Meine Tochter knabbert Fingernägel!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mum21 29.04.10 - 11:06 Uhr

Ich weiß nicht mehr weiter.

Sie knabbert oft an den Fingernägel. Jedes mal wenn ich ihr die Fingernägel schneiden will sind sie immer noch kurz.

Dann habe ich sie dabei erwischt wie sie dran knabbern und rumpullt.

Sie macht es nie so lange das sie blutet oder sich wehtut, aber trotzdem finde ich das nicht in Ordnung.

Sie ist jetzt 3 Jahre und 2 Monate alt.

Habt ihr evtl. irgendwelche Ratschläge?


LG

Beitrag von claudi242 29.04.10 - 11:59 Uhr

Hallo,

wie kommt sie denn drauf, dass man die Dinger abknabbern kann? Sieht sie es bei euch oder jemand anderem? Vielleicht ahmt sie es dann ja auch nur nach.

Ich war 30 Jahre lang ein elender Nägelkauer und hab mich wahnsinnig geschämt. Hab immer bei Stress geknabbert oder wenn ich angespannt war.

Dann wurde meine Tochter geboren und meine Mutter hat mir erzählt, dass damals bei den Babies die weichen Nägel nicht mit der Schere geschnitten wurden, sondern von den Eltern abgeknabbert wurden #klatsch Naja, das erklärte dann auch, warum ich und meine Brüder ständig die Finger im Mund hatten, während meine Mutter super schöne lange Fingernägel hatte. Es muss wohl als Baby so beruhigend auf mich gewirkt haben, dass ich es bis ins Erwachsenenalter weiter gemacht habe.

Naja, beobachte deine Tochter, wann und in welchen Situationen sie knabbert. Frage sie, warum sie das macht, vielleicht kann sie es erklären. Rede mit ihr darüber, verbiete es aber nicht, weil es dann besonderen Reiz ausübt und extra gemacht wird. Wenn es deutliche Situationen sind (Stress, Müdigkeit etc.) gib ihr Alternativen. Zusätzlich würde ich den Kinderarzt befragen. Der hat mit Sicherheit auch noch paar Tips auf Lager, wie man das Knabbern verhindern kann. Denn ich glaube nicht, dass das nur eine Phase ist!

Alles Gute und liebe Grüße
Claudia (die immer wieder gegen das Knabbern kämpft)

Beitrag von lottalinchen 29.04.10 - 12:32 Uhr

hallo,

unsere tochter hat das letztes jahr im urlaub angefangen, da war sie 18 monate alt.

nach ca 8 wochen hab ich dieses bittere mittel aus der apotheke geholt, eine anwendung hat ausgereicht, seither nimmt sie nicht mal mehr die finger in den mund ;-). schmeckt ziemlich fies und ich hab erst gezögert es zu benutzen...

wir knabbern alle nicht, keine ahnung wie sie da drauf kam...

liebe grüße

lottalinchen

Beitrag von claudi242 29.04.10 - 12:44 Uhr

Hmmm...irgendwie war ich immer resistent gegen das Zeug...der Drang zum Knabbern war größer!

Bei mir hats letztendlich die Kosmetik gebracht und die Scham. Musste ins Krankenhaus und hab mir vorgestellt, dass die Ärzte und Schwestern während meiner Narkose über meine abgeknabberten Nägel lästern...naja, bin dann zu einem Nagelstudio, hab mir künstliche Nägel drauf pappen lassen und so konnten die natürlichen Nägel sich erstmal erholen und wachsen...und heut kann ich meine Hände wieder zeigen :-D

LG
Claudia