Mit Baby in den Urlaub?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von brille09 29.04.10 - 15:34 Uhr

Hallo!

Ich weiß, ich soll erst mal warten, bis das Baby da ist und schauen, wie alles so wird. Und genau das hab ich auch vor, aber ich möchte zumindest mal wissen, ob meine Idee im Optimalfall realisierbar ist oder ich sie sowieso sofort verwerfen kann.

Mein ET ist Mitte Juni und mein Mann bekommt erst ab Ende August Urlaub. Jetzt dachten wir, dass wir evtl. (also wirklich nur, wenn mit dem Baby alles passt und es auch "gerne" Autofährt ;-)) Ende August/Anfang September noch für ein paar Tage nach Italien fahren könnten. Es sind etwa 5 Stunden Fahrt, wir kennen uns dort aus und ich spreche auch Italienisch (aber das ist in diesem Teil Italiens warscheinlich nicht mal notwendig).

Da wir campen, müssen wir nichts buchen und können sehr spontan entscheiden zu fahren oder eben auch nicht. Meine Eltern würden mit dem WoWa vorfahren, sodass dann auch schon alles "vor Ort" fertig ist.

Aber ich mein halt, daheim räumt man doch immer ein bisschen rum und so und im Urlaub kann man sich ganz aufeinander einlassen. Außerdem weiß ich noch nicht, wie ichs einen Sommer ganz ohne Meer aushalten soll ;-). Aber darum solls nicht gehen.

Jedenfalls, meint ihr, es ginge? Bitte jetzt keine Kommentare zum Thema "campen", das ist Ansichtssache und nicht für jedermann gleich geeignet. Für uns ist es die einzige Variante, die wir mit Kind machen würden. Einfach, weil man wirklich alles selber dabei hat. Mein Bruder war auch mit 2 Monaten dabei - allerdings eben Wintercamping, nur 2 Stunden Fahrt und "nur" in Österreich.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 29.04.10 - 15:42 Uhr

Ich selbst hätte es mir (gerade bei meinem ersten Kind) nicht vorstellen können als sie noch so klein war. Denn es dauert doch einige Zeit bis sich Mama und Kind aufeinander einspielen. Und wenn dann noch ein Umgebungswechsel dazukommt kann das schnell mal sehr anstrengend werden.

Zu Hause hat man doch noch eher einen Durchblick und man weiß wo man im Fall der Fälle Kinderarzt und Hebamme findet.

Beitrag von koerci 29.04.10 - 15:47 Uhr

Hallo!

Ich schätze, da solltest du wirklich erstmal abwarten ;-)

Mit meiner Maus z.B. hätte das nicht funktioniert.
Sie hat anfangs totalen Stress im Maxi Cosi gemacht...alleine deshalb hätte ich ihr das erspart.

Zum Campen: gefällt mir an sich auch gut, haben wir früher immer gemacht und wollen es vielleicht auch nächstes Jahr mit unserer Kleinen probieren. Aber mit so einem kleinen Baby?? Könnte ich persönlich mir nicht vorstellen.

Machbar ist das sicherlich, aber wie gesagt: ich würde abwarten bis euer Krümel da ist und dann entscheiden.

Lg

Beitrag von mini-wini 29.04.10 - 15:50 Uhr

Hallo,

also wir sind auch Camper. Und ich find das auch super für Kinder. Wir fahren im Sommer auch nach Italien (Insel Elba). Allerdings ist unsere Maus dann schon 8 Monate alt. Aber ich würde auch mit nem ganz kleinen Baby fahren. Ich denke wenn ihr als Elterrn euch das zutraut und ruhig bleibt, dann ist auch das Baby ganz gelassen. So ist zumindest meine Erfahrung.
Also ich würds machen und ich könnte auch nicht ein Jahr ohne Meer auskommen:-p.
Und da du sogar italisch sprichst, kannst du dich ja auch bei Problemen verständigen.

Wünsch euch nen schönen Urlaub und ne schöne Entbindung.

Beitrag von carana 29.04.10 - 15:52 Uhr

Hi,
für mich wäre campen nichts. Aber meine Freundin ist begeisterte Camperin und die haben das gemacht, als ihr Baby 6 Wochen alt war. Sie war total begeistert und meinte. es sei sehr problemlos gewesen.
Lg, carana

Beitrag von schnee-weisschen 29.04.10 - 15:54 Uhr

Hey,

ich denke, dass es von Kind abhängig, aber grundsätztlich machbar ist.
Ihr könnt bei der Fahrt ja Pausen nach Bedarf einlegen.

Ich bin mit meinem Großen als er 4 Monate alt war 4 1/2 Std. geflogen und bald fliegen wir mit unserem Jüngsten nach Ibiza. Da konnte/kann man nicht mal eben anhalten (und die erste Flugreise verlief problemlos).

Solange das Baby im Auto entsprechend leicht angezogen ist und genügend zu essen bzw. trinken hat... warum nicht?
Ich denke, dass in dem Alter sowieso die Nähe der Mutter ausschlaggebend ist und nicht der Aufenthaltsort.

LG

sw

Beitrag von wunki 29.04.10 - 16:12 Uhr

Ich denke das ist wirklich von Kind zu Kind unterschiedlich. Wir werden Ende Juli für ein paar Tage ebenfalls wegfahren -Schwiegereltern laden ein -. Unser ET ist der 06.06. Fahrt bis zum Ziel wird ca. 2 Stunden.

Das Einzige wo ich in deinem Fall eventuell noch Bedenken hätte wäre das Campen. Nein, ich habe nichts gegen campen. Finde es eigentlich ne nette Sache; haben wir auch schon gemacht, aber mit nem Säugling? Schlaft ihr im Zelt oder im WoWa?

Also wie gesagt und wie du selbst schreibst muss man abwarten, wie euer Kind dazu steht. Aber gegen das Wegfahren an sich spricht m.E. nichts.

Beitrag von eresa 29.04.10 - 16:18 Uhr

Wir waren mit unserem Sohn eine Woche mit dem Wohnwagen in Holland, als er 6 Wochen alt war.
Es war super und total entspannt.
Da ich stille, brauchte man keine Nahrung mitnehmen und das, was man sonst so braucht, hält sich noch in Grenzen.
Unser Sohn ist aber auch ein ganz entspannter. Und wir waren alle froh, mal wieder rauszukommen.

Ich denke, prinzipiell ist es möglich, aber warte mal ab, wie sich alles fügt, wie es dir geht und was du für ein Kind bekommst.


lg,
eresa
PS. Wir fahren in drei Wochen wieder mit dem Wowa und meine Eltern fahren auch mit.

Beitrag von maylu28 29.04.10 - 16:44 Uhr

Hallo

erstmal find ich campen toll. Wir gehen immer campen. Unser Kleiner war 5 Monate alt, da waren wir in der Toskana. Waren schon 10 Stunden fahrt, aber nicht am Stück.
Unserer hat total gerne im Auto geschlafen, daher hat es super geklappt.
Die Fahrt zu unseren Eltern dauert auch 3 Stunden, und das hat er immer gut gepackt.

Jetzt erwarten wir unser 2tes Kind, und da hab ich vom Römer Baby Safe Sleeper gehört und den werden wir uns zur Geburt schenken lassen. (Einfach mal bei Google eingeben). Da kann das Baby liegen im Auto.

Sonst hat alles super geklappt. Hab keine negativen Erfahrungen gemacht und unserer war längst nicht der Jüngste dort.

Ich fand noch unseren Ergo (Traghilfe) total super....

Wünsch Dir einen super Urlaub.....

Alles Liebe ,

Maylu

Beitrag von andrea761 29.04.10 - 16:48 Uhr

Hi
Vor der gleichen Entscheidung stand ich auch, als ich noch schwanger war und so haben wir erstmal abgewartet, wie es so mit einem kleinem Baby wird. Als unsere Maus da war, stand ganz schnell fest das wir die eventuell geplante Fernreise machen möchten. Es waren 10std Flug und nochmal 1std. mit Wasserflugzeug und es ging alles super unsere Maus hat fast die ganze Zeit geschlafen. Sie war bei Reiseantritt 4 1/2 monate und bei Rückkehr 5 Monate und es war die beste Entscheidung für uns.
Die kleien hatte soviel Spaß im Meer und fand es toll den ganzen Tag ganz nackig zu sein (außer im Meer). Es war wirklich völlig Problemlos und ich kann es allen nur empfehlen-gerade wenn sie noch so klein sind, sind sie einfacher zu unterhalten und glücklich zu stimmen (sie können ja noch nicht umherlaufen)
Also wenn mit dem Baby alles in Ordnung ist würde ich fahren!
Schöne Geburt und einen tollen Start m,it deinem Baby und eventuell einen schönen Urlaub!
Lg
Andrea

Beitrag von strahleface 29.04.10 - 18:53 Uhr

Hey,

warum sollte das nicht gehen? Klar geht das!
Wir waren mit unserer Maus im Urlaub als sie gerade 6 Wochen alt war, allerdings im Hotel (Winter) und wir mußten deutlich länger mit dem Auto fahren (quer durch Deutschland und dann nach Österreich ;-) ). Sie hat die Fahrt fast komplett verschlafen. Ich kann den Baby Sleeper von Römer empfehlen, denn dort liegen die Kinder und genießen die Autofahrt. In den Babyschalen sinken so kleine Würmer noch zu sehr zusammen.
Gerade der Sommer bietet sich doch super an für's Campen, im Winter hätte ich da mehr Bedenken - wegen der Kälte - habe allerdings auch keine Ahnung vom Campen. #kratz

Ich wünsche Euch viel Spaß

LG Strahleface #verliebt