Meinungen: Babywippe sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von banana198719 29.04.10 - 17:00 Uhr

Hallo ihr!

Überleg schon eine Weile was ich noch so für meine kleine Maus brauche, da meine Oma natürlich gerne was sponsern täte...
Habt ihr so ne babywippe oder haltet ihr die eher für überflüssig?
Welche Babywippe würdet ihr empfehlen?

Freu mich über viele Antworten!

glg banana+beulchen ( zu 80% Prinzessin)

Beitrag von kathrincat 29.04.10 - 17:22 Uhr

überflüssig in der kücher am esstisch hatten wir den chicco polly 2-1 der hat eine liegepo. wie eine wippe

Beitrag von mysterya 29.04.10 - 17:41 Uhr

Also meine war höchstens während der Breizeit so die ersten 6-8 wochen sinnvoll. Danach wollte das Kind einfach sitzen bzw. auf meinen schoß beim Füttern und ansonsten habe ich die Wippe nie gebraucht.

Du kannst dir schon eine zulegen, wenn du dir unsicher bist. Aber in jedem Fall würde ich dir dazu raten keine teure Neue zu kaufen, sondern mal lieber Ebay zu konsultieren oder Freunde zu fragen...weil neu kaufen lohnt sich in meinen Augen dann doch nicht für die Anwendungszeit.

Beitrag von schmettermaus 29.04.10 - 18:20 Uhr

Hallo,

sehr sinnvoll sag ich nur grade zum Beikoststart da hat man dann beide Hände frei.

Oder wenn man mal schnell duschen will oder...oder...oder....

Ich hatte sie damals und nutze sie wieder und mein Sohn hat keine Rückenleiden.

LG Melli 32.ssw

Beitrag von gussymaus 30.04.10 - 07:55 Uhr

für schnell mal duschen ist das kind sicherer im laufgitter aufgehoben, und besser auch, als in der wippe... aber wenn es wirklich bei en paar minuten bleibt wirds schon nicht schaden ;-)

Beitrag von bird78 29.04.10 - 18:20 Uhr

Hallo,

ich wollte erst partout keine. Als Maximilian dann ca. 3 Monate alt war, wollte er immer bei mir sein und gucken was ich mache. Da habe ich mir dann eine zugelegt.

Jetzt da wir mit dem Brei angefangen haben finde ich es ebenfalls sehr praktisch.

Warte halt erstmal ab. Die kannst Du Dir immer noch holen.

Grüße

Dani mit Maximilian (*15.11.2009)

Beitrag von emilia82 29.04.10 - 19:07 Uhr

Ich hatte keine, hab nie eine vermisst und würde auch nie eine kaufen!
Davon abgesehen ist es für Babys Rücken gesünder flach zu liegen, solange sie nicht selbst sitzen! Für mich reine Geldverschwendung! Ich hatte Marc immer im Stubenwagen liegen und in jedem Zimmer dabei, und später lag er dann aufm Boden!

VLG Emilia mit Marc 19 Mon & Jule ET - 7

Beitrag von emeri 29.04.10 - 20:25 Uhr

hey,

also wir hatten nie eine und haben sie auch nie vermisst. beim breikost start saß er auf meinem schoß.

in seinem bisher 12 monate langen leben kam es bisher 2x vor, dass ich ihn in der wohnung in die autoschale gelegt habe. ansonsten hat anfangs stubenwagen bzw. decke am boden völlig gereicht. und wenn sie mobiler werden wird die wippe mMn sowieso zu gefährlich.

ist wohl eine einstellungssache: die einen haltens für absolut unnötig, die anderen schwören drauf. :-)

lg emeri

Beitrag von froschkoenig25 29.04.10 - 20:30 Uhr

Also ehrlich gesagt finde ich die Wippe total überflüssig. Hatte bei meiner Ersten eine gekauft und meine Hebamme war nicht sehr begeistert, weil man den Kindern den Ergeiz nimmt, sich selbst vom Boden nach oben zu arbeiten. Kinder gehören mit einer Krabbeldecke auf den Boden und das ist meiner Meinung nach auch, wenn ich richtig nachdenke, logisch. Eine Wippe ist mindestens genauso sinnlos wie ein Gehfrei.

Also ich würd sagen, spar Dir das Geld und such Dir lieber ne tolle Bauchtrage, Tragetuch oder etwas anderes sinnvolles aus, was Oma spendiert.

Beitrag von binci1977 29.04.10 - 23:25 Uhr

Hallo!

ich hatte bei allen 3 Kindern eine und habe sie oft genutzt, vor allem, als sie noch so klein waren.

hatte und werde nie ein Laufgitter besitzen und mag es auch nicht, die Kleinen die ganze zeit im Autositz zu parken, deshalb die Babywippe.

Ich konnte die Kleinen immer mitnehmen, ob ich in der Küche war oder wo auch immer.

Am besten sind dann auch noch die mit dem Spielbogen.

Gut, irgendwann wollen die auch nicht mehr drin hocken, wenn sie beweglicher werden, aber zum Füttern, oder um sie für kurze Zeiträume mal zu beschäftigen, langte es trotzdem noch alle mal.

LG Bianca 39.SSW

Beitrag von lienschi 29.04.10 - 23:42 Uhr

huhu,

ich habe eine Wippe von Hauck und finde sie auch sinnvoll.

Mein Kleiner liegt ab und zu darin, wenn ich dusche... vor der laufenden Waschmaschine geparkt ist das fast wie Fernsehen. ;-)

Zum Beikoststart war sie auch ganz praktisch... solange, bis er im Hochstuhl sitzen konnte.

Und anfangs habe ich sie dabei gehabt, wenn wir ins Restaurant essen gegangen sind, oder bei den Großeltern essen waren.

Solange die Wippe nur für kurze Zeitabschnitte genutzt wird und eine ganz flache Liegeposition hat, ist das m.M.n. völlig ok.

Als Dauerliegeeinrichtung ist sie aber nicht geeignet, da die Haltung nicht optimal ist und die Bewegungsfreiheit zu eingeschränkt ist.

lg, Caro

Beitrag von loona-78 29.04.10 - 23:47 Uhr

hey,

wir haben eine! und ich würde sie nimmer her geben wollen. der kleine ist sehr gern da drin. anfangs hat es ihm nicht gefallen aber jetzt. du kannst duschen, kochen, essen.... und das kleine ist gut aufgeräumt. wir haben eine von cicho. bin begeistert.

lg,
loona-78

Beitrag von kra-li 30.04.10 - 06:57 Uhr

Auf jeden Fall...
Zum mal ablegen, zum Füttern ...........

Beitrag von gussymaus 30.04.10 - 07:54 Uhr

zum füttern solange das baby noch nicht sitzen kann ja, also für 2 monate wenn es hoch kommt... dafür würde ich keine teure kaufen sondern eine günstige aus dem 2nd hand. wenn du einen hochstuhl mit ruhestellung haben wirst, kannst du sie dir ganz schenken.

an sonsten sollte man die dinger am besten sowieso nicht benutzen...

lass dir von der omi doch nen gutschein schenken... dann kannst du dann was kaufen was fehlt... und lass sie doch was zum babysitz dazugeben oder so...

Beitrag von siebzehn 30.04.10 - 08:29 Uhr

Wir haben jetzt das zweite Kind und eine Wippe noch nicht einmal vermisst.

Der ganz Kurze beschäftigt sich auch prima alleine im höhenverstellbaren Laufgitter mit Spieltrapez darüber und muss gar nicht ständig bei mir im Raum sein.

Den Großen hab ich einfach auf eine Krabbeldecke auf dem Boden gelegt - auch in der Küche. Und das werde ich auch jetzt wieder so handhaben, wenn der Kleine mobiler wird.

Beitrag von miau2 30.04.10 - 08:36 Uhr

Hi,
ob sinnvoll oder nicht musst du selbst entscheiden...

Ungesund wird sie, wenn dein Baby länger als max. 1-2 mal am Tag für eine halbe Stunde darin liegen muss. Sie ist für den Rücken nicht wesentlich besser als ein Autositz, und hindert vor allem das natürliche Bedürfnis nach Bewegung.

Und WENN sich die Kinder darin bewegen (bsonders in der ganz flachen Position möglich) kommt der nächste Punkt: ungefährlich sind die Teile nicht.

Unser Großer hätte sich beim ersten Versuch, ihn in eine der "normalen Standard-Wippen" (keine Ahnung, ob das nun die von Haugk oder eine vergleichbare war) zu packen fast herausgewunden. Der Gurt ist ein Witz und hält kein strampelndes Baby sicher zurück.

Das Baby einer Bekannten hätte es nicht nur fast geschafft - er hat es (trotz anschnallen) geschafft und ist aus der Wippe auf den Boden geknallt.

Zum Glück hatte die Mutter nur eine Unsitte aufgegriffen: die Wippe zu verwenden, wenn man eben nicht zu 100% das Baby im Auge hat und jederzeit (!) eingreifen kann. Sie hat "nur" gekocht, wenn ich hier die Empfehlung "zum duschen" lese will ich gar nicht wissen, wie die Mütter dann eingreifen können, wenn die Kinder sich freistrampeln.

Hätte sie noch die zweite verbreitete Unsitte aufgegriffen, die Wippe mitsamt Kind auf den Tisch zu stellen hätte der Sturz sehr schlimme Folgen haben können - so waren sie zwar zur Kontrolle im KH, es blieb aber folgenlos.

Also, wenn du eine Wippe nur für sehr kurze Zeiträume, und nur, wenn du dein Kind komplett beaufsichtigst und jederzeit eingreifen kannst verwendest - dann ist das vollkommen ok und schadet auch nicht.

Wir haben nach unseren Erfahrungen beim ersten Kind doch noch eine fürs zweite geholt, als der ein paar Monate alt war und uns beim Abendessen zugucken wollte...da saß er dann in seiner Wippe (die von Baby-Björn, die ich für erheblich sicherer halte, abgesehen davon ist sie länger nutzbar - heute setzt sich der Kleine gerne mal alleine rein und wippt ein bißchen) und hat uns zugeguckt.

Für dinge wie Duschen, Kochen usw. (also alles, wo man eben nicht immer und direkt dem Baby die Aufmerksamkeit schenkt und eingreifen kann) würde ich eine Krabbeldecke auf dem Boden empfehlen.

Viele Grüße
Miau2