wie macht ihr das mit dem wassertrinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aurice 29.04.10 - 20:09 Uhr

hallo,

meine maus ist 4 Monate alt und bekommt die flasche, am tag sind es zwischen 650 und 750 ml.

jetzt wo es so warm wird, wollte ich ihr zwischendurch auch mal wasser oder tee zum trinken geben.

woher weiß ich dann, ob meine maus durst hat oder hungrig ist?
man muss dazu sagen, dass sie ein spuckkind ist und ich sorge hab, dass das wasser zu dünnflüssig ist.somit kommt es leicht schnell wieder raus.

und muss ich das wasser erwärmen, wie die milch auf 37 grad?

ich bin echt ratlos! bitte helft mir.
nicht dass sie austrocknet oder sowas...

gruß, aurice

Beitrag von london1997 29.04.10 - 20:14 Uhr

Hallo!

Ich kann dich beruhigen, deine Maus wird nicht austrocknen.

Ich habe drei Kinder und die beiden Großen waren im Hochsommer zwei bzw. drei Monate alt. Die Milch, die sie bekommen reicht völlig aus.

Wenn du deiner Kleinen Milch gibst und sie nur etwas davon trinkt, hatte sie bestimmt nur Durst. Du kannst ihr ruhig etwas Fencheltee oder Wasser anbieten, das schadet nichts, aber wie gesagt, die Milch ist ausreichend.

Sobald du zufütterst, solltest du ihr jedoch etwas zu Trinken anbieten.

Viele liebe Grüße :-D
Nina

Beitrag von -vivien- 29.04.10 - 21:04 Uhr

so richtig wasser trinken zu und nach den mahlzeiten macht unser kleiner erst seitdem er 7,5 monate alt ist. vorher mochte er es gar nicht oder hat nur einen schluck getrunken

wenn deine maus noch milch bekommt reicht dies an flüssigkeit völlig aus

ich koche das wasser immer ab und lasse es abkühlen.
lg

Beitrag von kaykay86 29.04.10 - 23:37 Uhr

Unsere Kleine (knapp über 3 Monate) hat ziemlich feste Essenszeiten. Und wenn sie vorher nicht zu beruhigen ist, dann geb ich eine Flasche mit Wasser (hab ich vorher mal abgekocht und abkühlen lassen, ich gebe es ihr dann kalt). Ich weiß nicht ob das so 100 % ricthig ist, aber bei uns klappt das ganz gut.

Ich denke de Kinder melden sich schon wenn sie hunger haben.

Alles Gute!

KayKay

Beitrag von kaykay86 29.04.10 - 23:40 Uhr

Ach ja... die erste Milch, die aus der Brust kommt ist dünner als nach z.b. 5 Minuten... D.h.: Das wäre auch gut gegen Durst, wenn du sie kurz an die Brust ässt. (wir machen das nur nicht, weil ich nicht will, dass sie dann nur aus lUST UND lAUNE an der Brust hängt)... Dann weiß ich irgendwann nicht mehr ob sie hunger hat oder nicht. und den ganzen tag an der brust geht ja auch nicht...

Beitrag von kathrincat 30.04.10 - 11:00 Uhr

du brauchst kein wasser oder tee, wenn bio früchtetee. aber eigentlich solltest du nur milch geben. ausser ihr fangt mit brei an, wobei das dann auch lange braucht bis dein kind wirkliche mengen trinkt.
du kannt es kalt geben, wie die milch auch kalt sein kann, sie muss nur heis angrührt werden.

Beitrag von gussymaus 30.04.10 - 12:37 Uhr

wenn ein kind keine beikost bekommt braucht es in der regel kein wasser, und wenn dan kaum.

ich würde ihr hin und wieder mal im becher einen schluck wasser anbieten, wenn sie sich viel vor der eigentlichen "fütterungszeit" meldet, mehr nicht... vor sehr hohen temperaturen sollte man sein kind soweit es geht fernhalten, und so warm, dass ein kind wirklich wasser trinken MUSS wird es wohl diese woche nicht werden ;-)

das wasser kannst du auch kalt nehmen, aber abgekocht sollte es die ersten monate schon sein, genaus wie das wasser für die milch.