Wie schwer sind euere Bauchzwerge in der 36.SSW?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chaos-queen80 29.04.10 - 14:31 Uhr

Hi Ihr Kugelbäuche!

Ich war heute bei meiner FÄ, sie hat nochmal vermessen, da es beim 3. Trimesterscreening etwas größer war. Dort wurde das baby auf 2300g - 2500g geschätzt.

Heute (35+4) sagte sie, es wiegt 3000g. es sei aber normal.

Ist das ok? Ich weiss, es sind nur Schätzwerte, aber hab echt Angst, dass es doch ein 4kg-Brocken wird...#schock

Danke für eure Antworten!

LG
Tina

Beitrag von mini-sumsum 29.04.10 - 14:48 Uhr

Hi,

mein Baby sollte damals geschätzt sehr groß und sehr schwer werden. Er kam an 40+0 mit 48 cm und 2.800 g.

Ich gebe also nichts mehr auf die Schätzwerte zum Ende der SS.

LG
mini-sumsum

Beitrag von sanjie 29.04.10 - 14:53 Uhr

Hallo Tina,
bin in etwa so weit wie Du und war am Mo beim FA. Der hat bei unserem Bauchbewohner ausgemessen: Grösse 46 cm und Gewicht: auch ca. 3000 g. Er sagt es sei ein großes Kind aber nicht beunruhigend groß. Allerdings hab ich leicht reden, weil er in BEL liegt und es wahrscheinlich ein Kaiserschnitt wird. ;-)
Mach dich nicht verrückt, ich für meinen Teil bin froh, dass er was größer ist, zu klein wäre doch viel beunruhigender oder?
LG
Sanjie

Beitrag von chaos-queen80 29.04.10 - 15:05 Uhr

Meine kleine wurde auf unter 3000g Geburtstgewicht geschätzt.
Da ich fast 40 Std. Wehen hatte und dann endlich vor dem Not-KS die Presswehen kamen, dachte ich mir: "Das kleine Würmchen bekommst du auch noch raus!"
Sie hatte dann 3320g und KU von 36 (!) cm!!! Zum Glück wusste ich nicht, wie schwer sie wirklich war und was für einen Dickkopf sie hatte. Sonst hätte ich aufgegeben!

Ich versuche mich zu entspannen... Die Ärtzin in der Klinik meinte: Wenn das 2. Kind schwer ist, ist das nicht so tragisch, weil der Geburtsweg schonmal gedehnt wurde durch die 1. Geburt... Na dann, kann ja nix mehr schiefgehen... ;-)

Dir auch alles Gute!

Tina

Beitrag von pregnafix 29.04.10 - 15:32 Uhr

vorgestern (bei 34+0) wurde unsere tochter bei 44cm auf 2080g geschätzt... die ärztin sagt zur geburt wird sie ungefähr 3100g wiegen... sei wohl total normal :-)

Aber ich glaub die messungen sind eh mega ungenau.

Beitrag von spyro82 29.04.10 - 17:42 Uhr

Hey...

also meine jüngste wurde damals in der 36.SSW auf 3600 gramm geschätzt und kam dann Gott sei Dank bei 38+1 mit 3775 gramm,51 cm und 37 cm KU zur Welt...#verliebt

Hätte sie aber ungerne noch 2 oder sogar 3 Wochen drin behalten!!!#rofl


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von bebibella 29.04.10 - 17:55 Uhr

letzten mittwoch wurde unser baby auf 2,9 kg geschätzt. und ich gehe nicht davon aus, ein baby unter 3,5 kg zu kriegen. schwere babys liegen bei uns in der familie (sowohl bei mir als auch bei meinem partner).
aber keine angst, 4kg schafft man auch, wichtig ist ja nur der kopfumfang.