Elternzeit tauschen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jaze 29.04.10 - 18:43 Uhr

Hallo!

Mein Freund arbeitet derzeit im Ausland und das wird wohl bald enden.

Dann kommen wir finanziell nicht mehr hin.

Er würde nach Hause kommen und meine Elternzeit übernehmen wollen. Geht das? Wird das alles neu berechnet?

Kann ich in der Elternzeit kündigen, damit ich einen neuen ob anfangen kann?

Oder wäre es besser, das mein Freund arbeiteslos wird und dann zu Hause ist und ich während der Elternzeit arbeiten gehe???

Danke für Antworten und nein, es war vorher nicht so absehbar

Beitrag von -janna- 29.04.10 - 22:45 Uhr

Ich glaub einmal darf man das ändern, aber dazu rufst du am allerbesten bei der Elterngeldstelle an und fragst nach, die können dir eher eine verlässliche Auskunft geben.

In der Elternzeit kündigen würde ich an deiner Stelle nicht, solange du keine neue Arbeit hast, du darfst aber auch während der Elternzeit arbeiten, bis zu 30 Std./Woche, das wird dann irgendwie mit Elterngeld angerechnet bzw. verrechnet.

Soweit ich weiß macht es für euch die Möglichkeit wenig Sinn, wenn dein Freund zu Hause bleibt während du arbeiten gehst, zumindest wenn ihr doch mal staatliche Hilfe braucht/wollt. Gibt glaub ich nur dann was, wenn er auch vermittelbar ist und das wäre er ja nicht wenn er sich um euer Kind kümmert.

Beitrag von susannea 30.04.10 - 10:56 Uhr

Elternzeit hat ja jeder. Elterngeld tauschen geht einmalig ohne Begründung.