wie macht ihr das mit dem wassertrinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aurice 29.04.10 - 19:48 Uhr

hallo,

meine maus ist 4 Monate alt und bekommt die flasche, am tag sind es zwischen 650 und 750 ml.

jetzt wo es so warm wird, wollte ich ihr zwischendurch auch mal wasser oder tee zum trinken geben.

woher weiß ich dann, ob meine maus durst hat oder hungrig ist?
man muss dazu sagen, dass sie ein spuckkind ist und ich sorge hab, dass das wasser zu dünnflüssig ist.somit kommt es leicht schnell wieder raus.

und muss ich das wasser erwärmen, wie die milch auf 37 grad?

ich bin echt ratlos! bitte helft mir.#zitter
nicht dass sie austrocknet oder sowas...

gruß, aurice

Beitrag von kaka86 29.04.10 - 20:15 Uhr

Wenn dein Kind hunger hat, wird es sich mit Tee nicht zufrieden geben und meckern!

Den Rest musst du probieren!
Meine Tochter hat den Bauchwohltee bekommen, allerdings viel dünner als angegeben!
Probier aus ob deine maus es lieber warm oder kalt mag, oder obs ihr egal is (wie bei meiner Tochter)

Ich kann auch nur die Trinklernflaschen von Nuby empfehlen, die können die kleinen leicht selber halten und die tropfen überhaupt nich!

Grundsätzlich ist es normal wenn dein Kind den Tee erst verweigert!
Meine Tochter brauchte einen Monat bis sie am tag 20 ml getrunken hat (habe aber auch gestillt)
Ich hab sie immer mit der Flasche spielen lassen und draufrumkauen lassen...
...dabei läuft automatisch was raus, was sie dann auch getrunken hat....
...den ertsen Monat hat sie dabei aber auch immer das gesicht verzogen!

Mit dem spucken glaub ich nich, dass es ein Problem sein wird...

Falls sie den Fencheltee nicht mag, kann ich dir den Bio-aufguss-früchte-tee von hipp empfehlen oder du nimmst einen Babysaft und verdünnst den mit stillem wasser!

So...genug gebrabbelt!!

Viel Erfolg!
Carina mit Carlotta (9 Monate)

Beitrag von blefabu 29.04.10 - 20:20 Uhr

also ich würde ihr nichts zwischendurch zu trinken geben. Ich wollte das damals als unser wurm kleiner war auch machen, aber unser Kia hat gemeint er braucht das nicht, er bekommt über den Tag verteilt alles mit den flaschen.

LG

Beitrag von julibraut 29.04.10 - 22:07 Uhr

Unser Kleiner (6 Monate - noch voll gestillt), bekommt seit dem Wochenende auch Wasser angeboten. Allerdings saut er sich mit dem Trinklernbecher von Nuby total ein. Heute musste ich sogar den Pulli wechseln. Er kommt mit der Trinklernflasche von Nuk besser zurecht. Aber ich denke, das musst du einfach ausprobieren. Er bekommt stilles Mineralwasser, das für Babynahrung geeignet ist. Ich gebe ihm das Wasser mit Raumtemperatur. Er nimmt es gerne an und trinkt auch fleißig.
Biete ihr doch einfach immer wieder etwas zu Trinken an. Du merkst dann schon, ob sie Durst hat und richtig trinkt, oder ob sie mit dem Getränk spielt.