Soo Probleme mit meinem Kater :-(

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von babybamsi 29.04.10 - 17:32 Uhr

Hi ihr Lieben,

habe seit dem ich schwanger bin voll die Probleme mit meinem Kater.Er ist 7 Jahre alt und kastriert, nur jetzt wo ich schwanger bin, markiert er alles, was mit mir zu tun hat, selbst mich und das schon seit 6 Monaten, er hört einfach nicht auf damit, ich kann ihn kaum in die Wohnung lassen, er spritzt mir sogar ins Gesicht, wenn ich auf dem Sofa liege, das geht ja mal gar nicht!

Jetzt habe ich angst, dass er damit nicht aufhört und auch nacher die Babysachen markiert, er tut ja jetzt schon alles!

Habe noch eine Katze ein weibchen und die ist total friedlich, und hat sich nicht verändert.

Ich möchte ihn nicht weggeben, aber so langsam geht es fast nicht mehr, er ruiniert mir die ganze Wohnung und dass ist eine Zumutung, auch wenn das Baby kommt, so geht das nicht.

Ich lauf ihm jetzt immer hinterher wenn er in der Wohnung ist und das ist ziemlcih stressig.

Was soll ich machen? Mag ihn doch behalten, wie kann ich das aus ihm raus bekolmmen?

LG
Steffi

Beitrag von kimchayenne 29.04.10 - 17:35 Uhr

Hallo,
wende Dich an einen Tierpsychologen ,Verhaltenstherapeuten für Katzen oder eine Tierheilpraktiker mit Zusatzausbildung in dem Bereich.
LG Kimchayenne

Beitrag von lilie84 29.04.10 - 20:08 Uhr

hi...,

eine Möglichkeit wäre, wenn du es ohne Tierpsychologen probieren möchtest ( Katzen sind eigensinnig ) ein Spray zu benutzen.

Dieses Spray enthält Pheromone, die Katzen mit den Schnurrhaaren aufnehmen ( habe es auch angewendet bei meinem )

..., dieses Pheromon sagt ihm : Hey , bleibe cool.., es ist alles in Ordnung! Das heisst, er brauch nicht markieren, weil alles gut ist.

Kann man beim tierarzt bestellen, Kosten 20 Euro.

Es werden die Stellen eingesprüht die er am häufigsten markiert..., bloss nicht alles einsprühen, ein Sprühstoß pro Stelle reicht...!

Hoffe ich konnte Dir helfen, würde mein Tier auch nicht abgeben wollen, aber ins Gesicht spritzen lassen muss ja auch nicht sein...:-D

Beitrag von shiningstar 29.04.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

kann mich den Vorschreibern nur anschließen -versuche es mal mit Feliway, homöopathischen Mitteln oder einen Tierpsychologen.
Hat sich sonst irgendwas in der Wohnung verändert, außer natürlich dass jetzt neue Möbel kommen usw.? Hast Du weniger Zeit für den Kater, bist mehr mit was anderem beschäftigt oder so?!
Es ist wie ein Teufelskreis -wenn Katze pullert, ist man böse und genervt und die Katze merkt das. Das bedeutet dann noch mehr Stress für das Tier usw.
Ich kenne das von unserer Katze, die hat Blasensteine und hatte fast ein Jahr lang immer wieder blutige Blasenentzündungen. Das hat sie mit einem Jahr etwa bekommen. Hat ganz schön lange gedauert, bis wir einen Dreh hatten (bekommt nun spezielles Futter usw.)
Hast Du denn schon mal eine Urinprobe zum Tierarzzt gebracht? Das geht ganz leicht, in Apotheken kannst Du Spritzen für ganz wenig Geld kaufen, mit denen Du -falls er z.B. auf den Boden pullert -das schnell aufsaugen kannst.
Es muss auf jeden Fall auch alles abgecheckt werden beim Tierarzt.