turner syndrom

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mungg13 29.04.10 - 15:19 Uhr

hallo

ist jemand schwanger und hat den verdacht oder weiss mit bestimmtheit, dass das kleine das turner syndrom hat?

ihr könnt mir auch gerne über meine vk schreiben.

danke und bis bald.

lg

Beitrag von claerchen81 29.04.10 - 15:36 Uhr

Hallo,

wir haben einen Verdachtsmoment für Trisomie 13/18, allerdings nur entsprechend des Bluttests. Glücklicherweise ist der Ultraschall extrem unauffällig, wir haben daher den Bluttest wiederholt und hoffen auf ein besseres Ergebnis. Im Bekanntenkreis starb der Sohn kurz nach der Geburt in den Armen der Mutter aufgrund der multiplen Mißbildungen bei Trisomie 13, wir haben das indirekt miterlebt und wissen daher, was im Ernstfall auf uns wartet.

Soweit ich informiert bin, betrifft Turner nur Mädchen. Sofern das Kind die Schwangerschaft überlebt, sind die Kinder ganz normal lebensfähig und normal in körperl. und geistiger Entwicklung, sie haben nur keine Eierstöcke. Das ist wiederum anders als bei Trisomie 13, diese Kinder sind - falls sie die Schwangerschaft überleben, nicht lange lebensfähig.
Aufgrund der hohen Wasseransammlung in der Nackenfalte überstehen leider nur wenige Embryonen die Schwangerschaft auch bei Turner, ich denke, dass ist wohl derzeit deine größte Angst, nicht wahr.

Whatever: ich fühle mit dir/euch und kann mir eure Sorgen gut vorstellen. Vertrau auf deine kleine Kämpferin. Wir denken an euch.

Liebe Grüße,
Claerchen

Beitrag von mungg13 29.04.10 - 15:51 Uhr

hallo claerchen

wir waren am di beim fa für die normale 2. untersuchung. da wurde eben diese sehr auffällig dicke nackenfalte (10,01mm bei ssw 12+5) und wasser in der lunge gesehen. er hat uns dann in die uniklinik überwiesen. mussten glücklicherweise nicht lange warten und konnten gestern schon unseren termin wahrnehmen.
leider hat hatte auch er den eindruck, dass sie sehr auffällig ist. sie haben mir dann plazentagewebe entnommen, um sicher zu gehen. heute hat er uns angerufen und den verdacht bestätigt, dass eine anomalie vorliegt. eben das turner syndrom.
gestern hat er uns ein wenig darüber informiert, wie was wo sein könnte, falls das kind das turner syndrom hat. tatsächlich ist es so, wie du auch schreibst, dass die meisten die schwangerschaft nicht überleben. das heisst in zahlen: 9 von 10 kindern überleben es nicht.
ja, du hast recht, ich habe angst. und wie. ich habe dir schrecklichsten gedanken. ich habe angst, dass ich unser mädchen anfange zu spüren, dass der bauch wächst und wächst und sie uns dann trotzdem "tschüss" sagt.


wann bekommt ihr das ergebnis? ich hoffe für euch, dass dieser bluttest bessere werte aufweist und der ultraschall unauffällig bleibt.
ich denke an euch und wünsche euch ganz viel glück#klee

liebe grüsse
mungg

Beitrag von nicolette82 29.04.10 - 16:23 Uhr

Hallo Mungg

Ich kann deine ängste sehr gut nachvollziehen. Bei meinem Sohn wurde in der 24. SSW das Potter-Syndrom festgestellt. Dies ist eine Fehlbildung der Nieren bzw. ein nicht vorhanden sein der Nieren. Ohne Nieren ist ein Mensch nicht überlebensfähig. Wir haben uns nachdem von 3 Ärzten die Diagonose bestätigt wurde, für die Einleitung in der 26. SSW entschieden.

Ich kenne zwar das Turner-Syndrom nicht, hoffe jedoch für dich, dass dir die Entscheidung "Austragen oder Abbruch" erspart bleibt, denn auf diese Frage gibt es keine richtig Antwort. Ich wünsche dir, dass deine Maus ein Kämpfer ist und die Schwangerschaft übersteht und sie (allem Anschein muss es ein Mädchen sein) gesund (sofern man das sagen kann) zur Welt kommt und ein beschwerdefreis Leben führen kann.

Ich wünsche dir und deinem Mann, die Kraft die Ihr jetzt braucht und gute Freunde und eine Familie die euch unterstützen in jeder Situation wie auch immer es euch treffen wird.

Beitrag von margarita73 29.04.10 - 19:00 Uhr

Hallo,

eine frühere Freundin von mir hat das Turner-Syndrom. Sie musste sich schon früh hormonell behandeln lassen, war aber ansonsten gesund und man merkte ihr überhaupt nichts an. Das mal zur Aufmunterung! Es kann auch gut gehen! Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute!!!

LG Sabine