kenn mich da nicht aus

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 11:40 Uhr

hallo zusammen
bin im moment in elternzeit, Und bekomme auch noch elterngeld bis oktober, Was passiert danach stehe ja noch im arbeitsverhältnis mit meinen arbeitgeber aber ich kann ab oktober definitiv noch nicht arbeiten gehen da es zwillinge sind und ich niemand habe der auf die 2 aufpassne kann, zu dem sind meine arbeitszeiten so blöd das ich um diese zeiten erst recht niemand habe wo die 2 nimmt. Wie verläuft das danach bekomme ich dann arbeitslosen geld? bin bei meinem arbeitgeben für 3 jahre abgemeldet. Und wie wird das alg errechent


danke für eure hilfe


lg desi

Beitrag von myimmortal1977 29.04.10 - 11:43 Uhr

Wenn Du für 3 Jahre Elternzeit genommen hast, sind die 3 Jahre auch bindend.

Oder wie meinst Du das jetzt?

Dein AG muss Dich nur vorzeitig zurück nehmen, wenn z. B. Dein Partner abhanden kommen würde und Du Dich nachweislich in einer schwierigen familiären Situation befinden würdest.

Sonst ist Dein Antrag bindend!

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 11:46 Uhr

ja aber ich brauch ja auch geld in den restlichen 2 jahren des meinte ich

Beitrag von evebaby 29.04.10 - 11:52 Uhr

ja das hättest du früher überlegen sollen #kratz

wieso hast du das elterngeld nicht auf 2 jahre auszahlen lassen? also gesplittet?

je nach bundesland und einkommen was ihr habt könntet ihr versuchen landeserziehungsgeld zu bekommen..

ansonsten muss dein partner für euch aufkommen.

lg

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 11:59 Uhr

und wenn ich alleinerziehend bin?

Beitrag von kathi.net 29.04.10 - 12:01 Uhr

Dann solltest du Unterhalt vom Vater der Kinder bekommen. Aber laut VK.........?????

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 12:05 Uhr

ich bekomme unterhalt vom vater aber 300 euro kann man ja auch keine miete kinder und lebensmittel kaufen oder???

Beitrag von windsbraut69 29.04.10 - 12:08 Uhr

Wieviel Kinder willste denn noch kaufen?

Hast Du mal versucht, Krippenplätze oder eine Tagesmutter zu suchen?

Beitrag von kathi.net 29.04.10 - 12:10 Uhr

Warum so wenig?

Beitrag von evebaby 29.04.10 - 12:03 Uhr

bist du aber nicht#klatsch

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 12:07 Uhr

musst du ja am besten wissen wa

Beitrag von yvonnechen72 29.04.10 - 11:53 Uhr

Also ganz ehrlich. Da macht man sich doch im Vorfeld Gedanken drüber!!!
Wie oft kommt diese Frage hier. Wenn du Geld brauchstmusst du arbeiten. Wenn du keine Kinderbetreuung hast, arbeite entgegengesetzt zu deinem Mann.

Beitrag von evebaby 29.04.10 - 11:45 Uhr

alg bekommst du nur wenn du 1. arbeitslos bist (und das bist du nicht, du hast ja einen arbeitgeber)

2. mind 15 std in der woche eine kinderbetreuung nachweisen kannst..

was du machen kannst? auf eigene kosten, bzw kosten deins mannes zuhause bleiben,

je nach bundesland landeseriehungsgeld beantragen

oder dir eine tagesmutter suchen und wieder arbeiten gehen..

lg eve

Beitrag von kathi.net 29.04.10 - 11:57 Uhr

Wie waren denn deine/eure Überlegungen, als ihr die 3 Jahre beantragt habt?

Entweder ihr lebt von dem Einkommen deines Mannes oder du suchst dir einen TZ-Job.
Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass jemand als erstes fragt, wo er irgendwelche Gelder beantragen kann. Den Luxus, drei Jahre zu Hause zu bleiben, muß man sich eben auch leisten können.

LG Kathi

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 12:03 Uhr

Ich bin alleinerziehende mutter und wohne mit meinen 2 söhnen (7 monate) alleine was hättet ihr den gemacht 1 jahr beantragt und eure kinder dan abgeschoben? ich finde es eine frechheit das man gleich wieder so hingestellt wird als wolle man einfach mal so 3 jahre zuhause bleiben

Beitrag von evebaby 29.04.10 - 12:04 Uhr

klar :-D

Beitrag von carrie23 29.04.10 - 12:08 Uhr

Ehrlich der Satz war dumm.
Kinder fremdbetreuen zu lassen hat NICHTS mit Abschieben zu tun und Leute die sowas schreiben sind entweder sehr dumm oder finden keine andere Rechtfertigung auf Staatskosten zu leben.

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 12:11 Uhr

genau ihr habts nun raus ich will gar nicht mehr arbeiten und will nur de staat verarscehn oh mein gott

Beitrag von carrie23 29.04.10 - 12:14 Uhr

DAS hab ich nicht geschriebne und MIR ist es scheißegal wie lange du daheim bleiben willst.
Aber Leute die immer so tun als wären Mütter, die ihre Kinder fremd betreuen lassen, Monster sind dumm und asozial.
DU willst daheim bleiben und zur Not auf Staatskosten leben-kann ich eh nix dagegen machen.
Andere wollen lieber für sich und ihre Kinder selber sorgen-deshalb sind sie trotzdem gute Mütter und mit Abschieben hat das mal gar nichts zu tun.

PS: Verstanden oder soll ich dir zeichnen was ich meine?

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 12:16 Uhr

ja bitte zeichnen

bin nämlich dumm asozial und eifnach zu faul wieder arbeiten zu gehen sau arg echtvoll spasst

Beitrag von evebaby 29.04.10 - 12:18 Uhr

merkt man an deiner ausdrucksweise,#aha hättest nicht extra zugeben müssen

Beitrag von carrie23 29.04.10 - 12:23 Uhr

Ja sehe ich genauso, hoffe sie spricht vor ihren Kindern anders.

Beitrag von emmrich86 29.04.10 - 12:27 Uhr

nein ich rede vor meine kinder nicht anderst im gegenteil ich bring ihn dumme wörter bei oh mein gott bei euch muss man nur so reden echt

Beitrag von carrie23 29.04.10 - 12:30 Uhr

Nein stell dir vor man kann sich auch niveauvoll ausdrücken.
Wie gesagt mir ist wurscht wie lang du daheim bleiben willst, aber deshalb zu schreiben andere würden ihre Kinder abschieben ist eine Frechheit.
Und wenn du doch alleinerziehend bist, wieso steht dann dein Partner in deiner VK?

Beitrag von zwiebelchen1977 29.04.10 - 12:31 Uhr

Hallo

Und du willst Geld von uns??? Man, man. Hol dir Geld vom KV. Der wird ja wohl arbeiten gehen.

Bianca