Mache mir sorgen meien Tochter zu dick?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 16:01 Uhr

Hallo zusammen,

also ich fange erst mal so an das ich euch erzähle warum ich überhaput angst habe das meine Tochter zu dick ist.

Ich war schon immer dick , als kind wurde ich deswehen fertig gemacht und habe mir immer geschworen das es meinen Kindern mal besser gehen soll.
Das sie eine schöne kindheit haben sollen ohne fiese Sprüche die mich damals sehr verletzt haben.

So ich habe 4 Töchter im alter von 6 J. 5 J.3J. und 10 monaten.
Ich achte sehr drauf das sie gesund essen. Natürlich gibt es ab und an auch was süßes das ist ja normal und gehört auch zur Kindheit dazu. Das will ich ihnen auch nicht verwähren. Halt nur in maßen nicht in massen.

Meine Große Tochter ist eine sehr gute esserin. Sie hat normal gewicht. Aber wenn ich ihr nicht ab und an mal sagen würde so nach dem 2 Hamburger ist schluss wäre sie sicher auch übergewichtig:(

Meine 2 Tochter hat absolut kein Problem mit ihrem gewicht weil sie wenig fleisch mag und soßen u.s.w eh kaum ist. Sie mag schöne weiße die ganzen sachen die nicht dick machen;)

So jetzt kommt mein sorgen Kind. Meine kleine Annika. Sie ist 3 Jahre alt wiegt 17kg und ist 98cm groß. Ich sehe ja selber das sie nicht dünn ist. Aber dachte eigentlich das es so ok wäre. Gucke natürlich das es nicht mehr wird.
heute sagt mir mein Kinderarzt das sie vieeeel zu viel hätte#schmoll
Klar hat sie etwas speck aber soo viel find eich jetzt auch nicht!
Hab nur angst das es noch mehr wird und ich nichts dagegen machen kann. Ich passe ja schon auf !
Hat sie wirklich so viel übergewicht?

Wie ist das bei euren 3jährigen?

Ab sofort achte ich noch mehr drauf!

Und natürlich gibt es da noch meien kleinste. Sie ist aber erst 10 monate und ich denke der babyspeck sei ihr gegönnt;)

LG Sofi die hoffentlich nicht zu viel geschrieben hat#zitter#liebdrueck

Beitrag von criseldis2006 29.04.10 - 16:05 Uhr

Hallo,

für mich hört das sich eigentlich ganz normal an.

Laura war im September l. J. 93 cm und hatte 15 kg und sie hat eine ganz normale Figur.

Schau doch mal in das gelbe Untersuchungsheft, da sind doch hinten diese Diagramme drin, da siehst du wo deine Maus liegt.

Ich würde mir noch keine Gedanken machen.

LG Heike

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 16:08 Uhr

Hab schon im heft geschaut und auch im netz.
Sie ist laut tabelle übergewichtig:(
Aber auch erst so gerade eben.
Hab halt angst das es der anfang ist.
Achte wirklich schon sehr drauf was meine Mädels essen. Weiß auch nicht recht was ich machen kann.
Ausser mit ihr mehr schwimmen zu gehen u.s.w.

Beitrag von bofan 29.04.10 - 16:07 Uhr

Hallo,

also so richtig dick hört sich das jetzt nicht an!
Was sagt denn die Kurve im U-Heft?
Zum Vergleich: Mein Sohn ist auch 3 und hat bei 1,06 m 16 kg!
Er ist allerdings auch ein Rippengestell ;-)

LG Samira

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 16:10 Uhr

Ja die kurven sagen Übergewicht.
Aber auch so an der grenze. Unser Kinderarzt hat mir richtig bammel gemacht mit den worten das es der anfang ist und sie sicher schnell weiter zu nimmt!

Beitrag von knutschka 29.04.10 - 16:09 Uhr

Hallo,

ich finde das Gewicht jetzt nicht unbedingt erschreckend. Meine Tochter ist 2,5 Jahre alt, 92cm groß und wiegt gut 14kg. Klar, sie ist keine zierliche Person, aber insgesamt gut proportionier (sie hat auch einen KU von 52cm).

Ich habe eure Daten mal in einen Kinder-BMI-Rechner eingegeben und dort lag sie knapp über der 90er Perzentile - ab der 90er-Perzentile beginnt das Übergewicht. Aber wie gesagt, es war nur knapp und ich würde es nicht ganz so dramatisch sehen.

Wie ist sie denn gebaut? Eher muskulös oder ist das alles Babyspeck? Heli ist eher ein muskulöser Typ - da fällt das gar nicht so auf.

LG Berna

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 16:15 Uhr

hey,

sie hat schon noch babyspeck.
Was mein Mann und ich ja super süß finden#verliebt
Aber bei ihr ist auch alles gut Proportioniert.
Also insgesamt ist sie halt überall etwas speckiger.
Sie ist nicht wirklich dick. Halt nur etwas.
der Arzt meinet das es der anfag wäre und sie sicher bald schnell und viel zu nehmen würde.
Sie ist mit fast 4000gr zur welt gekommen und neigt zum dick werden.
möchte echt nicht das es so wird wie der arzt meint.

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 16:19 Uhr

Hab mal ein Bild hochgeladen.
Wenn sie nur in Unterwäsche wäre könnte man es besser sehen das sie was mehr hat.
Aber vielleicht sieht mana uch so was ich meine.

Beitrag von schullek 29.04.10 - 16:56 Uhr

quatsch, das kind sieht ganz normal aus! red dir und damit dem kind bloß nicht irgendetwas anders ein.
und vor allem leg nicht so viel wert auf das urteil anderer, auch wenn es ein arzt ist. der hat nur tabellen und wachstumskurven vor sich. und leider scheint deiner nicht darüber hinaus zu denken.

generell wollte ich aber noch etwas sagen: wenn du deinem kind das essen verbietest, weil du meinst, sie würde sonst zu dick werden, denke ich, dass das nach hinten losgehen könnte. iob du es nun direkt aussorichst oder nicht, kinder haben feine antennen und als mädchen bekommt sie früh genug von allen seiten mit, dass dünn sein das otimale ist. wenn du nun pech hast, drängst du sie absolut zu früh (besser gar nicht) in diese schiene: essen macht dick, rein.

ich handhabe es so: mein sohn (4,5) bekam schon von klein auf beigebracht, was gesund und was ungesund ist. und er durfte schon immer entscheiden, wieviel er isst. das war bei uns einfach, denn durch das stillen hatte ich noch nie eine kontrolle darüber. und so haben wir es fortgesetzt.
wir essen alle ein essen, auch mal das, was er sich wünscht, aber hauptsächlich vollwertig und gesund. und er iosst so viel er mag. auch gar nichts, wenn es das ist, was er möchte. oder wie gestern abend auch mal 3 eierkuchen (ich war nach einem dicke satt). er kann es selber sehr gut einschätzen und das lass ich ihn dann auch. und wenn ich was ungesundes, wie eben eierkuchen auf den tisch bringe, gelten eben hier auch die gleichen regeln, wie bei jedem anderen essen: so viel er mag oder auch nichts.

lg

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 17:30 Uhr

Ich weiß as du meinst aber ich verbiete ihr das Essen nicht.
Hier wird auch immer gesund gekocht und es gibt viel Obst und gemüse. Meine Maus isst nur wirklich viel. Und irgendwann muss ich sie stoppen. Ich habe das 1 mal gemacht da haben mein Mann und ich gesgt ob dann lassen wir sie heute Mittag mal so viel essen wie sie möchte. Das ergebniss war das sie die halbe nach gebrochen hat. Sie isst und isst und isst! Auch bis es ihr schlecht wird.
Deshalb muss ich irgendwann sagen Stop!
natürlich hab ich mir auch schon gedanken drüber gemacht das ich da vorsichtig sein muss damit sie nicht ins krasse gegenteil verfällt irgendwann. bin da schon sehr vorsichtig.


LG:)

Beitrag von rmwib 29.04.10 - 18:00 Uhr

So ein Quatsch, das Kind sieht ganz normal aus.

Beitrag von 17876 29.04.10 - 19:49 Uhr

Deine Tochter ist doch nicht dick!!#kratz

Beitrag von keksiundbussi04 29.04.10 - 16:46 Uhr


Also dick, finde ich sie auf dem Foto nicht.

Wie wärs denn, wenn Du sie zum Turnen oder ins Ballett, schickst?

Meine Tochter ist 5J, wiegt 16,5 kg u. ist 107cm groß. Meine kleine, geht ins Moderne Kinderballett!


Karin#klee

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 17:33 Uhr

:)

Sie ist ja eine zeit lang gegangen. Aber dann kam meine kleinste tochter die große Kam zur schule und wir sind umgezogen. Hier in der nähe gibt es leider nichts.
Und um weiter weg zu fahren fehlt mir einfach die zeit.
Hab mir jetzt vorgenommen mit ihr öfter schwimmen zu gehen.
In Kleidung finde ich auch das sie ganz normal aussieht. Aber ohne ist sie schon speckig.
ist in den letzten wochen auch mehr geworden finde ich.
Muss einfach mehr bewegung her.

Danke dir für die antwort#blume

Beitrag von linagilmore80 29.04.10 - 16:49 Uhr

Komisch, meine Jüngste hat auch in etwa diese Maße und der Kinderarzt meinte, sie sei im normalen Rahmen, aber ich möchte doch bitte darauf achten, dass sie sich außreichend bewegt (ist Gottlob kein Problem, sie ist ein Wildfang) und nicht ganz so viel süßes isst (bekommt sie bei mir selten, aber wehe sie ist bei Oma und Opa...).

Also würde ich sagen, wenn Du schon eh darauf achtest wie sie isst und sich bewegt, dann kannst Du eh nicht mehr machen.

LG,
Lina

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 17:37 Uhr

Ja das ist es ja und deshalb fühle ich mich auch etas machtlos.
Wir essen bewusst und es kommen gesunde sachen auf den tisch.
Meine kleine ist auch so eine süße Spring maus wie deine;)
Und darauf das es nur wenig süßes gibt achte ich auch.
Kann sie ja schlecht auf diät setzen#schock
Sie ist schon etwas speckig aber sooo schlimm wie der Kinderarzt mein finde ich das auch nicht.
Haben uns jetzt vorgenommen mehr schimmen zu gehen.
Denke mal im Sommer wird sich das geben#klee

Beitrag von krokolady 29.04.10 - 17:31 Uhr

nunja, meine knapp 5jährige ist 111 cm und wiegt das Gleiche wie Deine Tochter!
Und meine Tochter ist nicht dürre, sondern normal schlank.

würde nu nicht sagen das deine Tochter richtig dick ist, aber es wäre vielleicht schon besser wenn sie nu erst Mal nicht mehr zunimmt.

Beitrag von geralundelias 29.04.10 - 17:40 Uhr

Ganz ehrlich...
Mach´ dich nicht verrückt#liebdrueck
Klar, du hast als Kind selber erleben müssen, wie es ist, allerdings find´ ich deine Kleine keinesfalls zu dick.Vielleicht hat sie einfach länger keinen Schuss in die Höhe gemacht und der folgt dann demnächst. Du sagst ja, dass du auf Ernährung achtest und die Kleine sind ausreichend bewegt...dann wird sie sicherlich nie Probleme mit dem Gewicht bekommen.
Emilian ist 3 1/2 J alt und wiegt 15kg und ist etwas kleiner als deine Süße. Noch nie hat jemand gesagt, er sei zu dick...
Er ist gut gebaut, ein kerniges und gesundes Kind....also alles super.

#liebdrueck

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 17:49 Uhr

Danke lieb von dir#liebdrueck
Hast du schön geschrieben und ich bin auch schon wieder etwas beruhigter.
Süß deine Söhne! Ist Emilian schon vergeben?
lach.....Gabe ein hübsches Pärchen:-p#verliebt

Beitrag von mona98 29.04.10 - 18:25 Uhr

Hallo!!
Also ich finde Deine Tochter sieht vollkommen normalgewichtig aus.Ich persönlich finde es gesund und schön ,wenn sie nicht so dünn sind,damit sie auch mal eine Krankheit nicht umhaut!
Vielleicht solltest Du das nicht zu einem so wichtigen Thema machen ,denn das kann auch so kleine Mädchen unsicher machen und prägen.Sie als Sorgenkind zu bezeicnen finde ich schon krass,und das ist nicht böse gemeint.....Sorgenkinder sind etwas anderes!Du scheinst keine zuhaben und darauf solltest Du stolz sein.Zeig ihnen lieber dass Du sie so liebst wie sie sind .Kinder werden schon mal pummelig und dann wachsen sie wieder und die Proportionen stimmen wieder.
Ich bin sehr groß für eine Frau,das war auch nicht immer leicht ,aber inzwischen weiß ich ,wer mich nicht akzeptiert wie ich bin ,der hat mich nicht verdient!!:-p
Also...etwas mehr Selbstbewustsein bitte ..für Dich und Deine Töchter!!
Liebe Grüße Mona

Beitrag von sofilu 29.04.10 - 18:52 Uhr

Hallo,

nein sie ist nicht mein Sorgen Kind. Ich habe keine Sorgen Kinder das stimmt!
Meine Kinder sind gesund und das ist mir das wichtigste.
Ich finde sie süß so wie sie ist! An ihr ist so viel speck zum dran knabbern:-)
Und ich lasse sie in keinster weise spüren das ich mir sorgen mache.
Ich möchte halt nur nicht das wenn sie in die Schule kommt dann auch so fertig gemacht wird wie ich. Kinder können so gemein sein.
Habe jetzt beschlossen mit ihr öfte schwimmen zu gehen und dann denke ich macht der Arzt auch keinen alarm mehr nach dem Sommer;-)
Sie soll nicht dünn oder drürre sein , um Gottes willen!
Aber sie soll halt auch nicht dick werden.

LG Sofi

Beitrag von loonis 29.04.10 - 19:56 Uhr




Finde die Werte normal...
Meine Kleine ist Ende Jan. 3 geworden...wiegt 18 Kilo bei mind. 1,07 m

LG Kerstin

Beitrag von janamausi 29.04.10 - 20:05 Uhr

Hallo!

Dick ist deine Tochter nicht, sondern an der "Grenze".

Ich denke aber, dass man schon aufpassen muß. Kinder die in dem Alter schon an der "Grenze" sind, können schnell übergewichtig wenn sie in die Schule kommen und deutlich weniger Bewegung haben.

Ich weiß nicht, wie groß deine Hamburger sind, aber ich würde meiner Tochter keine zwei Hamburger essen lassen. Bei uns gibt es z.B. für jeden einen Hamburger und dafür Beilagen wie Karottensalat etc., von denen auch mehr gegessen werden darf.

Ebenso bei anderem Essen. Fettiges oder Fleisch etc. gibt es nur in maßen, aber die Beilagen wie Kartoffeln etc. in Massen.

LG janamausi

Beitrag von sushi3 29.04.10 - 20:08 Uhr

hmm. meine 3j ist 93cm und hat knapp 12kg.

finde jetzt aufm bild nicht, dass deine annika dick aussieht.
aber sieh es mal so: der arzt will euch ja nix böses. auch wenn er vielleicht übertreibt, wird es ggf. was gesehen haben, was wir unbekannterweise nicht erkennen.

was die andern hier sagen, klingt doch alles gut: etwas mit sport, viel bewegung, usw. einfach drauf achten. denn sollte das gewicht später ausufern, wirst du das nachsehen haben

alles gute

Beitrag von maxi03 29.04.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

ich kann deine sorgen nachvollziehen, denn mir erging es als Kind ähnlich. Ich hatte sehr lange extremes Übergewicht und unsere Tochter kommt doch sehr nach mir.

Sie isst schon immer sehr gerne, aber ich achte seit Beginn an, was sie isst, wieviel,... ich denke, du handhabst es genauso.

Aber mach dich nicht verrückt, ich finde sie nicht dick auf dem Bild.

Wie empfohlen sollte sie sich viel bewegen und überwiegend gesund essen.

Vllt. hat der Kia deswegen so reagiert, weil du keine Modelmaße hast und er meint, dass du sie vllt. vollstopfen würdest? Aber ehrlich, ein Kia, der die Kinder von klein auf kennt sollte mit Hilfe aufwarten und nicht nur den erhobenen Zeigefinger zeigen!

LG

  • 1
  • 2