Nebenkostenabrechnung 2009

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von youngmum1983 29.04.10 - 11:51 Uhr

Hallo zusammen

Ich habe eine 2-Zimmer Wohnung 60 qm und wohne mit meinem Sohn zusammen.

Bezahle 130 Euro Nebenkosten .

Bekam immer wieder was raus,letztes Jahr 180 Euro.

Mein Verbrauch hat sich nicht geändert!

Jetzt hab ich mein Vermieter getroffen und der sagte das ich so ca. 100 Euro zahlen muss.

Er hat es noch nicht ausgerechnet sagte er, aber er meinte es .

Kann das sein das ich soviel zurückzahlen muss, habt ihr eure Abrechnung bekommen?

Ist das Gas und Wasser so teuer geworden.

LG Youngmum

Beitrag von sissy1981 29.04.10 - 12:25 Uhr

Nicht nur die Preise sind angezogen - auch waren die letzten beiden Winter (und beide fließen bei einer Abrechnung von Jan-Dez. ja in die NK mit ein) waren sehr kalt. Bei uns zB sind dann auch noch ein paar Gebühren und Versicherungsposten erhöht worden.

Wenn du deine Abrechnung bekommst prüfe sie einfach, bzw. sie die dazugehörigen Rechnungen einfach mal ein.

Beitrag von muffin357 29.04.10 - 12:26 Uhr

hi --

also kommt auf die region an, ja -- aber viele versicherungen haben aufgeschlagen - gas im schnitt 20% und öl noch mehr ..

bei den von mir verwalteten häusern hat eigentlich alles irgendwie "ein bisschen" aufgeschlagen - hier mal 10 da mal 20 usw... - das läppert sich auch ... dazu kam ein harter winter und viel mehr streusalz als früher, ---
wart einfach ab, wenn du die abrechnung hast - dann kannst du vergleichen, -- aber viele haben letztes jahr mehr zahlen müssen ....

Beitrag von miau2 29.04.10 - 12:35 Uhr

Hi,
es kann noch aus einem anderen Grund teurer werden (für einige, für andere- wie für uns vermutlich - wird es aus diesem Grund billiger):

Viele Vermieter haben bisher 50% der Heizkosten nach Verbrauch und 50% nach qm umgelegt. Damit haben sparsame Verbraucher diejenigen mit hohem Verbrauch immer teilweise mitbezahlt.

Dieses Umlegen ist nach dem Schlüssel unter bestimmten Umständen ab 2009 nicht mehr zulässig...z.B. bei uns (altes, ungedämmtes Haus), da dürfen nur noch max. 30% nach qm umgelegt werden.

Da wir immer unterdurchschnittlichen Verbrauch hatten wird es für uns billiger (mal abgesehen von allen anderen Einflüssen). Unsere Nachbarn, die heftigst überdurchschnittlichen Verbrauch hatten werden sich evtl. noch wundern - denn für die wird es natürlich dann teurer...ob das jetzt bei Dir so ist kann dir natürlich so niemand sagen.

Dazu sind halt einige Positionen, z.B. bei vielen Gas, teurer geworden. Auch Positionen wie "Allgemeinstrom" vermutlich, und andere evtl. auch - genaueres wirst du dann in der Abrechnung sehen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von zwiebelchen1977 29.04.10 - 12:36 Uhr

Hallo

Wir mussten 436 Euro nachzahlen bei 150 Euro Abschlag.

Haben 72 qm.

Bianca

Beitrag von sue20 29.04.10 - 17:28 Uhr

Hallo,

wir haben über 520 Euro wiederbekommen! Bei einer monatlich Abschlagzahlung von 160Euro bei 73qm!

Vg Sue