Mein Mann - weiss nicht weiter (vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wollzopf 29.04.10 - 15:37 Uhr

Hallo!

Mal kurz zur Geschichte: wir haben seit fast 2 Jahren eine Küche beim Roller stehen, die wir einfach nicht liefern lassen können, weil der Umbau sich in die Länge zieht. Mitlerweile dürfen wir pro Monat 50,- Euro Lagergebühr zahlen. Das schlimme ist, dass ja bald die Garantie abläuft. Wie ist es, wenn ein Gerät kaputt ist? Müssen wir es dann trotzdem annehmen oder läuft die Garnatie erst mit der Lieferung los?

Jetzt hatte mein Mann 2 Wochen Urlaub. Wir wollten halt ordentlich ranklotzen. Und - er ist ganze 2 Tage zu Hause gewesen. Auf Arbeit ist ja so viel zu tun. Ich weiss, er ist der einzige Dreher, es gibt keinen zweiten, aber er muss doch mal an uns und vor allem unser Kind denken. Im Oktober habe ich ET und bis jetzt haben wir eine Notküche im Keller, kein Wohnzimmer, kein richtiges Bad und auch kein Kinderzimmer - wir leben praktisch im Schlafzimmer.

Wir haben echt noch so viel zu tun: Fussbodenheizung fertig verlegen, Estrich gießen lassen, dann Kabel ziehen, verputzen (wird auch von einer Firma gemacht), dann Fliesen. Ja, wir müssen alles alleine machen, dass dauert halt.

Wenn ich zu meinem Mann sage, er soll mal zu Hause bleiben, es muss doch auch mal Ulraub bekommen sagt er, er muss ja Geld verdienen. Mein Gott, Urlaub wird ja schließlich auch bezahlt. Und das Geld können wir dann zum Roller schleppen wegen der Lagergebühr und ich habe halt Angst, wenn irgendein Gerät kaputt ist, dann kostet das auch locker 1000 Euro.

Was soll ich machen? Mein Mann sagt immer, ich soll doch mal mit seinem Chef reden - ich denke er sagt es, weil er genau weiss, dass ich das nicht mache. Mitlerweile bin ich aber echt am Überlegen, ob ich mal anrufe, weil ich meinem Mann manchmal auch nicht wirklich glaube, dass alle soooo dringend ist. Man - wir bekommen ein Kind, wo soll ich mit dem leben??? Ich bin echt am verzweifeln!

Mandy #huepf 15. SSW

Beitrag von sarah21484 29.04.10 - 15:47 Uhr

Oha das klingt echt heftig ... oh man ich mein es muss ihn doch auch stören dass es so ein "zustand" bei euch ist.

Also ich kann dir nur raten mit dem Chef zu reden denn ich hatte so eine ähnliche Situation:
meine erste SS war eine Risikoschwangerschaft und ich brauchte mein Mann da viel daheim da ich so gut wie nichts durfte, aber auch er musste stets und ständig arbeiten.
Irgendwann hats mir gereicht, ich dachte ich muss platzen.
Habe sein Chef dann mal gefragt wie er sich das vorstellt.

Naja nach einem einstündigen gespräch hat er es eingesehen und meinem mann 2 feste tage die woche frei gegeben.

Manchmal müssen wir frauen eben durchgreifen.

LG Sarah + Zwergi 8.SSW

Beitrag von petitange 29.04.10 - 15:54 Uhr

Also, jetzt erst mal tief durchatmen...

Die Küche scheint ihr ja schon gekauft und bezahlt zu haben un dihr könnt sie nur nicht abholen. Wenn das so ist, dann läuft auch die Garantie wohl seit dem Kaufdatum und nicht ab Lieferung, allerdings hat Roller (ich gehe davon aus, dass das der Laden ist, in dem ihr die Küche gekauft habt) im Rahmen des zustande gekommenen Lagervertrages, für den ihr 50 Euro im Monat bezahlt, die Pflicht, auf die Geräte aufzupassen, diese sollten also nicht kaputt geliefert werden. Könnt ihr die Sachen nicht doch irgendwo bei euch unterstellen?

Dein Mann ist wohl Arbeitnehmer, hat also einen Arbeitsvertrag in dem eine gewisse wöchentliche Arbeitszeit vorgesehen ist (vermutlich 40 Stunden). Überstunden müssen extra bezahlt werden und sind auch nur eingeschränkt möglich.

Bezahlten Urlaub hat dein Mann auch und darauf auch einen Anspruch allerdings kann der Arbeitgeber grundsätzlich bestimmen, wann er den nimmt. Jedenfalls im Sommer muss es aber möglich sein, ein paar Wochen Urlaub zu nehmen.

Das Baby kommt ja nun noch nicht sofort. Vielleicht könnt ihr im Sommer ein paar Freunde oder Verwandte mobilisieren um euch zu helfen, das Haus fertig zu machen. Du solltest dann natürlich nicht mehr viel machen.

Ich glaube nicht, dass es etwas bringt, wenn du den Chef deines Mannes anrufst. Er sollte die Situation selbst erklären und um zwei bis drei Woche Urlaub im Sommer bitten, die muss der Cher ihm dann eigentlich gewähren.

Am Wochenende dürfte er ja wohl auch nicht immer arbeiten, so dass auch da schon einiges gemacht werden kann.

Mach dir nicht so einen Stress und versuche alles rational zu organisieren, ihr habt ja noch einige Monate Zeit!

Beitrag von catch-up 29.04.10 - 17:24 Uhr

Also mal ehrlich, was hat euch denn geritten so früh ne Küche zu kaufen??? Ich mein man plant doch selbst, wie viel Zeit man für alles braucht! #klatsch

Beitrag von wollzopf 29.04.10 - 17:27 Uhr

Tja, wir haben uns total verplant. Es kamen noch einige Dinge zum vorschein, mit denen wir nicht gerechnet haben. Nochmal würde ich so etwas bestimmt auch nicht machen, aber jetzt ist es leider zu spät - ich könnte echt kotzen!

Mandy #huepf 15. SSW

Beitrag von iggi80 29.04.10 - 19:21 Uhr

Ehrlichgesagt, zumindest, was die Küche angeht, würde ich Handwerker engagieren. Ihr zahlt doch so oder so. Schaut doch mal bei MyHammer!

Und wenn es gar nicht mehr geht, versucht es doch mal bei "Zuhause im Glück" oder so etwas. Schließlich habt Ihr wirklich noch viel zu viel zu tun und ohne Hilfe werdet Ihr es wohl nicht schaffen.

LG