Achtung: Toxo positiv schützt nicht vor Listerien in Rohprodukten!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von liv79 29.04.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

hab heute schon wieder sooooo oft gelesen, dass hier viele meinen, weil sie Toxoplasmose schon hatten, könnten sie getrost rohes Fleisch (Mett) etc. essen, weil sie sich ja mit nichts mehr infizieren könnten... #kratz
DAS STIMMT NICHT!!! Listerien sind da ja auch noch ein wichtiges Thema, das man nicht vergessen sollte!

Naja, muss ja letzten Endes jeder selber wissen, aber hier trotzdem noch einmal was zum Thema Listerien:

"Jedes Jahr werden in Deutschland zwischen 100.000 und 200.000 Erkrankungen gemeldet, die durch Lebensmittel verursacht wurden. Die Dunkelziffer dürfte nach Ansicht des Bundesinstituts für Risikobewertung deutlich höher liegen. In der Regel gehen Lebensmittelinfektionen mit Magenkrämpfen, Durchfall und Erbrechen einher und heilen von selbst aus.

Listerien - für gesunde Menschen harmlos
Von einer Infektion mit Listerien bemerken die meisten Menschen gar nichts. Bei der Listeriose handelt es sich um eine seltene, bakterielle Infektionskrankheit, die für gesunde Erwachsene, wenn überhaupt bemerkbar, mit grippeähnlichen Symptomen, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen eher harmlos abläuft. Fieber und Muskelschmerzen gehören eventuell zum Krankheitsverlauf, eher selten auch Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Die Listeriose befällt hauptsächlich Tiere (Rind, Schaf, Ziege, Schwein, Huhn, Nager), die das Bakterium in sich tragen können, ohne krank zu werden und wird nur selten auf den Menschen übertragen.

Schwangere haben ein geschwächtes Immunsystem
Besonders gefährdet sind aber Schwangere und Neugeborene. Etwa ein Drittel aller Listeriose-Erkrankungen ereignen sich während der Schwangerschaft. Ihr geschwächtes Immunsystem infolge der hormonellen Veränderung macht werdende Mütter wohl für eine Lebensmittelvergiftung anfälliger. Im letzten Schwangerschaftsdrittel ist die Gefahr der Übertragung der Erkrankung auf das Kind besonders hoch. Eine Listerien-Infektion in der Schwangerschaft kann, wenn sie unbehandelt bleibt, zu Früh- und Fehlgeburten führen oder das Ungeborene schädigen. Die Listerien gelangen über die Plazenta zu dem ungeborenen Kind. Da der Fötus im Mutterleib noch keine adäquaten Abwehrmechanismen hat, ist er stark gefährdet.

Auf rohe Lebensmittel verzichten
Um jegliche Gefahr auszuschließen, sollten Schwangere auf Lebensmittel wie rohen und geräucherten Fisch, rohes Fleisch und Produkte aus unbehandelter Milch sowie rohe Eier verzichten. Werdende Mütter sollten Räucherlachs, Sushi, Rohmilchkäse, Tatar, Carpaccio oder Tiramisu neun Monate lang auf ihre private Verbotsliste stellen. Es gibt viele Käsesorten, die man sowohl aus pasteurisierter Milch als auch aus Rohmilch herstellen kann. Am besten fragt man an der Käsetheke oder liest auf der Verpackung nach, um zu erfahren, ob der Käse aus Rohmilch ist oder nicht.
Vollständigen Artikel auf Suite101.de lesen: Listeriose und Schwangerschaft: Für werdende Mütter sind Rohmilchkäse und rohes Fleisch tabu http://schwangerschaft.suite101.de/article.cfm/listeriose_und_schwangerschaft#ixzz0mUIOTvTe
"

Beitrag von chaoskitty 29.04.10 - 13:45 Uhr

Ich denke das wird auf den unteren Tread bezogen sein.

Es wurde geschrieben, die Dame hat Mett gegessen.
Darauf hin, habe ich geschrieben, das es nicht so wild ist, wenn sie positiv getestet ist.

Warum daraus gleich geschlossen wird, dass gemeint ist, das man alles essen darf verstehe ich nicht. Denn das habe ich nicht geschrieben.

Zumindest kann ich davon nichts finden.


Ich meine, man kann sich auch fuchsteufelwild machen und einfach während der Schwangerschaft in einem Reinarum mit Wasser und Brot leben.

Jeder sollte es so machen, wie er der Meinung ist.

Beitrag von liv79 29.04.10 - 13:56 Uhr

Ja aber genau das meine ich doch!!! #kratz

Es ist eben DOCH wild, weil ja auch Listerien in dem Mett sein könnten... Und da hilft dann nun einmal auch keine Immunität gegen Toxoplasmose...