rauchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von defne01 29.04.10 - 19:39 Uhr

Hallo Ihr lieben,


ich habe am dienstag positiv getestet also noch ganz frisch.

ich rauche seit dem keine mehr. Aber bis Dienstag eine starke raucherin gewen.

Ich brauche jetzt eine kippe.Ich habe grad einen sehr großen verlagen nach ne kippe.

wie macht ihr das mit dem rauchen wie lenkt ihr euch so ab

Beitrag von -frucht-zwerg- 29.04.10 - 19:41 Uhr

ich schau dann immer online nach babysachen =)

Beitrag von 4kinder 29.04.10 - 19:41 Uhr

Zahnpasta Essen hilft immer;-)

Beitrag von vroschmann 29.04.10 - 19:42 Uhr

Ruhe bewahren. Am Anfang ist es hart. Aber es gibt sich mit der Zeit WIRKLICH. Und Du wirst wahnsinnig stolz auf Dich sein, wenn Du es durchgehalten hast!!!

Beitrag von simonesven 29.04.10 - 19:43 Uhr

auch wenn es dennoch nicht wirklich unschädlich ist,kaufe dir nikotinpflaster in der apotheke und/oder nikotinkaugummi.
tidriere dich runter.
das wirst du schon schaffen.
hab selbst bis anfang 2008 geraucht und es mittels pflaster und kaugummi geschafft.
nimm was in die hand was deine hände beschäftigt.

simone mit kekskrümel 9+4ssw

Beitrag von blinki.bill 29.04.10 - 19:45 Uhr



hallo du,

mhh...wie ablenken...ich hab erts in der achten woche erfahren das sich schwanger bin...

bin d azum faruenarzt, und als ich das herzchen schlagen sehen hab, war es grund genug für mich einfach stark zu sein und keine mehr zu rauchen....also seit dem ich beim faruenarzt war rauch ich keine mehr...war davor auch starke raucherin...

ablenken...ja ichhab imemr bonbons oder traubenzucker dabei...wenn ich gemrekt hab etz kommt die lust hab ich einfach einen bonbon geluscht...oder mir da serste us bild angeschaut...

lg

Beitrag von roxy262 29.04.10 - 19:46 Uhr

hab nur kaugummi gekaut...
manchmal ne ganze packung am tag..

jetz nach 4 wochen fällts mir auch noch schwer.. hab extrem lust eine zu qualmen... aber naja denk mir dann immer das ich jetz sooo lange schon durchgehalten hab, da schaff ich das jetz auch noch ;)

du packst das schon du brauchst echt nur den willen und musst halt immer dran denken das dein baby mitraucht und was da alles passieren kann... wenn was ist mit dem kind bereust du das dein ganzes leben lang!

lg

lisa + #ei 9+5

Beitrag von milkahase83 29.04.10 - 19:47 Uhr

schau dir im Netz raucherbabys an, dann läßt du es von ganz alleine bleiben!
Die Kinder sind oft sehr klein und leicht und haben Entzg, das willst du doch nicht, oder?

Beitrag von saya82 29.04.10 - 19:47 Uhr

Hallo!
Würdest du deinem frischgeborenen Baby ein Kissen aufs Gesicht drücken ?
Nein?
Genau das tust du mit deinem Ungeborenen wenn du rauchst.
Es bekommt starken Sauerstoffmangel und versucht dem Rauch zu entkommen.

Halt durch, ich war auch 8 Jahre starke Raucherin (1 Big Pack am Tag) und habe es geschafft #pro für mein Baby

Beitrag von spyro82 29.04.10 - 19:55 Uhr

Hey...

ich habe damals auch in jeder Schwangerschaft aufgehört...Kaugummi hilft Wunder,außerdem hätte mein Mann mir die Zigarette ausm Mund geschlagen...sind auch seine Kinder!:-p

Er hat da SEHR drauf geachtet und das hat mir wieder sehr geholfen...;-)


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von wind-prinzessin 29.04.10 - 19:57 Uhr

Wünsche dir Durchhaltevermögen!

Ich hab nach der 'Diagnose' noch ca 5. Kippen geraucht (wollte zumindest die Schachtel langsam aufrauchen, hab 2 andere verschenkt), bei einer (ca. 30 Std. nachdem ichs wusste) wurd mir so plötzlich kotzübel, dass ich die nach 2 Zügen ausmachen musste, weil ich sonst den ganzen Kassenbereich an der Arbeit vollgekübelt hätte. Seitdem fällts mir auch nciht mehr schwer.

Wenn du richtig Probleme mit der Schmacht hast, sprich doch mal mit nem Arzt drüber, evtl. gibts Nikotinpflaster oder sowas, die man als Schwangere nehmen darf

Beitrag von alex-80 29.04.10 - 20:03 Uhr

Ich war auch starke Raucherin ,jetzt bin ich in der achten Woche und seid ich erfahren habe das ich Schwanger bin! das ist jetzt fünf Wochen her habe ich keine mehr angepackt!(Bei allen meinen Kindern habe ich gleich aufgehört und bin Stolz auf mich).)Ich habe jetzt ein Baby im Bauch und da findet für mich die Verantwortung an. Und nicht erst wenn es erst draußen ist.Und jeder der seinem Kind nicht schaden möchte ,kann auch sofort aufhören.Ess ein Stück Schokolade oder geh an die Luft.Aber ich würde an deiner Stelle keine Kippe mehr anpacken, dein Kind wird es die Später danken.

Beitrag von schneckchenonline 29.04.10 - 20:06 Uhr

Hi,
es war für mich ganz selbstverständlich,das ich den Weg zur Lunge meines Kindes nicht teere.......Das reichte mir als Motivation.
Wenns ganz schlimm wird schau Dir Raucherbabys im Netz an, gibts bestimmt.
Ne Kindergartenmutter von mir hat nicht aufgehört.....der Kurze wurde am Tag der Geburt auf 3200g geschätzt. Als der arme Wurm raus kam waren es grad mal 2400g bei 46 cm. Er is noch garnicht fertig. Die Plazenta kam SCHWARZ hinterher.

Lass es einfach.

LG, Tanja

Beitrag von dini2 29.04.10 - 20:25 Uhr

Du schaffst das!!!!!
Kauf Dir bloß nicht so ein schei... aus der Apotheke (Nikotinpflaster,o.ä...)!
Ich habe auch 6 Jahre lang geraucht und dachte ich komme nie davon los. Heute fühle ich mich als hätte ich niemals geraucht. Hätte ich damals niiiiieeeeee für möglich gehalten. Ich weiß wie schwer es für einen Raucher ist aufzuhören, jedoch im nachhinein weiß ich daß es einfach war. Hast Du schonmal was von dem Buch: Endlich Nichtraucher von Allen Carr (Ich glaube er wird so geschrieben) gehört? Das Buch ist toll zu lesen. Es werden einem keine Horrorszenarien erzählt von Raucherlungen oder so, sondern Du mußt die ganze Zeit lachen, weil Du denkst: Hey, bei mir ist das genauso! Es macht Spaß und wird Dich motivieren nicht mehr zu rauchen. Und immer wenn mich die Gedanken nach Zigaretten gequält haben , habe ich das buch aufgeschlagen und ein paar Zeilen gelesen. Hatte es immer dabei und könnte den Mann echt knutschen für sein tolles Buch. Auch wenn es Menschen gibt, die sagen daß es schei... ist, laß Dich nicht abhalten es selbst zu lesen. Die Leute habe das Buch nicht "verstanden" und somit immernoch Angst nicht mehr zu rauchen.
Kopf hoch, halt durch!!!!!!!!!
LG

Beitrag von sigi75 29.04.10 - 20:32 Uhr

Ich habe vor meiner Schwangerschaft sehr viel geraucht. Hatte früher schon einige Versuche unternommen aufzuhören, aber immer nicht durchgehalten. Als ich erfahren habe das ich schwanger bin, war es plötzlich kein Problem mehr. Ich habe sofort aufgehört, die letzten Kippen verschenkt und das war es dann auch.
Ich bin mir sicher Du schaffst es auch! Tu es für Deinen Zwerg!!
LG