Wieviele Flaschen etc?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von golden_earring 29.04.10 - 14:16 Uhr

Hallo!

Meine Freundin (30.Woche) will nicht stillen aus persönlichen Gründen und wir überlegen nun grade wieviele Flaschen man für den Anfang benötigt, welche Marke am besten, welche (und wieviele) Sauger.

Dazugehörig natürlich ein Gerät zum reinigen/sterilisieren..

Könnt ihr da einen Erfahrungswert abgeben, welche Flaschen / Sauger bevorzugt genommen werden?
Plastik oder Glasflasche usw??
Danke für Eure Tips!

Beitrag von nicole9981 29.04.10 - 14:35 Uhr

Hallo!

Ich kann leider nur mit Kurzzeiterfahrung dienen weil ich gestillt habe. Ich musst einmal für 10 Tage auf Flaschennahrung umstellen. Wir sind mit 6 Flaschen sehr gut ausgekommen. Wir haben im Topf ausgekocht. Ging auch aber wie gesagt ob ich das ein halbes Jahr hätte machen wollen weiß ich auch nicht. Sterilisator ist also durchaus empfehlenswert. Sauger bekommt man immer passend zur Flaschenmarke und die Altersangabe steht drauf und auch ob für Milch, Tee oder Brei geeignet ist. Wir hatten die Flaschen von Nuk. Für die PreMilch nimmt man den feinsten Sauger für Tee. Steht ein T drauf. Ich würde euch ausnahmslos Glasflaschen empfehlen weil die auch nach langer Zeit einfach noch gut aussehen. Die Plastikflaschen sind irgendwann optisch nicht mehr so der Bringer und Plastik ist auch bissel in Verruf geraten wegen enthaltener Stoffe die der Gesundheit nicht besonders zuträglich sein sollen.

LG Nicole

Beitrag von gussymaus 29.04.10 - 14:40 Uhr

da man die flaschen eh nicht lange liegen lassen sollte und vor jeder benutzung sterilisieren sollte würde ich 5-6 flaschen mit saugern kaufen, also einen tagesbedarf.

dazu einen vaporisierer, kochtopf ist für täglcihes auskochen unwirtschaftlich und unpraktisch.

ich würde BPA-frei nehmen, für den täglchen gebrauch sicher besser. und da glasflaschen eutlich länger leben (meine älteste ist 25 jahre alt und einwandfrei) würde ich glas nehmen. zum befüllen mit pulver und zum reinigen mit der bürste sind die weithalsigen praktischer, aber mit etwas gewohnheit gingen auch die normale nschmalen... wenn man glas nimmt kauft man aber kaum neue und so ist der mehrpreis dann auch egal (die weithalsigen sind ja meist teurer)

sauger würde ich nur aus silikon nehmen, weil die schöner sauberzuhalten sind, auf dem braunen latex übersieht man gerne mal nen film oder krümelchen drin, außerdem ist latex hochallergen.

dazu ne HA-milch (PRE oder 1er) ne bürste für flasche und sauger und schon ist man ausgestattet... ne thermoskanne für unterwegs hat man ja... sonst eine kleine dazukaufen...

Beitrag von kathrincat 29.04.10 - 17:02 Uhr

wir hatten immer ca. 12 flaschen aber die sind auch in der spülmaschine gewesen,, plastik ist leichter wie hatte die von dm und rossmann (hausmarke), einen steri, solltet ihr auch auf alle fälle noch kaufen, denn 2 jahre im topf auskochen kostet nicht nur eine menge zeit sonder auch wasser und energie.

Beitrag von golden_earring 29.04.10 - 21:33 Uhr

Super, vielen Dank! Ich geb´s gleich weiter!
Und woher weiß man die richtige Temperatur? Gibt es da ein Thermometer für?? Oder ist das Gefühlssache?

Beitrag von kathrincat 30.04.10 - 08:02 Uhr

man kocht früh wasser und das gibt man wenn es nicht mehr kocht in die thermoskanne, da wasser was von der nacht noch drin war gibt man in einen krug und stellt es in den kühlschrank oder man kocht halt bei mehr und lässt es abkühlen, das am besten schon vorher, mit den aus der thermoskanne rührt man das milchpulver an mit dem aus dem kühlschrank brint man es auf menge, etwa 1:3. für unterwegs wenn man nciht lange unterwegs ist hatte ich ncoh eine kleine thermoskanne 0,5 liter und eine kleine flasche von lock &lock, da milchpulver habe ich gleich in die flaschen gemacht.
das gleiche abends für die nacht nochmal! die milch gibt man nach bedarf egal ob pre oder 1er es sind beide dauermilch, sie kann man beide auch jede stunde geben und halt soviel wie gewollt wird.


lock&lock hatte ich bei www.qvc.de gekauft, da gibt es setz auch mit flaschen und kleine dosen für den brei später. sie sind da viel billiger als im laden, müller z.b.

Beitrag von ari79 29.04.10 - 22:12 Uhr

Huhu....

Ich habe für meine Maus Avent Flaschen und bin super zufrieden...
Ich hab 6 Stück und das reicht vollkommen...

Lg Alex

Beitrag von kaykay86 29.04.10 - 23:54 Uhr

Hallo!

Unsere Kleine bekommt zwar nur einmal am Tag die Flasche, hat aber am Anfang am liebsten die "Brustähnlichen" Sauger genommen. Inzwischen (3 Monate) nimmt sie aber alle.

Viele Flaschen kann ich nicht sgaen, da sie ja nur einmal am tag lasche bekommt...

LG, KayKay

Beitrag von mama-marion 30.04.10 - 10:06 Uhr

Also ich hab auch 6 grosse Flaschen und zwei kleine für Tee von Avent und einen Dampfsterilisator für die Mikrowelle.
Bin super zufrieden !

LG