Inlandflug mit 3-jährigem. MUß man eigenen Platz buchen, oder Schoß?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von julianeundraik 29.04.10 - 09:34 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte mit meinem Sohn das erste mal zu meinen Eltern FLIEGEN. Sind sonst immer mit dem Auto gefahren. Nun such ich schon überall im Netz nach günstigen Flügen und bin so schockiert, dass ich für den Stöpsel das Gleiche zahlen soll, wie für mich.
Könnte ich denn trotzdem nur für mich ein Ticket kaufen und meinen Sohn auf meinen Schoß nehmen? Der Flug dauert 1,25 h (München-Rostock).
Oder geht das versicherungstechnisch nicht?
Wäre für rasche Antworten sehr dankbar.

Liebe Grüße
Juliane

Beitrag von jsteinba 29.04.10 - 09:35 Uhr

du musst einen eigenen Platz buchen.

Gruß Julia

Beitrag von mini-bibo 29.04.10 - 09:36 Uhr

Hallo Juliane,

ich bin oft geflogen mit meiner Tochter und sie brauchte in dem Alter schon einen eigenen Sitz!
Hast DU mal geschaut, wie es mit der Bahn aussieht? Eventuell Nachtzug? (Das habe ich auch schon gemacht und da musste meine Tochter nix zahlen, da sie ja noch jünger als 6 Jahre war!)

VG mini

Beitrag von kathrincat 29.04.10 - 09:46 Uhr

mit 3 muss er einen eigen platz haben, ist ab 2 so. vorher bucht man einen mit und muss babyschale oder kindersitz mitnehmen.

Beitrag von pinki_pooh 29.04.10 - 09:49 Uhr

kindersitz o. babyschale??? also als wir nach tunesien geflogen sind, war meine maus ca. 1 1/2 und da haben wir nichts von beidem gehabt. ich schleppe doch nicht noch einen kindersitz mit in den urlaub ;-) wenn das flugzeug abstürzt, hilft auch kein sitz mehr #schwitz

Beitrag von kathrincat 29.04.10 - 10:01 Uhr

weil euch die sicherheit nicht wichtig war, bei start und landung, und ihr geld sparen wolltet?, solche eltern gibt es leider immer noch. um einen absturz geht es nicht da reicht schon eine starke bremsung, hatten wir schon oft genug, und du bringest den kind im schlimmsten fall selber um, wenn es auf den schoß sitz.

Beitrag von pinki_pooh 29.04.10 - 10:07 Uhr

"solche eltern gibt es leider immer noch"... naja, ich habe kein einziges kind im kindersitz im flugzeug gesehen...
aber was soll ich darüber diskutieren! soll jeder machen, wie er will ;-)

Beitrag von kathrincat 29.04.10 - 17:45 Uhr

eben, machen ist das leben ihrer kinder halt kein geld für einen sitzplatz wert, bestädigst du ja!

Beitrag von brittipelinda 29.04.10 - 10:10 Uhr

Hallo,
ich glaube nicht, dass jemand sein Kind absichtlich in solch eine Gefahr bringen will.
Ich bin auch schon oft mit meinen Kindern geflogen. Auch als mein Jüngster noch sehr klein war.
Aber ich habe auch keinen Kindersitz mitnehmen müssen im Gegenteil ich musste ihn bei Start und Landung auf den Schoss nehmen! Babyschale stand unten. Wurde mir vom Bordpersonal extra gesagt und eine Babyschale hätte ich doch auch nicht auf dem Sitz festmachen können?????
so ganz verstehe ich deine Ausführungen nicht.
Gut es waren in dem alter nur Inlandsflüge aber ich kann mich nicht erinnern außer der Babyschale auch einen Kindersitz später mitgenommen zu haben.
Und ja es stimmt ab 2 Jahre bezahlen die Kinder für einen eigenen Sitzplatz. Aber doch nicht den vollen Preis??
Gruß Britta mit Ole-Oscar 4 Jahre im Mai

Beitrag von helena68 29.04.10 - 10:59 Uhr

Du hättest Dich aber weigern können. Ich habe meinen Sohn damals nicht aus dem Sitz genommen und habe mir vorher einen Sitz gekauft mit dem ich fliegen kann.. und der dort befestigt wurde..ob Inland oder nicht ist doch total egal... Tubolenzen Luftlöcher usw gibt es immer..und doch sie zahlen oft den vollen Preis... aber ich will doch auch das mein Kind sicher fliegt.. Man muß sich auch nicht alles vom Personal gefallen lassen, die wissen auch nícht alles und wenn meinem Kind etwas passiert ist es auch wieder nicht ihre Schuld... dann ist es wieder Dein Kind... und du bist dafür verantwortlich..
lg
Helena

Beitrag von kathrincat 29.04.10 - 17:44 Uhr

dann hast du keinen sitzt mitgebucht und bezahlt für den kinde. und klar bei den meisten bezahlst du den vollen preis, die kleinen brauchen ja auch einen vollen sitz. und klar kann man babyschalen die zugelassen sind da festmachen, falls man nicht die richtige hat, mietet man sich halt eine, so auch beim kindersitz.

Beitrag von baby0308 29.04.10 - 10:18 Uhr

Bis 2 Jahre hätte das Kind umsonst fliegen dürfen !!!

Beitrag von kathrincat 29.04.10 - 17:46 Uhr

aber nur wenn man verantwortungslos ist und sein kind auf den schoß nimmt

Beitrag von helena68 29.04.10 - 10:54 Uhr

Hallo Juliane,
würdest Du Deinen Sohn im Auto vorne auf den Schoß nehmen??? Bestimmt nicht... und genauso braucht er im Flugzeug auch einen eigenen Platz um angeschnallt zu werden. Ich kann auch die Eltern nicht verstehen die froh sind das sie Geld sparen am Platz ihrer Kinder im Flugzeug. Ich würde nie mein Kind auf den Schoß nehmen. Das hat auch nichts damit zu tun wenn das Flugzeug abstürzt sondern es geht um Luftlöchter und Tubolenzen... und was da alles passieren kann weiß man ja... Du mußt weit im vorraus gucken nach einem Flug und dann kannst du Glück haben das es klappt. Ich habe mich übrigens auch bei meinem kleinen geweigert ihm bei der Landung damals auf den Schoß zu nehmen sondern habe ihn in eigenverantwortung in seinem Kindersitz gelassen ... ich mußte es unterschreiben das ich die Verantwortung habe... aber jeder Test und auch der gesunde Menschenverstand sagt ja das es im Sitz sicherer ist als auf dem Schoß der Mutter..
lg
Helena

Beitrag von manavgat 29.04.10 - 10:56 Uhr

Wie willst Du das Kind sichern?


Wer sich das Flugticket nicht leisten kann, kann dann eben nicht fliegen.

Gruß

Manavgat

Beitrag von abo55 29.04.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

da dein Sohn einen eigenen Platz braucht, musst du natürlich auch zahlen.

Grüße
Abo55

Beitrag von rienchen77 29.04.10 - 11:47 Uhr

ich würde nie einen Inlandsflug machen... vielleicht wenn ich in Australien oder in den USA wohnen würde...

ich würde mit der Bahn fahren ist vielleicht genauso teuer aber aus ökologischer Sicht annehmbarer...

Beitrag von engelchen28 29.04.10 - 11:59 Uhr

nur weil die strecke kurz ist, darf dein sohn mit 3 jahren doch nicht auf den schoß!!!! nimmst du ihn im auto auch mal eben auf den schoß, nur weil sonst kein platz mehr ist???

Beitrag von julianeundraik 29.04.10 - 12:06 Uhr

Ich bin mit ihm noch nie geflogen. Ich weiß, dass man die unter 2-jährigen auf den Schoß nimmt. Oder zumindest habe ich das gehört. Daher hatte ich mich gefragt, warum das mit 3-jährigen nicht mehr geht.
Und weils ein Kurzstreckenflug ist, habe ich dabei nur an die Ausdauer meines Sohnes gedacht und nicht daran, dass ich Kohle für das 2. Ticket sparen will!

Frag mich, warum ich dewegen hier so angegiftet werde :-[ #augen

Beitrag von helena68 29.04.10 - 14:34 Uhr

Du wirst nicht angegiftet sondern von andern aufgeklärt wie sich das mit dem Fliegen mit Kind verhält... und leider bist Du ja nicht allein mit deiner Meinung das Kinder auf dem Schoß mitfliegen können... es ist schade das es sich noch immer nicht rumgesprochen hat das man da am falschen Ende spart. Genauso wie alle wissen das man Kinder nur im Kindersitz im Auto fahren läßt sollte es langsam auch ein umdenken im Flugzeug geben...Den Flugzeuggesellschaften ist es egal ... da der anteil zugering ist sich darüber große Gedanken zu machen... aber wir als Eltern können etwas machen... und dazu gehört auch die Eltern die es nicht wissen aufzuklären...
lg Helena

Beitrag von braut2 29.04.10 - 12:59 Uhr

Ja, Du musst einen eigenen Sitz bezahlen. Schoß geht nicht mehr. Wobei Schoß eh sowas von unsicher ist. Und da geht es nicht expliziet um einen Absturz der Maschine #augen sondern um die eigentliche Gefahr, nämlich: Start, Landung und vor allem Luftlöcher !
Mein Mann arbeitet bei einer großen Fluggesellschaft und wir haben nicht einmal ein Kind bei einem Flug auf dem Schoß gehabt. Wir haben uns aufblasbare Kindersitze besorgt, die fürs Flugzeug zugelassen sind. Da haben wir beim Personal durchaus Erstaunen hervorgerufen, weil sie sowas zuvor noch ncith gesehen haben.....traurig traurig..... .

Ein Kind auf dem Schoß angeschnallt bedeutet....., daß man vor allem die anderen Fluggäste vor -und jetzt pass auf- HERUMFLIEGENDEN TEILEN bewahrt, falls was passieren sollte. Gemeint sind damit KLEINE KINDER.
Da geht es sicherlich nicht darum, die Kinder zu schützen. Denn mit einer Fliehkraft von was weiß ich wieviel, hat Dein Kind (und DU mit dazu) keine große Chance.

Gruß
b2

Beitrag von baerbelino 29.04.10 - 15:14 Uhr

ja, ab drei mußt du einen sitz buchen - wie ja jetzt schon eineige gesagt haben.

Aber was mich wundert ist, dass du dafür den vollen Preis zahlen mußt#gruebel

Ich zahle für meinen Sohn 60%. Ok, ich buch den Journalistentarif aber ich war der Meinung, dass die Kinder erst ab 12 Jahren den vollen Preis zahlen.#kratz

Wäre ja echt ne Schweinerei. Da würd ich auchmal bei der Bahn nachsehen.

Grüße
Barbara

Beitrag von loonis 29.04.10 - 20:02 Uhr




ab dem 2.Geb. braucht das Kind einen eigenen Platz...

LG Kerstin