Im Wald übernachten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julie8r 29.04.10 - 16:38 Uhr

Hey,

bei uns gibt es eine Tradition, in der Nacht auf dem 1. Mai im Wald zu übernachten, in einer ganz einfachen Schutzhütte (an einer Seite offen). Seit 16 Jahren war ich jedes Jahr dabei. Auch dieses Jahr hatte ich mir fest vorgenommen, dort zu sein.

Das bedeutet konkret: ca. 1 Stunde Aufstieg durch den Wald, den ganzen Abend am Lagerfeuer sitzen und dann ein paar wenige Stunden auf einer Isomatte in der Schutzhütte schlafen.

Eben hat mir meine Mutter ins Gewissen geredet: Wettervorhersage sei schlecht, und wenn ich mir das antue, gefährde ich das Baby.

Wie seht Ihr das?

Bin ein topfittes, robustes Wesen und hatte bis jetzt noch keinerlei Schwangerschaftsprobleme (ab morgen 28. Woche).

Danke für Eure Meinung…

#blume Julie

Beitrag von s.klampfer 29.04.10 - 16:40 Uhr

Also erlich gesagt, ich würds nicht machen.

Beitrag von babybamsi 29.04.10 - 16:41 Uhr

Hi,

du kennst die Gegebenheiten am Besten, wenn du dir das zutraust, dann mach es!

Mütter sind immer so besorgt, meine lässt mich nicht mal mehr alleine zu ihr rauslaufen und das sind nur 900 meter ;-)

Beitrag von xanadoo 29.04.10 - 16:45 Uhr

Wenn da gar keine Möglichkeit zur medizinischen Versorgung ist, würd ichs nicht machen. Aber Handyempfang reicht ja...für alle Fälle... Dann würd ichs machen #liebdrueck

LG, Katharina 38.SSW

Beitrag von maylu28 29.04.10 - 16:52 Uhr

Hallo Julia,

also ich würde es machten, Du kennst Dich aus, Du weisst was da los ist. Und wenn Du fit und gesund bist.

Ich bin nicht so eine übervorsichtig. Aber ich bin im 6. Monat auch Du ein Felsenlabyrinth geklettert, ohne das ich mir irgendetwas dabei gedacht habe....
Wir waren auch in der Zeit campen in der Toskana mit Zelt....

Du musst selber wissen, ob Du Dir das zutraust oder eher nicht. Hör auf Deine Bauch.....

Alles Liebe,

Maylu

Beitrag von petitange 29.04.10 - 16:57 Uhr

Ich würd's machen, wenn du dich fit fühlst und es dir zutraust! Es ist ja nicht so als würdest du voraussichtlich in den nächsten Wochen entbinden (also z.B. in der 38. SSW würde ich das Risiko nicht mehr eingehen;-)). Was soll schon passieren, du bist ja nicht krank!

Beitrag von --sabs-- 29.04.10 - 16:57 Uhr

Mal ne blöde Frage dazu: Passt du denn noch in deinen Schlafsack so dass es noch einigermaßen bequem ist? ;-) Ich mein, frieren wär ja nicht so toll...
Aber wenn alles passt und du dich gut fühlst, warum nicht?

Viel Spaß beim Campen! #huepf

LG
Sabs

Beitrag von skyp 29.04.10 - 16:58 Uhr

Solange Du dich wohl fühlst und da nicht im Rekordtempo hoch hetzt, warum nicht? Du bist schliesslich nicht krank sondern "nur" schwanger ;-)
Falls Du die Möglichkeit hast die Isomatte gegen 'ne Luftmatraze auszutauschen, tu es. Das ist bequemer und isoliert auch besser.
Viel Spass :-D

Beitrag von vs26 29.04.10 - 16:59 Uhr

ich würde es wahrscheinlich auch machen, wenn du dir das zutraust.
allerdings solltest du gut aufpassen, dass du dir keine blasenentzündung oder so holst. also immer schön auf ne isomatte oder decke setzen ;-)

Beitrag von amelie488 29.04.10 - 17:15 Uhr

ich würde es, wenn es mir soweit gut gehen würde, auch machen. schwangerschaft ist ja keine krankheit!!!