an die die schon lange üben?woran liegts?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rhodes0204 29.04.10 - 17:24 Uhr

hallo ihr lieben,

also ich hab mich mal gefragt ob die die schon lange üben von anfang an zb geführt haben?oder habt ihr eher die methode wenns passierts passierts ohne gross nach dem ES zu schauen? klar weis ich dass es möglich ist nicht gleich ss zu werden aber ich kann mir das fast nicht vorstellen dass wenn man einen einigermassen regelmässigen zyklus hat, zb führt, evtl noch ovus testet, im "fruchtbaren alter" ist und fleisig bienchen setztetc. dass es dann trotzdem bei manchen so lange dauert:-(
also bei meiner ersten ss hat es gleich im ersten ÜZ geklappt und jetzt versuchen wir es wieder!ich hab natürlich auch keine garantie wie lange es diesmal dauert!

würd mich mal interessieren wie das bei euch ist oder was ihr meint woran es liegt dass es nicht schneller klappt?
soll jetzt kein vorwurf sein!! hab mir nur mal meine gedanken gemacht. würd mich freun wenn ihr mir antwortet


lg verena

Beitrag von guayaba79 29.04.10 - 17:46 Uhr

Hi,

ja wenn wir wüssten worans liegt....:-)

Also ich hab vor 6 Monaten die Pille abgesetzt und mich dann ziemlich schnell mit den Fragen " wann ist mein Eisprung" etc. beschäftigt aber noch 1 Monat anders verhütet. Und dann hab ich, glaub ich, ein paar Anfängerfehler begangen. Es falsch eingeschätzt, Zervixschleim falsch interpretiert und zu wenig oder zum falschen Zeitpunkt geherzelt.

Dann hab ich mir nach ca. 2 oder 3 Monaten Billig-Ovutests besorgt, die waren immer negativ. Dann einen Monat lang aus Trotz keine Ovus benutzt, dann wieder andere probiert aber zum falschen Zeitpunkt getestet. Parallel zu den Ovus hab ich aber in meinem eigenen Kalender Notizen zu ZS und MS etc gemacht. Und nach nun 5 echten Übungsmonaten, weiß ich in etwa, wann der ES ist und dass sich bei mir die Symptome für den ES ca. 4 Tage vorher ankündigen und bis zur Mens andauern!

Man lernt halt jeden Monat dazu - aber da das Zeitfenster so kurz ist, braucht man Übung um es richtig zu nutzen.

Wenn man 6 Monate lange 4 Tage pro Monat zum Sport ( oder chinesisch oder irgendwas anderes, was man vorher nicht probiert hat) geht, gewinnt man trotzdem nicht gleich die nächste WM- obwohl man schon nen halbes Jahr dabei ist und sich auch ständig damit beschäftigt.

Dafür ist die Freude dann umso größer, wenn man endlich nen Treffer landet oder?

Beitrag von saskia33 29.04.10 - 17:54 Uhr

Ich hab für mein 2.Kind knapp 1 Jahr üben müssen,bei uns ist aber alles i.O ;-)
Hab damals ZB geführt,Ovus benutz und zum Schluß sogar den CB Monitor ;-)

Bis zu einem Jahr üben ist aber völlig normal!!!
Denke mal das ich genauso lange üben muß,evtl.sogar noch länger,bin ja keine 20 mehr ;-)
Je Älter man wird desto wenige ES hat man im Jahr und das kann eben ein Grund sein warum es so lange dauert!

Schwanger werden ist eben wie ein 6er im Lotto,alle braucht seine Zeit #cool

Jetzt bin ich im 4 ZK üben fürs 3.Kind und genauso lange benutze ich schon den CB Monitor #augen
Führe dieses mal aber kein ZB,da man damit überhaupt nicht sehen kann ob man Sxchwanger ist oder nicht ;-)
Mache mich dieses mal nicht mehr verrückt,irgendwann klappt es ;-)

lg sas

Beitrag von rhodes0204 29.04.10 - 17:58 Uhr

und wie lang hats bei deinem ersten kind gedauert?

Beitrag von saskia33 29.04.10 - 18:03 Uhr

Da war ich fast 11 Jahre jünger,da hats 5 Monate gedauert #schein

Daher denke ich das ich mich wieder so auf 1 Jahr einstellen darf #zitter
Mein FA macht aber bei über 35 Jährigen schon eher was #schein

Mal schauen was mich dieses mal erwartet#gruebel

Beitrag von rhodes0204 29.04.10 - 18:05 Uhr

na dann wünsch ich die viel erfolg und danke für deine antwort

lg verena

Beitrag von engel031985 29.04.10 - 18:34 Uhr

hey verena,

also wir haben im september 2008 - 3 monate nach unserer hochzeit - die pille abgesetzt.waren dann ende oktober auf hochzeitsreise und als wir wieder da waren hab ich dann nach 30 tagen nen sst gemacht und der war positiv!
leider hatten wir das glück nur für 2 tage und mussten es wieder gehen lassen.

danach hab ich mit zb angefangen und zwischendurch auch mal ovus benutzt (meine ovus waren aber nie so richtig positiv) hat aber auch net geklappt.

nach 1 jahr üben bin ich nochmal zum fa und wollte wissen ob er mich mal durchcheckt? fehlanzeige!:-[ mein fa meinte es wär noch zu früh nen hormoncheck zu machen.

dann bin ich im dezember zu nem anderen fa und der hat gleich blut abgenommen und gesagt da und da soll ich nochmal kommen zum blut abnehmen.
das ergebniss ist jetzt das ich zuviel männliche hormone hab und deswegen keinen es!also bekomm ich jetzt clomi und jetzt lässt sich mein mann untersuchen und da warten wir noch auf die ergebnisse.

lg engel

Beitrag von grinsekatze85 29.04.10 - 18:37 Uhr

Hallo!

Also wir üben jetzt für`s zweite Kind seid Okt. 09...bis jetzt ohne Erfolg. Hab vorher schon viel zu ZB`s gelesen und mir viele angeschaut...#hicks weil ich nicht ganz ohne Wissen starten wollte....#schein

hab dann auch nie einen ES gehabt laut ZB und bin damit dann zur FA... und beim BT wurde festgestellt, das ich zuviel Testosteron (2,5 war der Wert#schock) in mir habe, jetzt bekomme ich seid 2 Mon. Dexamethason jeden Abend ne halbe Tabl. und hatte letzten Zyklus meinen 1.ES #freu leider hat es nicht geklappt... habe aber auch sehr lange Zyklen zwischen 40-60 Tagen..#augen und bin heute bei ZT21 im 5.ÜZ und noch nix von ES zusehen... #schmoll hoffe der kommt noch...

mein Wert ist aber schon gesunken, am 25. Mai wieder hin zum BT und dann wird es wohl mit Clomi weiter gehen... hab schon viel gutes gehört, natürlich auch negatives....aber ich denke das es für uns der richtige Weg ist zum 2. Wunschkind.....#verliebt

übringens beim 1. Kind bin ich im 5.ÜZ nach Pille schwanger geworden ohne ZB`S, Ovus oder sonst irgendetwas....;-)

LG
grinse#kaze85

Beitrag von rhodes0204 29.04.10 - 18:59 Uhr

danke und eure antworten machen ja auch sinn. das ist ja genau das was ich meine. ihr habt "gründe", wie alter,männliche hormone, keinen ES etc... das versteh ich ja voll kommen. von daher mach ich mir ja gedanken wenn jemand all diese "problemchen" nicht hat und zur fruchtbaren zeit herzelt, also quasi zu optimalbedingungen versucht ss zu werden, warum es bei DIESEN mädels eben nicht klappt#kratz???
versteht ihr was ich meine#schwitz

Beitrag von grinsekatze85 29.04.10 - 20:32 Uhr

Hmmm.... ja dann kann es ja auch an dem Mann liegen?! Vielleicht sind die #schwimmer zu faul oder zu wenige...;-)

Ich meine es kann ja immer irgendwas sein, Eileiter verklebt oder sonst irgendetwas oder ne Eireifestörung und man kann auch schwer schwanger werden, das sind manchmal kleine Dinge die es unmöglich machen...

Aber wenn bei beiden 100% alles okay wäre...dann weiß ich es leider auch nicht?!? :-(

LG