meine Süße ist soo krank schläft nur ißt fast nichts

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nilofant 29.04.10 - 20:10 Uhr

Hier schreibt eine sehr besorgte Mutter von einer 22 Monate alten Tochter! Ich muß ein wenig ausholen!

Von Sa. auf So. fing Lucy an sich zu übergeben! Das zog sich bis Montag Mittag hin! In den 2 Tagen hat sie sehr wenig getrunken und nichts gegessen. Am Dienstag bin ich mit ihr zum Arzt weil auch noch hohes Fieber hinzu kam. Der stellte zu der Magen-Darm Geschichte zusätzlich eine Sinusitis mit ner fetten Halsentzündung fest! Wir bekamen Sinupret Saft und Nurofen Zäpfchen. Gestern (Mittwoch) hatte sie extreme Darmkrämpfe mit starken Durchfällen, am Nachmittag hat sie sich dann auch wieder übergeben! Ihre Trinkmenge holt sie sich seit Dienstag in den Nächten! Heute Morgen hat sie um 6 Uhr nach einer Banane verlangt die sie dann auch gegessen hat! Bin heute Morgen nochmal mit ihr zum Arzt weil Lucy sich vor Kraftlosigkeit nicht auf den Beinen halten kann! Sie hat auch bis auf ca 3 Wachstunden über den Tag verteilt nur geschlafen! Die Ärztin sagte das wir uns wegen des austrocknen keine Sorgen machen müssen und das essen sei jetzt auch nicht so wichtig! Dazu muß ich sagen das Lucy vor Samstag nur 11kg wog! Hab sie nicht mehr gewogen aber ich denke das sie bestimmt 1,5 kg abgenommen hat.

Ich bin so unsicher! Wie soll sie denn wieder zu Kräften kommen? Elektrolyte trinkt sie nicht (hab es auch versucht zu Löffeln). Brühe nimmt sie auch nicht. Sie trinkt im Moment Fencheltee mit Trauenzucker oder dünne Saftschorle. Bis auf die Banane am Morgen hat sie nicht mehr gegessen! Ich kann sie noch nicht mal mit ihren heißgeliebten Nudel locken oder Salzstangen! Sollte ich vielleicht entgegen des Ärztlichen Rats in die Klinik fahren! Viele werden jetzt sagen, hör auf dein Gefühl, aber das ist im Moment sehr gemischt. Denn wenn sie kurz wach ist zeigt sie wieder interresse und lächelt auch! Hat jemand das selbe erlebt und hat Tipps für mich?

#blumeSabine mit der ach so kranken Lucy

Beitrag von suessepia 29.04.10 - 20:23 Uhr

Hallo

Also mein Sohn hatte im Feb. eine fette MOE wir waren auch bei KIÄ er hat auch nicht gegessen u getrunken naja eher weniger aber sie sagte wir brauchen uns keine gedanken solang er "etwas" trinkt müsste man nicht ins KH

Und ich meine wenn wir krank sind haben wir auch nicht so denn Apettit zumindest bei einer Magen-Darmkrippe !!!

Wünsch deiner Maus schnelle und gute Besserung#klee

Lg Pia

Beitrag von nilofant 29.04.10 - 20:49 Uhr

Ich danke euch für die lieben Worte, Tipps und vor allem habt ihr mir (und meinem Mann) ein bischen mehr Sicherheit vermittelt! Hoffe auch das sie heute so viel geschlafen hat weil sie den ersten Tag frei von Dürchfällen und Erbrechen war! Hoffe es geht in den nächsten Tagen aufwärts und wir kommen an einen Krankenhausbesuch vorbei!

Wünsche euch noch einen schönen Abend!

#liebdrueckSabine

Beitrag von babe26 29.04.10 - 20:27 Uhr

hallo,
wir hatten sowas mal bei unserem sohn. wenn der kleinen so schlecht ist, dann würde ich ihr vomex-zäpfchen geben. damit ist die übelkeit weg und sie mag vielleicht mal zwieback oder eine salzstange essen. durchfall? uzara-saft, ist pflanzlich und hilft dem darm sich selbst zu helfen.
trinken muss sie. und zwar viel, wenn sie so starken durchfall hat. und wenn du angst um sie hast, dann fahr in die klinik. lieber zwei tage dort und optimale versorgung, anstatt mit angst zu hause.
gute besserung

Beitrag von bibi22 29.04.10 - 20:30 Uhr

hi!

Wie der Arzt sagt, Essen ist bei ner Magen-Darm-Grippe unwichtig. Es würde sowieso nur retour kommen. Die Kleinen wissen oftmals besser was ihnen gut tut als wir. Trinken Trinken Trinken ist das oberste Gebot.

Du wirst eh merken wenn halbwegs wieder etwas geht. Trockenes Brot oder Karottensuppe (so wenig wie möglich gewürzt).

Irgendwann kommt übrigens wieder die volle Trinkattacke von ihnen. Da musst du aufpassen, dass sie nicht zu schnell trinken, sonst kommt alles wieder retour bevor es unten ist.

lg bianca

Beitrag von steinadler75 29.04.10 - 20:31 Uhr

Hallo Sabine,
laß Dich mal drücken #liebdrueck.
Das selbe hatte ich letztes Jahr mit meinem Henry da war er 11 Monate alt.
Er hatte auch 1,5 Kilo abgenommen, und hat 4 Tage gebrochen und 8 Tage Durchfall. War zig mal beim KIA und standen auch kurz vorm Krankenhaus, hatten dann aber doch noch Glück.
Solange Lucy trinkt ist es okay, glaub mir Henry hatte nach 2 Wochen auch die 1,5 Kilo wieder zugenommen als er wieder gesund war.
Und laß sie schlafen es scheint ihr ja gut zu tun wenn sie in ihren Wachphasen Dich wieder anlächelt :-).
Weiß wie es Dir geht, Henry ging es letztes Jahr auch so hundeelend und ich dachte auch es wird nie besser.
Also Kopf hoch und gute Besserung #klee
LG
Annika, Elena und Henry der gestern 2 Jahre alt geworden ist #sonne

Beitrag von bine3002 29.04.10 - 20:37 Uhr

Versuch die Saftschorle etwas anzudicken, d.h. langsam mehr Saft als Wasser. Das hat auch Kalorien.

Und dann: Lass ihr Zeit. So ein Magen-Darm-Virus haut die Kinder echt um und sie brauchen einfach eine Weile.

Geh vielleicht morgennachmittag sicherheitshalber nochmal zum Arzt, weil ja dann das Wochenende kommt.