Utrogest am Tag des Eisprung nehmen - Zweifele an Kompetenz

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von besen5 29.04.10 - 09:50 Uhr

Guten Morgen,

glaube ich bin der Alptraum einer jeden KIWU-Praxis#rofl

Mußte eben mit Brevactid den ES auslösen und werde diesen ja dann voraussichtlich nach ca. 36 Std. bekommen, also morgen Abend. War beim letzten mal auch so nach ca- 36-40 Std..

Laut KWIU heute keinen Sex ( alleine das finde ich schon komisch!) und dann ab morgen früh schon (also vor dem ES) Start mit 3x2 Utro.

Morgen und übermorgen (also nach ES#kratz) dann fleißig herzeln.

Im Internet lese ich aber überall, dass Utro erst definitiv nach dem ES genommen werden soll, da es den Schleim negativ beinflussen und somit eine SS erschweren kann.

Ja, und nun? Soll ich Utro einfach erst ab Samstag nehmen, also nach ES?

Wenn ich da schon wieder in der Klinik anrufe, ich glaube dann bin ich raus #rofl #rofl #hicks

Aber irgendwie hinterfrage ich derzeit echt alles, weil mir das alles so unlogisch erscheint.

Was meint ihr, habt ihr einen Tip für mich?

Danke#blume
B.

Beitrag von resi-t 29.04.10 - 10:00 Uhr

Hi,
letztes Jahr bei Stimu mit GV nach Plan musste ich Utrogest erst ca. 1-2 Tage nach ES nehmen.
Jetzt bei IVF sollte ich mit Utrogest schon 1 Tag vor Punktion (also 1 Tag vor dem ES) anfangen. Hatte dann auch recht irritiert gefragt und mein Arzt meinte, dass sie es mittlerweile so machen, da die Werte dann besser sind.
Keine Ahnung ob das jetzt nur für IVF/ICSI gilt oder auch generell.

Das hier habe ich noch gefunden: http://www.wunschkinder.net/forum/read/1/4804214

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) #stern (14.SSW)

Beitrag von besen5 29.04.10 - 10:15 Uhr

Hallo Resi,

Danke für den Link!

Also ich werde einfach ab Samstag, also nach ES damit starten, der eine Tag wird es jetzt auch nicht ausmachen.

LG
B.

Beitrag von glandal123 29.04.10 - 10:03 Uhr

Hi Besen,

das hört sich für mich auch komisch an, ich musste bei GV nach Plan mit Auslösen des ES auch immer am Auslösetag und den Tag danach herzeln und dann wirklich erst 2 Tage nach ES mit dem Utro anfangen...bin somit auch schon 2mal ss geworden, aber leider nicht geblieben....

Ich würde Utro erst am Samstag nehmen, manchmal kommt es einem schon komisch vor.....

lg und viel Erfolg, #klee#klee
glandal123

Beitrag von besen5 29.04.10 - 10:22 Uhr

Hallo glandal,

Danke Dir für den Tip!

Werde auch erst am Samstag mit Utro starten.
Und ggf. heute schon herzeln..... finde es gerade echt bedenklich, dass meine KIWU so abweichende Anweisungen gibt. #kratz

Irgendwie blöd, wenn man bei all dem kein gutes Gefühl hat, dabei sind das doch Fachärzte.#gruebel

Naja, mal schauen was wird.

LG
B.

Beitrag von jojo75 29.04.10 - 10:27 Uhr

Huhu :-)

lt. meinem FA sollte ich immer erst mit'm #sex warten, bis der ES tatsächlich ist. Also frühestens nach 12 Std. #sex (ich hatte Predalon) Wenn Du heute früh ausgelöst hast, kommt Dein ES frühestens morgen früh ... dann ist das Ei wiederrum ja auch noch 12 Std. unterwegs ... also hat es wirklich Zeit bis morgen (FRÜH) - wenn Du's garnicht verpassen willst - dann eben heute Abend UND morgen (und übermorgen#rofl). Mein FA meinte immer, dass der erste #sex nach'm auslösen der wichtigste ist und es nicht so wichtig ist, nachzulegen ... wenn man Spaß hat, gern, aber vor dem auslösen mind. 3 Tage nix #sex

Wegen dem Utro: also ich würde das frühestens ab übermorgen einnehmen, wenn nicht sogar noch nen Tag warten. Wenn es zu früh eingenommen wird, kann es auch den ES verschieben ... ob das nach'm auslösen auch passieren könnte, weiß ich nicht #kratz vielleicht ja nicht und deshalb wäre die Angabe Deiner KiWu garnet soooo falsch, weil Du Deinen Körper ja im Prinzip gleich mit dem wichtigen Progesteron versorgst.

Grüßle

Beitrag von besen5 29.04.10 - 10:56 Uhr

Ups, mit dem 3 Tage vor dem auslösen keinen#sex... das hat uns niemand gesagt#gruebel.....
Und wir hatten fleißig Spaß #hicks

Ach Mensch, es läuft aber auch alles irgendwie blöd gerade. Keine richtigen Infos von der Klinik und wenn alles abweichend zu den sonstigen Infos....#kratz

So langsam nervt es mich....
Aber vielleicht mache ich mir auch einfach zu viele Gedanken!!

Danke Dir für die Tips!#blume

LG
B.

Beitrag von 444444444444444 29.04.10 - 10:53 Uhr

Hallo
Ich bin auch jemand der viel hinterfragt..
Trotzdem würde ich das machen was die Ärztin sagt..
Vorallem kann man von Utrogest nie genug bekommen den das deine Werte schön hoch gehalten werden ist sehr wichtig für eine Einistung.

Aber vielleicht weiss das einer von euch den sonst rufe auch ich in der Klinik an ^^

Ich habe diesmal Utrogest Kapseln muss täglich 3 x 2 Stück nehmen .. aber in der Packungsbeilage steht mit Wasser einnehmen.. und die wollen das ich das in die "Scheide einführe"

Was ist den nun richtig und wo wirkt es am "besten."

Beitrag von besen5 29.04.10 - 11:02 Uhr

Also da kann ich Dir wiederum sagen, dass es vaginal eingeführt am besten wirkt!!!

Zum Einen wirkt es sofort dort, wo es auch wirken soll. Zum Anderen ist es auch vaginal eingeführt deutlich verträglicher mit weniger Nebenwirkungen.

Das ist schon in Ordnung so, wie dein Arzt es gesagt hat. :-)

Beitrag von 444444444444444 29.04.10 - 11:09 Uhr

Ok

Also 3 x 2 Kaspeln sind 6 Stück ..

Ist es dann am besten:

2 in der Früh
2 am Mittag
2 am Abend

und welche Zeitabstände..

Oder kann man gleich alle 6 Stück einführen in der früh oder Abend?

Ich meine die kleinen Kapseln da reinzubekommen wird sicher auch ein akt ^^

Beitrag von besen5 29.04.10 - 11:12 Uhr

Genau so wie Du es sagst !#pro

2 in der Früh
2 am Mittag
2 am Abend

Bei mir liegen meistens so ca. 5-6 Std. dazwischen am Tag. Glaube das muss aber nicht so genau sein.

Wichtig ist nur die 3x zu verschiedenen Tageszeiten, damit der Pegel recht konstant bleibt.

Jo, das mit dem einführen ist schon manchmal eine Kunst #rofl

Beitrag von 444444444444444 29.04.10 - 11:18 Uhr

Ich habe gerade Zeiten bekommen die auch für mich Perfekt wären..
Habe doch auch gestern um 23:30 Uhr ausgelöst und Morgen 11 Uhr Punktion..

Ich muss heute Abend 1 Kapsel Vagi C nehmen und nach der Punktion Abends mit Utro anfangen..

Vielen Dank nochmal und viel Erfolg dir

Beitrag von besen5 29.04.10 - 11:20 Uhr

Ja Danke, das wünsche ich Dir auch!!!
Drücke die Daumen #klee

LG
B.

Beitrag von 444444444444444 29.04.10 - 11:42 Uhr

Danke ich dir auch (;=

So aber jetzt genug reingesteigert wie sagte mein Mann..

Positiv denken und es einfach angehen lassen und ganz wichtig auf die Ärzte vertrauen..

Beitrag von selma1975 29.04.10 - 12:16 Uhr

hallo ihr beiden,
muss mal nachfragen,versteh ich das richtig,ihr führt die kapseln,die zur oralen einnahme bestimmt sind,vaginal ein?
es gibt doch meines wissens extra utrogest-präparate zum einführen!
lg selma

Beitrag von jojo75 29.04.10 - 12:26 Uhr

JA, in Deutschland sind die lt. Packungsbeilage nur oral zu nehmen, obwohl jeder FA mittlerweile weiß, dass das Utrogest vaginal eingenommen weniger Nebenwirkungen hat und da das Progesteron auch genau dorthin kommt, wo es hin soll. Wenn man es oral einnimmt, kommen nur 10% dort an, wo es gebraucht wird.


Viele Grüße

Beitrag von besen5 29.04.10 - 13:20 Uhr

Schließe mich JOJO an.... genau so sieht es aus.#pro

Beitrag von zzora 29.04.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

also ich hab bisher nur IUI´s hinter mir, aber ich musste immer am Tag nach der IUI (also 2 Tage nach auslösen) mit Utro vaginal anfangen.
Ich glaub, ich würde an Deiner Stelle, erst später anfangen.

Liebe Grüsse

zzora