nach 40g Kürbisbrei satt für 4 Stunden?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rike29 29.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo zusammen!

Hannah (6 Monate) bekommt seit einer Woche mittags Kürbisbrei. Wir hatten vor gut 3 Wochen schon mal einen Versuch gestartet. Nachdem sie 10 Tage gut gegessen hatte, hat sie dann aber plötzlich verweigert. Kein Problem, ich habe eben wieder voll gestillt und eine Beikostpause eingelegt.
Ich habe also jetzt wieder einen neuen Versuch gestartet und wir sind jetzt bei ca. 40 bis 50 g Kürbisbrei angelangt. Bisher hat sie immer etwa eine Stunde später noch getrunken, seit gestern möchte sie das aber nicht mehr. Normalerweise stille ich sie auch in den Schlaf gegen 14 Uhr, aber auch das möchte sie seit gestern nicht. Gestern war sie mit diesen 40g über 4 Stunden zufrieden.
Kann sie denn davon satt sein oder liegt es einfach an ihrer Erkältung, die sie momentan hat?
Hier ist es heute sehr warm und auch wegen ihrer Erkältung wäre es mir eigentlich lieb sie würde mehr trinken. Meint ihr, ich soll erstmal wieder voll stillen bis sie gesund ist oder darauf vertrauen, dass sie sich nimmt, was sie braucht?

Vielen Dank und liebe Grüße
Ulrike mit Amelie (5 Jahre) und Hannah (6 Monate)

Beitrag von gussymaus 29.04.10 - 14:36 Uhr

ob sie nun einfach so satt ist oder weil sie im moment nicht mehr braucht kann dir echt egal sein! wenn dein kind nicht mehr fordert ist es ok.

und die eine stillmahlzeit mehr oder weniger wird dein kind nicht austrocknen lassen... subtropische 40° werden auch bei euch noch nicht herrschen, oder ;-)

also nimms gelassen und mach dir und deinem kind keinen stress wegen ein paar schluck milch oder ein paar g breichen!

meine jungs haben immer doppelte portionen verdrückt, ich hab dann immer mehr gemüse reingemacht als fleisch und getreide, meine kleine maus isst miniportionen, seit eh und je, nach dem abstillen genauso wie vorher - na und?! wenn sie davon satt ist wird es schon recht sein, du isst ja auch nicht mehr las du magst, oder?!

meine zwerge sind auch alle in den normkurven, mal weiter oben, mal weiter unten, aber völlig normel, auch wenn der eine für zwei isst, und die andere kaum was.

Beitrag von rike29 29.04.10 - 19:39 Uhr

Danke für deine Antwort.

Natürlich sind es bei uns keine 40 Grad, aber immerhin 29 Grad, weil wir im Dachgeschoss wohnen. Dehydrieren wird sie trotzdem nicht, das ist schon klar.

Ich habe mir aber bei unserer Großen schon immer Sorgen gemacht, weil sie ebenfalls eine sehr schlechte Esserin war und auch schlecht getrunken hat. Da sie jetzt aber auch vollkommen normalgewichtig ist, hatte ich gedacht bei der Kleinen gelassener zu sein. Aber das klappt leider nicht immer so gut.

Ich werde mich also bemühen gelassen zu bleiben und ihr zu vertrauen.

Beitrag von gussymaus 30.04.10 - 09:25 Uhr

sich zu sorgen ist ja normal... auch bem dritten bin ich immer noch mal verunsichert hie und da. und beim vierten wird es sicher auch immer nochmal kommen, dass man denkt "istdas alles so richtig?! aber was eure esserei angeht würde ich dir raten ganz entspannt zu bleiben. bei uns ist es im schlafzimmer auch oft stickig (oben, schlecht isoliert) aber wenn du nach bedarf stillst ist es egal was dein zwerg so dazu isst, das passt dann schon!

Beitrag von koerci 29.04.10 - 14:37 Uhr

Hallo Ulrike!

Sie nimmt sich sicher, was sie braucht.
Wenn du krank bist, hast du auch keinen Hunger bzw. Apetitt, oder?
Dann kommt noch die Hitze dazu, da haben viele Menschen und auch Babys einfach auch weniger Hunger.

Wenn sie aber momentan sowieso nur so wenig Gemüse ißt, würde ich sie vielleicht auch eher stillen.
Dann hat sie wenigstens genug Flüssigkeit, wo es so warm ist.

Lg

Beitrag von rike29 29.04.10 - 19:46 Uhr

Danke für deine Antwort!

Da sie im Grunde gut drauf ist, sollte ich wohl gelassener sein. Sie hat nachmittags relativ gut getrunken und holt sich sicher auch in der Nacht wieder ihre gewohnte Ration.

Ich werde mal abwarten wie es morgen mit ihrem Schnupfen aussieht und sie dann eventuell dann tatsächlich nur stillen und den Brei weglassen.

Liebe Grüße
Ulrike