Gestern U5 gehabt und nu brauch ich mal etwas Hilfe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rike84 29.04.10 - 10:43 Uhr

Hallo meine Lieben,

war lange nicht mehr hier in Urbia, aber jetzt brauche ich doch mal ein paar Ideen/Ratschäge.


Ich war gestern mit unserer Tochter Emely beim KiA zur U5, leider bekam sie das "Prädikat" Untergewichtig!#schmoll.

Habe sie bis Anfang des Monats vollgestillt und hab dann, nach Absprache mit der Hebi, mit Beikost angefangen( Emely machte bei wirklich jedem Essen, was sie sah Terror und kaute vor sich hin). Naja soweit so gut, klappt auch super.

Nun zum großen ABER:

Ihre Daten bei der U5 waren:

-66cm lang
-41,5cm KU
- 5380g schwer#schock(oder besser leicht)


Jetzt meinte der Doc, wir müssen dringend was auf ihre Rippen kriegen und ich muss mit ihr am 2.6. zur Gewichtskontrolle.

Kenne das vom Großen nich so extrem, er war zwar auch immer schlank, aber halt in der Norm.

Jetzt sitze ich hier und überlege, wie ich meine kleine Motte "mästen" (bitte nicht falsch verstehen) kann?

Hat wer Ideen oder Ratschläge für mich?


LG Rike, die gerade an ihren Mutterqualitäten zweifelt:-(

Beitrag von dragonmother 29.04.10 - 10:49 Uhr

Hab grad in meinem U-Heft geschaut.

Da wär deine Maus noch in der Linie drinn. Zwar im unteren Bereich, aber noch in der Norm.

Hatt das bei meinem Sohn auch immer. Der ist immer im untersten Bereich herumgelungert was Gewicht angeht, obwohl der mampft wie ein Großer.

Mach dich nicht irre...solang dein Kind zu nimmt ist das OK.

Beitrag von susasummer 29.04.10 - 11:13 Uhr

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht,wie man das Kind zunehmen lassen könnte,außer es normal zu ernähren.
Solange sie generell zu nimmt und fit ist usw. würde ich mir weniger sorgen machen.Auch wenn es sich immer so blöd anhört.
Ich würde auf keinen Fall irgendwas geben,damit sie zu nimmt,damit kann man zu falschen Eßgewohnheiten kommen und dann hast du das nächste Problem.
Vielleicht sollte man sich von jemandem beraten lassen,der sich wirklich mit Kinderernährung auskennt.
lg Julia

Beitrag von tina25111977 29.04.10 - 11:17 Uhr

Hallo Rike,

also unsere Große #verliebt (mittlerweile fast 12) war und ist auch immer sehr "schlank" , obwohl sie wirklich gut gegessen hat und es geht ihr auch heute noch so! Ist manchmal halt nicht so leicht mit dem Klamottenkaufen, was ja für sie nun langsam wichtiger wird #schein. Sie hat zwischendurch immer gemosert, dass sie so dünn ist, aber nachdem sie gerade eine "gesunde Abnehmaktion - sprich Obst und Gemüse statt Schoki und zusammen Sport machen" für ihre Freundin gestartet hat, ist sie jetzt froh, dass sie so ist wie sie ist, da sie jetzt gesehen hat, wie schwer es ist, das mehr drauf wieder loszuwerden ;-). Wir lagen auch immer an der unteren Grenze, aber es hat nie geschadet und sie hat sich genauso entwickelt (Mir persönlich ging es machmal schon fast zuuuu schnell #schwitz) wie alle anderen Kinder!

Jedes Kind ist eben anders, unsere Kleine #verliebt ist jetzt schon 72 cm groß und wiegt knapp 8 kg #schwitz und Malin ist am Montag 7 Monate #schock alt geworden! Und sie ist lange nicht so mobil wie Jessi es war und hat viel weniger Interesse am sitzen, krabbeln, drehen oder sonstigem #augen. Darüber mach ich mir nun wieder Sorgen, was natürlich völliger Quatsch ist.

Ich denke, dass sich das jetzt auch durch den Beikoststart ein wenig reguliert, vielleicht den Abendbrei geben (Griesbrei) #mampf, hat ja doch ein "wenig mehr Nährwert", aber ansonsten würde ich abwarten und mich deswegen nicht verrückt machen lassen! Sei froh, dass Du so einen gründlichen KIA hast, der das im Auge behält, aber mach Dir deswegen nicht so viele Gedanken! Sie nimmt sich schon das, was sie braucht und der Arzt hat ein Auge auf sie und wenn es wirkich kritisch werden sollte, was ich ehrlich gesagt nicht glaube, könnt ihr immernoch über Lösungen nachgrübeln!!!

Alles Gute Euch und #sonne Grüße
Tina mit Jessi #verliebt und Malin #verliebt

Beitrag von miriamama 29.04.10 - 11:46 Uhr

HI!!


Also Charlotte ist zwar genau das Gegentei von der Maus, aber ich antworte trotzdem mal.

KiA´s reagieren bei dem Gewicht immer extrem schnell. Die einen sind zu dick, die anderen viiiiel zu dünn. Ich würde nix unternehmen. Deine Kleine soll essen wie sie möchte und gut ist. Was kannst du denn sonst machen?? Ihr Schokolade geben? Oder Pudding oder irgendwas anderes, was schnell "dick macht?! Das ist blödsinnig.. und dass, denke ich, weißt du.

Lass den Kia sabbeln... so lange dir deine Kleine quirlig und aufgeweckt vorkommt und keine Mangelerscheiungen hat , musst du dir echt keine Gedanken machen.

LG! Miriam

Beitrag von 040909 29.04.10 - 11:58 Uhr

Hallo ihr beide,

waren heut früh bei U5, is schon bissel Unterschied zu deiner:
Gewicht: 8040g
Größe : 70cm
Kopf: 42,5cm

lg Nadine

Beitrag von rike84 29.04.10 - 12:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

erstmal danke für eure Antworten, war wohl einfach der Schock über das Kreuzchen bei Untergewicht.

Emely ist wirklich topfit und munter.

Ich werde jetzt einfach mal abwarten, denn mein Vater klärte mich gerade auf, dass ich als Kind auch immer als Untergichtig galt#schein.

Und aus mir is ja auch was geworden:-p.


Nochmals vielen dank, eure aufbauenden Worte haben meiner Seele super gut getan.

Einen wunderschönen Tag noch,

LG Rike

Beitrag von pta78 29.04.10 - 12:52 Uhr

Hallo Rike,

wollte dir auch nochmal schreiben,denn uns ging es vor einpaar Wochen genauso.Zar noch in der Norm aber an der untersten Grenze.Unser KA hat uns beruhigt,wir sollten jetzt nicht in Panik geraten.Immer so weitermachen wie bisher,aber trotzdem Augen offen halten.4 Wochen später mussten wir auch wieder zu Gewichtskontrolle.Sie ist immer noch nicht im "Solll", aber sie hat trotzdem zugenommen und nur das zählt :-)

Ihr seid also nicht allein :-)) uns gehts genauso :-)

LG Sandra und Pauline

Beitrag von hebigabi 29.04.10 - 12:44 Uhr

Wie war ihr Geburtsgewicht und das tiefste Gewicht?

LG

Gabi

Beitrag von rike84 29.04.10 - 13:45 Uhr

Hallo Gabi,

Ihr Geburtsgewicht war 3740g und der Tiefstpunkt war bei 3460g.

LG Rike