also Tief durchatmen ... macht einfach das beste drauss aus der Zeit die ihr zusammen habt... es kommen auch weider andere Zeiten wo ihr merh zusammen sein könnt.


Lg Martina

Beitrag von handy12345 29.04.10 - 09:49 Uhr

das kenn ich. Mein Mann wird bei der Geburt wahrscheinlich auch nicht dabei sein, wegen Lehrgang, wo er ab jetzt alle 2 Wochen bis Ende august hin muss und der weiter weg ist .

Ich könnte auch an die Decke gehn :-[

Beitrag von babylove05 29.04.10 - 10:13 Uhr

Nochmal ich

-Aber naja mein Bauchzwerg und ich haben uns entschieden, das wir das auch alleine schaffen. Wenn der Papa nicht will. So richtig setzt er sich nicht dafür ein da mindestens eine Woche daheim zu sein.

Ich bin so wütend auf den, ich würd am liebsten alles absagen und abhauen.... -


Hab vergessen mich dazu zuäussern... glaubst du das wircklich was du da schriebst????

Ich weiss ja nicht was du die vorstellst wie das so ist als Soldat, aber er wird nicht viel machen können ( auch ein Beschwerde brief nicht ) er darf sein Befehl ja wohl mal schlecht verweigern....

Also bevor du deinen Bald mann unrecht tust versetz dich mal bitte in seine Lage ... er ist der der noch viel vile mehr drunterleiden , und eine hysterische Frau die ihm dann noch druck macht hilft sicher nicht .

Meinst du er wäre nicht viel leiber bei euch also irgendwo krieg zuspielen und dann irgendwo im Krieg zusitzen .... Also mal ehrlich ....

-So richtig setzt er sich nicht dafür ein da mindestens eine Woche daheim zu sein. -

Was und wie soll er das machne ????? Wenn sein befehl nun mal Feld ist oder dann eben Afgh. kann er NIX rein garnichts machen , da sein Rank nun mal noch nicht hoch genug ist ... da kann er sich querstellen wie er will .. ausser ärger für ihn würde es nix bringen....

Glaub mir ich bin seit 8 jahren Soldaten Frau und wenn die Budeswehr ( bei und die Army ) sich was in den kopf gesetz hat dann ist da nix zumachen

Lg Martina