Fremdeln nur bei Männern?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wollschaf 29.04.10 - 17:03 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist knapp ein Jahr und fängt jetzt erst mit Fremdeln an - aber nur bei Männern!!! Sobald sich da einer ihm nähert, wird losgekreischt!! Hab mich gestern nach ner ganzen Weile mal wieder mit meiner einen Freundin getroffen - Alex guckte und fing an zu strahlen.
Bei unserem Nachbarn, den wir sicher 2 - 3x die Woche sehen - sofort Gebrüll!
Kennt das sonst noch jemand so in der Form?

Ob das daran liegt, das der Papa meistens erst spät abends kommt und Alex ihn dadurch ja viel weniger sieht?

LG, Das Wollschaf

Beitrag von cherymuffin80 29.04.10 - 17:05 Uhr

Hallo,

laut meiner Mutter hab ich auch nur bei fremden Männern losgebrüllt. ;-)

Sonst kann ich dir dazu nix sagen, meine Maus freut sich über jeden.

LG

Beitrag von waffelchen 29.04.10 - 17:16 Uhr

Jonathan fremdelt noch nicht mit seinen 11 Wochen, aber mir ist aufgefallen, dass er bei männlichen Stimmen sehr erstaunt ist.
Sobald ein Mann mit ihm redet hört er total interessiert zu und macht riesige Augen.
Ich hab keinen Mann und auch während der SS schon waren nur weibliche Stimmen um mich rum, ich denke mal daran liegt das.

Beitrag von sara09 29.04.10 - 18:28 Uhr

meine ist 5 monate alt und fremdelt derzeit auch nur bei fremden männern. beim papa ist ok. mal sehen ob das noch stärker wird. sie wurde grad wieder geimpft und da weint sie heut bei allen anderen leuten

Beitrag von chips29 29.04.10 - 20:59 Uhr

Hallo,
unsere große Tochter hat bei Männern auch wesentlich stärker gefremdelt als bei Frauen. Sie hat selbst einen Unterschied zwischen Omas und Opas gemacht. Männer waren für sie ganz lange eine schwierige Sache. Bei uns kann es sicher nicht daran liegen, dass mein Mann zu wenig da ist. Wenn ich bei der Arbeit bin / war (bin zum 2. Mal in Elternzeit) dann war mein Mann für sie zuständig. Er kommt täglich um 15 Uhr von der Arbeit nach Hause und hat also viel Zeit für sie. Ich hatte mir damals überlegt, obs wohl daran liegt, dass uns KiA ein Mann ist? Unsere Kleine nun unterscheidet bisher überhaupt nicht zwischen Mann und Frau. Sie fremdelt inzwischen auch, macht da aber keine Unterschiede / zumindest bisher nicht.
LG