Borreliose Hund???

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von gewitterhexx 29.04.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

habe am Dienstag einen roten Fleck auf dem Bauch meines Hundes entdeckt und bin sofort zum TA. Der hat mir auf Verdacht Antibiotika für meinen Hund verschrieben, weil er eh mit den Gelenken Probleme hat.

Nun merke ich, dass er sich Tagtäglich verändert.

Hab jetzt leider nicht viel Zeit und mit meinem PC Probleme.

Bilder sind in meiner VK, wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte ob es Borreliose ist und was ich noch für ihn tun kann. Er tut mir soooo leid. Im moment merke ich nix, dass er schlechter läuft oder so. Er ist so wie immer.

Danke schon mal!

LG
Petra

Beitrag von petra1982 29.04.10 - 13:04 Uhr

Inwiefern verändert? Ich habe gegoogelt und verglichen und es sieht schon so aus, sprich deinen TA an gleich heute am besten, denn wir können nur raten

Beitrag von gewitterhexx 29.04.10 - 17:17 Uhr

Ich war ja gleich zum TA gefahren. Sie sagte es ist sehr borrelioseverdächtig und bevor wir Zeit verlieren, geben wir ihm gleich AB.

Am Dienstag war in der Mitte noch eine Schwellung mit dem Zeckenbiss (ca. 3-4 mm lang), beim Drücken wurde die Schwellung hell - hautfarben. Heute ist die Schwellung weg und dort ist jetzt der helle Fleck im Bluterguß.

Ich bin nur heilfroh, dass er an einer Stelle ist, wo man ihn nicht übersehen kann. Ich hätte das gar nicht bemerkt, wenn er z. B. am Hals wäre wegen dem Fell.

Aber ich werde noch mal anrufen und nachfragen.

Beitrag von schmuseschaf 29.04.10 - 13:38 Uhr

Entweder es ist Borreliose oder nur ein ganz ordinärer Bluterguss (sieht so aus für mich).

Würde es aber im Zweifel nochmal dem TA, evtl auch einem andere TA vorstellen!

Beitrag von binecz 29.04.10 - 13:44 Uhr

Autsch, das sieht ja übel aus. War da ne Zecke oder könnte das auch n Bluterguss gewesen sein.

Also ich habe Yannik seit 7Monaten (er ist jetzt 1Jahr 4Monate alt). Er wurde als Welpe von ner Zecke erwischt und hat Borreliose. Die Erwartungen sind unterschiedlich. Er hat (weil der Biß in der Welpenzeit war) ein nicht richtig entwickeltes Kleinhirn und wird Zeit seines Lebens Schühchen tragen müssen (sonst hat er blutige Pfoten vom "schlurfen"). Direkt nachdem wir ihn bekommen hatten hatte er einen Anfall und war völlig orientierungslos. Aber seither geht es ihm echt super und er hat sich toll entwickelt!
Es kann sein dass es deinem Hund davon sehr schlecht geht, aber es MUSS nicht sein, zumal ihr ihn ja sofort behandelt. Ich drücke euch die Daumen!!

Beitrag von kimchayenne 29.04.10 - 15:46 Uhr

Hallo,
darf ich mal Fragen wie bei deinem HUnd die Diagnose gestellt wurde,wie alt war er da?Würde mich freuen wenn Du was erzählen magst,gern auch über VK.
LG KImchayenne

Beitrag von gewitterhexx 29.04.10 - 17:33 Uhr

Danke!

Oh Gott, dass hört sich aber auch nicht gut an mit eurem Hund.

Da war eine Zecke, ich hatte die Bißstelle noch gesehen, da wo jetzt der helle Fleck ist. Der Fleck war am Dienstag noch ganz rot. Die Bißstelle war geschwollen und wurde beim Drücken hell.

Beitrag von pizza-hawaii 29.04.10 - 15:24 Uhr

Sieht für mich wie ein Hämatom aus!

Zeig es Deinem Tierarzt!

Wenn es nicht Borreliose ist, dann lass ihn impfen!

pizza

Beitrag von kimchayenne 29.04.10 - 15:45 Uhr

Hallo,
für mich sieht es auch eher nach einem Hämatom aus.
Die Borrelioseimpfung ist sehr umstritten.Der Impfstoff schützt nur,wenn überhaupt,gegen Borrelia sensu stricto.Sie kommt in Deutschland am seltensten vor.Afzelli und garinii sind sehr viel häufiger.
LG Kimchayenne

Beitrag von pizza-hawaii 29.04.10 - 15:56 Uhr

Wusste ich nicht, wieder was gelernt!

pizza

Beitrag von kimchayenne 29.04.10 - 17:04 Uhr

Hallo,
das wissen viele nicht und viele TA informieren da leider auch nicht richtig.
LG Kimchayenne

Beitrag von gewitterhexx 29.04.10 - 17:55 Uhr

Hallo,

so, jetzt hab ich grad mit der TA gesprochen, weil der Fleck jetzt von innen hell wird und sie sagte mir, dass es ein Hämatom ist und der Abbauprozess begonnen hat.

Das AB soll ich aber erst mal weitergeben zur Sicherheit.

Ach, ich bin so froh....#huepf

Aber dafür quäle ich jetzt jede einzelne Zecke, die ich finden kann, denen mach ich alle Feuer untern Popo#drache

LG
Petra