Fragen über Fragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mupfel-83 29.04.10 - 10:18 Uhr

Huhu Mädelz,

am Freitag bin ich mit vorzeitigen Wehen ins KH gekommen.
Haben mich bis Sonntag da behalten und es hat sich wieder beruhigt.
Daten der Maus waren: 51cm und 3000g

Okay jetzt hat ich gestern einen Termin bei FA und sie meinte we schaffen wir wohl noch, aber danach wirds kritisch..
Sie hat mir dann PH Streifen mitgegeben um zu schauen ob FW abgeht.
Heut morgen war der dann positiv und ich hab sie angerufen. Sie meinte ich solle ins KH gehen und da warten.
Jetzt hab ich eine Frage: Kann man Wehen auch erst nur im Rücken spüren?
Und die Nacht vor der Geburt, ist man da hellwach oder total fertig?

Sry, dass es länger geworden ist.
LG Sonja

Beitrag von stern5555 29.04.10 - 10:34 Uhr

Hi,

auf jeden Fall solltest du ins KH gehen. Wenn es tatsächlich FW ist müssen die das im Auge behalten wegen Infektionsgefahr.

Wehen kann man auch nur im Rücken spüren. Es gibt Frauen bei denen zeigt es nichts auf dem CTG an bis das Kind kommt, da die Wehen nur im Rücken zu spüren sind.

Und die Nacht vor der Geburt kann unterschiedlich sein, mal so mal so. Das kann man nicht pauschal sagen.

LG
karo

Beitrag von katile 29.04.10 - 10:38 Uhr

hi sonja,

also ich kann dir mit sicherheit sagen,dass wehen auch nur über den rücken gespürt werden können.viele frauen haben auch nur diese "rückenwehen"(die nicht weniger schmerzhaft sind)
ob du die nacht vor der geburt wach oder fertig bist,kann dir glaub ich niemand so pauschal sagen#kratz
lg und alles gute

Beitrag von mupfel-83 29.04.10 - 10:40 Uhr

Danke schön für eure Antworten... meinte eher so Erahrungen, wie die Nacht vorher war... egal, ist ja eh bei jedem anders

Beitrag von katile 29.04.10 - 10:46 Uhr

also ich hab keine besonders schlimme nacht gehabt,gut schläft man meiner meinung nach eh nicht mehr gegen ende der schwangerschaft.
meine wehen fingen gegen mittag um halb 4 an,bin aber erst abends so um halb 9 ins kh(nachdem ich bei lidl noch einige wehen veratmet hatte:-) ).ich wollte auf keinen fall wieder heimgeschickt werden!!
naja,mumu war dann bei der untersuchung um halb 10 4 cm :-)

Beitrag von stern5555 29.04.10 - 11:04 Uhr

Hi,

wie schon gesagt, ruhig schläft man ja eh nicht mehr. ständige toilettengänge erlauben das nicht.

bei mir waren die nächte so:

vor 1. Geburt: gut geschlafen und FB ist geplatzt am nächsten Tag um 23:40 Uhr, da war ich noch wach und hab fern gesehn im Bett.
vor 2. Geburt: bin nachts ins KH gefahren weil ich etwas Wehen hatte, die wollten mich heimschicken. ich wollte aber zur beobachtung bleiben, das durfte ich dann auch. ich hab dann tatsächlich im Kreissaal schlafen dürfen und hab auch geschlafen wie ein Stein, nächster morgen 08:20 Uhr Blasensprung im KH bei 36+5.
vor 3. Geburt: weiß ich nicht mehr, musste ins KH bei 38+2 wegen einem Wehenbelastungstest und hab zu denen gesagt das die jetzt die Geburt einleiten sollen weil ich angst habe es könnte wieder so schnell gehen, mein Mumu war ja schon 5cm geöffnet. gesagt getan, FB wurde gesprengt um 17:40 Uhr, Wehentropf angehängt, 18:45 Mumu immernoch 5 cm und Wehen wurden plötzlich schmerzhaft und um 19:01 Uhr war meine Tochter schon da nach 8 Wehen glaub ich. Und wie da die Nacht davor war weiß ich nicht mehr, aber ich hab da glaub geschlafen aber war ja auch kein spontaner Geburtsbegin.

LG
Karo